Home
http://www.faz.net/-gtn-7gvxs
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

3. Spieltag Ein Quartett an der Spitze

Vier Mannschaften haben nach drei Spieltagen neun Punkte auf dem Konto. Dortmund führt die Tabelle vor den punktgleichen Verfolgern Leverkusen, München und Mainz an.

Zum 50. Geburtstag der Bundesliga hat der FC Bayern München in Deutschlands Fußball-Oberhaus den geplanten Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Der Triple-Sieger gewann zwar im bayerischen Derby mit 2:0 gegen den 1. FC Nürnberg, fiel aber mit neun Punkten aus drei Spielen und 6:1 Toren auf den dritten Rang zurück.

Bayer Leverkusen besiegte am Samstag Borussia Mönchengladbach mit 4:2 und behauptete mit neun Punkten und 8:3 Toren Rang zwei hinter Spitzenreiter Borussia Dortmund (7:1), der am Freitagabend Werder Bremen mit 1:0 geschlagen hatte. Platz vier behielt der FSV Mainz 05, der mit dem 2:0 gegen den VfL Wolfsburg ebenfalls seinen dritten Dreier in dieser Spielzeit verbuchte und 7:3 Tore aufweist.

Die sportliche Talfahrt beim FC Schalke 04 geht derweil weiter. Nach dem 1:2 bei Hannover 96 wartet der Champions-League-Aspirant weiter auf sein erstes Erfolgserlebnis in dieser Saison. Den ersten Punkt errang dagegen der SC Freiburg beim turbulenten 3:3 bei 1899 Hoffenheim.

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Europa League Mainz 05 muss nach Griechenland

Zwei Runden müsste Mainz 05 überwinden bis zum Erreichen er Gruppenphase der Europa League: Am kommenden Donnerstag steigen die Rheinhessen als erstes deutsches Team gegen Asteras Tripolis in den Wettbewerb ein. Mehr

24.07.2014, 22:10 Uhr | Sport
VfL Wolfsburg Reich, aber nicht protzig

Poker um Lukaku: Der VfL Wolfsburg sucht nach Verstärkungen, aber nicht mehr um jeden Preis. Die Niedersachsen lehnen die Rolle der Bayern-Jäger noch ab. Mehr

29.07.2014, 11:09 Uhr | Sport
Bundesliga-Vorbereitung Bayern III macht jetzt schon Ernst

Beim Turnier in Hamburg deuten die Münchner schon einmal an, was auf die Gegner in der Fußball-Bundesliga zukommen wird – und treten dabei ziemlich großspurig auf. Mehr

27.07.2014, 19:48 Uhr | Sport