Home
http://www.faz.net/-gtm-77196
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

0:1 gegen Köln St. Pauli verliert gegen Stanislawski

Holger Stanislawski kehrt erstmals in einem Pflichtspiel als Trainer eines Gegners an seine alte Wirkungsstätte zurück. Die Fans des FC St. Pauli feiern den 43-Jährigen, der mit dem 1. FC Köln allerdings die Punkte mitnimmt.

© dpa Vergrößern Erfolgreich am Millerntor: Stanislawski und seine Kölner

Der 1. FC Köln hat seine Aufholjagd in der 2. Fußball-Bundesliga fortgesetzt und den FC St. Pauli noch tiefer in Abstiegsnot gebracht. Gegen am Ende neun Hamburger behielt die Elf des bei seiner Rückkehr an die alte Wirkungsstätte gefeierten früheren St. Pauli-Trainers Holger Stanislawski am Montag mit 1:0 (1:0) die Oberhand und hält damit weiter Kurs auf Relegationsplatz drei.

Vor der Rekordkulisse von 29.063 Fans im erstmals seit der Fertigstellung der neuen Gegengerade ausverkauften Millerntor-Stadions traf Christian Clemens (3. Minute) für die seit nun zehn Partien unbesiegten Rheinländer. St. Pauli blieb zum fünften Mal nacheinander ohne Dreier und verlor neben den Punkten auch die beiden Innenverteidiger Markus Thorandt (43.) und Florian Mohr ((90.) wegen wiederholten Foulspiels durch eine Gelb-Rote Karte.

Mehr zum Thema

Die Gäste gingen mit der ersten Chance in Führung, als Clemens einen Freistoß an der schlecht postierten Mauer vorbei ins kurze Eck schlenzte. Torwart Philipp Tschauner sah dabei nicht gut aus. Erst allmählich kam St. Pauli in die Gänge, doch Daniel Ginczek (10./37.) und Florian Kringe (39.) konnten ihre Möglichkeiten nicht nutzen.

FC St. Pauli - 1. FC Köln Sie mögen ihren alten „Stani“ noch: Zuschauer auf St. Pauli © dpa Bilderstrecke 

Dezimiert, aber hochmotiviert versuchten die über den Feldverweis verstimmten Hanseaten nach der Pause die Wende herbeizuführen. Trotz eines Feldspielers weniger drängten die Norddeutschen gegen die über weite Strecken zu passiven Gäste vehement auf den Ausgleich, vermochten dabei aber ihre Einschussmöglichkeiten nicht zu nutzen. Auf der anderen Seite ließ Köln etliche Konterchancen aus.

FC St. Pauli - 1. FC Köln 0:1 (0:1)

Schiedsrichter: Gräfe (Berlin)
Zuschauer: 29 063 (ausverkauft)
Tor: 0:1 Clemens (3.)
Gelbe Karten: Boll (1), Ginczek (7), Tschauner (1) / Maroh (4), McKenna (2), Strobl (3)
Gelb-Rote Karten: Thorandt (43./wiederholtes Foulspiel), Mohr (90./wiederholtes Foulspiel) / -

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Zweite Bundesliga Ingolstadt feiert - und der Aufstiegskampf geht weiter

Der FC Ingolstadt ist der 54. Verein der Bundesligageschichte. Darmstadt 98 verpasst derweil die Chance zum Aufstieg - hat aber weiter die besten Karten im Kampf um Rang zwei. Im Abstiegskampf fällt die Entscheidung in der Fremde - alle gefährdeten Klubs müssen auswärts antreten. Mehr

17.05.2015, 17:29 Uhr | Sport
Rückblick Der Arbeitsmarkt in Europa 2014

Wie hat sich der europäische Arbeitsmarkt 2014 entwickelt? Neue Jobmodelle und Fachkräftemangel bringen frischen Wind in die Arbeitswelt. Holger Schäfer vom Institut der Deutschen Wirtschaft Köln hat die Entwicklungen beobachtet. Mehr

27.11.2014, 12:49 Uhr | Wirtschaft
2:1 in Paderborn Ginczek rettet Stuttgart vor Abstieg

Das Abstiegskrimi beginnt denkbar schlecht für Stuttgart. Doch der VfB behält die Nerven. Ein Solo von Daniel Ginczek bescherte Sieg und Klassenverbleib. Aufsteiger Paderborn muss zurück in die zweite Liga. Mehr Von Roland Zorn, Paderborn

23.05.2015, 17:34 Uhr | Sport
Hamburg St. Pauli pinkelt zurück

Einwohner von St. Pauli starten Kampagne gegen Wildpinkler. Mehr

10.03.2015, 21:48 Uhr | Gesellschaft
Krimi im Minutenprotokoll So verrückt lief der Abstiegskampf der Bundesliga

Der letzte Spieltag bietet einen der spannendsten Abstiegskämpfe der Fußball-Bundesliga. Paderborn muckt auf, das Stadion in Hamburg explodiert, Hertha rutscht immer weiter ab – lesen Sie die turbulenten Minuten nochmal im Protokoll. Mehr Von Michael Horeni

23.05.2015, 19:29 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 18.02.2013, 22:17 Uhr