Home
http://www.faz.net/-gtm-77196
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

0:1 gegen Köln St. Pauli verliert gegen Stanislawski

Holger Stanislawski kehrt erstmals in einem Pflichtspiel als Trainer eines Gegners an seine alte Wirkungsstätte zurück. Die Fans des FC St. Pauli feiern den 43-Jährigen, der mit dem 1. FC Köln allerdings die Punkte mitnimmt.

© dpa Vergrößern Erfolgreich am Millerntor: Stanislawski und seine Kölner

Der 1. FC Köln hat seine Aufholjagd in der 2. Fußball-Bundesliga fortgesetzt und den FC St. Pauli noch tiefer in Abstiegsnot gebracht. Gegen am Ende neun Hamburger behielt die Elf des bei seiner Rückkehr an die alte Wirkungsstätte gefeierten früheren St. Pauli-Trainers Holger Stanislawski am Montag mit 1:0 (1:0) die Oberhand und hält damit weiter Kurs auf Relegationsplatz drei.

Vor der Rekordkulisse von 29.063 Fans im erstmals seit der Fertigstellung der neuen Gegengerade ausverkauften Millerntor-Stadions traf Christian Clemens (3. Minute) für die seit nun zehn Partien unbesiegten Rheinländer. St. Pauli blieb zum fünften Mal nacheinander ohne Dreier und verlor neben den Punkten auch die beiden Innenverteidiger Markus Thorandt (43.) und Florian Mohr ((90.) wegen wiederholten Foulspiels durch eine Gelb-Rote Karte.

Mehr zum Thema

Die Gäste gingen mit der ersten Chance in Führung, als Clemens einen Freistoß an der schlecht postierten Mauer vorbei ins kurze Eck schlenzte. Torwart Philipp Tschauner sah dabei nicht gut aus. Erst allmählich kam St. Pauli in die Gänge, doch Daniel Ginczek (10./37.) und Florian Kringe (39.) konnten ihre Möglichkeiten nicht nutzen.

FC St. Pauli - 1. FC Köln Sie mögen ihren alten „Stani“ noch: Zuschauer auf St. Pauli © dpa Bilderstrecke 

Dezimiert, aber hochmotiviert versuchten die über den Feldverweis verstimmten Hanseaten nach der Pause die Wende herbeizuführen. Trotz eines Feldspielers weniger drängten die Norddeutschen gegen die über weite Strecken zu passiven Gäste vehement auf den Ausgleich, vermochten dabei aber ihre Einschussmöglichkeiten nicht zu nutzen. Auf der anderen Seite ließ Köln etliche Konterchancen aus.

FC St. Pauli - 1. FC Köln 0:1 (0:1)

Schiedsrichter: Gräfe (Berlin)
Zuschauer: 29 063 (ausverkauft)
Tor: 0:1 Clemens (3.)
Gelbe Karten: Boll (1), Ginczek (7), Tschauner (1) / Maroh (4), McKenna (2), Strobl (3)
Gelb-Rote Karten: Thorandt (43./wiederholtes Foulspiel), Mohr (90./wiederholtes Foulspiel) / -

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Zweite Bundesliga Ingolstadt siegt in der sechsten Minute der Nachspielzeit

Im Kampf um den Aufstieg beweist Spitzenreiter Ingolstadt Moral und dreht das Spiel gegen Düsseldorf spät. Der KSC verschenkt dagegen zwei Punkte im Duell mit dem SV Sandhausen. Und im Tabellenkeller schöpft der FC St. Pauli neue Hoffnung. Mehr

17.04.2015, 20:57 Uhr | Sport
Wie vor 100 Jahren Hosenträger gegen das schnelle Leben

Florian Schmitz lebt wie vor 100 Jahren. Damit macht er sich in Köln verdächtig. Mehr

29.10.2014, 09:59 Uhr | Gesellschaft
0:0 zwischen Hertha und Köln Keine Ambitionen, keine Tore

Gefreut wird sich nur über die Niederlagen der Konkurrenz: Weil Hertha BSC und der 1. FC Köln wohl nicht mehr in akute Abstiegsnot kommen, sind beide Teams mit dem torlosen Unentschieden mehr als zufrieden. Mehr

18.04.2015, 17:53 Uhr | Sport
Rückblick Der Arbeitsmarkt in Europa 2014

Wie hat sich der europäische Arbeitsmarkt 2014 entwickelt? Neue Jobmodelle und Fachkräftemangel bringen frischen Wind in die Arbeitswelt. Holger Schäfer vom Institut der Deutschen Wirtschaft Köln hat die Entwicklungen beobachtet. Mehr

27.11.2014, 12:49 Uhr | Wirtschaft
Eintracht Frankfurt Ein Herz für den Gegner

Heimspielschwäche? Torflaute? Letzter in der Tabelle? Kein Problem: Die Eintracht bietet vielen Teams in Nöten Erleichterndes. Aber jetzt tritt sie bei den Bayern an. Mehr Von Peter Heß

08.04.2015, 18:59 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 18.02.2013, 22:17 Uhr