Home
http://www.faz.net/-gtn-7h35n
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

2:0 gegen Hertha Wolfsburger Können schlägt Berliner Frechheit

 ·  Der VfL Wolfsburg siegt zuhause. Olic und Diego schießen Wolfsburg zum 2:0-Erfolg gegen Berlin. Trotzdem gibt es Diskussionsbedarf.

Artikel Bilder (2) Lesermeinungen (2)
Lesermeinungssuche (gesamt):
Sortieren nach
Thomas Kobler

Es ist das erste Mal seit Jahren...

..., dass ich dem Hertha-Fussball etwas abgewinnen kann. In der Verfassung sollten Aufsteiger immer in der Bundesliga ankommen - nämlich mit einem Kader, der im Tunnel vor dem Spiel auch an seine Chance glauben kann in den bevorstehenden neunzig Minuten. Jos Luhukay hat grossartige Arbeit abgeliefert in einem Umfeld, das mit Kompetenz weiss Gott nicht reich gesegnet ist. Jedenfalls gingen die Berliner bisher nie chancenlos in ein Spiel.

Hecking und die Wölfe brauchen einen Goalgetter, sonst trägt das schöne Spiel, zu dem sie in dieser Saison fähig sind, zu wenig Früchte. Peresic ist ok an guten Tagen, an schlechten ist er jeweils ein glatter Ausfall. Am ewigen Olic nagt nun doch auch der Zahn der Zeit, und Vierinha muss in dieser Vorrunde beweisen, dass er mehr als nur begabter Durchschnitt ist. Dosts Verletzung war Pech, aber weil Dieter Hecking, was Mittelstürmer angeht, jegliche Begabung in Auswahl und Einsatz abgeht, wird das keine ganz leichte Klippe für die Wolfsburger.

Empfehlen
Radek Bak
Radek Bak (Radeba) - 01.09.2013 00:07 Uhr

Nach 6:1 Gewinn gegen Frankfurt

haben viele geglaubt es gaebe einen neuen Bayern...

Empfehlen

31.08.2013, 17:38 Uhr

Weitersagen
 
Umfrage

Wer wird Champions-League-Sieger 2014?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.