http://www.faz.net/-gtm-77196

0:1 gegen Köln : St. Pauli verliert gegen Stanislawski

  • Aktualisiert am

Erfolgreich am Millerntor: Stanislawski und seine Kölner Bild: dpa

Holger Stanislawski kehrt erstmals in einem Pflichtspiel als Trainer eines Gegners an seine alte Wirkungsstätte zurück. Die Fans des FC St. Pauli feiern den 43-Jährigen, der mit dem 1. FC Köln allerdings die Punkte mitnimmt.

          Der 1. FC Köln hat seine Aufholjagd in der 2. Fußball-Bundesliga fortgesetzt und den FC St. Pauli noch tiefer in Abstiegsnot gebracht. Gegen am Ende neun Hamburger behielt die Elf des bei seiner Rückkehr an die alte Wirkungsstätte gefeierten früheren St. Pauli-Trainers Holger Stanislawski am Montag mit 1:0 (1:0) die Oberhand und hält damit weiter Kurs auf Relegationsplatz drei.

          Vor der Rekordkulisse von 29.063 Fans im erstmals seit der Fertigstellung der neuen Gegengerade ausverkauften Millerntor-Stadions traf Christian Clemens (3. Minute) für die seit nun zehn Partien unbesiegten Rheinländer. St. Pauli blieb zum fünften Mal nacheinander ohne Dreier und verlor neben den Punkten auch die beiden Innenverteidiger Markus Thorandt (43.) und Florian Mohr ((90.) wegen wiederholten Foulspiels durch eine Gelb-Rote Karte.

          Die Gäste gingen mit der ersten Chance in Führung, als Clemens einen Freistoß an der schlecht postierten Mauer vorbei ins kurze Eck schlenzte. Torwart Philipp Tschauner sah dabei nicht gut aus. Erst allmählich kam St. Pauli in die Gänge, doch Daniel Ginczek (10./37.) und Florian Kringe (39.) konnten ihre Möglichkeiten nicht nutzen.

          Sie mögen ihren alten „Stani“ noch: Zuschauer auf St. Pauli Bilderstrecke
          Sie mögen ihren alten „Stani“ noch: Zuschauer auf St. Pauli :

          Dezimiert, aber hochmotiviert versuchten die über den Feldverweis verstimmten Hanseaten nach der Pause die Wende herbeizuführen. Trotz eines Feldspielers weniger drängten die Norddeutschen gegen die über weite Strecken zu passiven Gäste vehement auf den Ausgleich, vermochten dabei aber ihre Einschussmöglichkeiten nicht zu nutzen. Auf der anderen Seite ließ Köln etliche Konterchancen aus.

          FC St. Pauli - 1. FC Köln 0:1 (0:1)

          Schiedsrichter: Gräfe (Berlin)
          Zuschauer: 29 063 (ausverkauft)
          Tor: 0:1 Clemens (3.)
          Gelbe Karten: Boll (1), Ginczek (7), Tschauner (1) / Maroh (4), McKenna (2), Strobl (3)
          Gelb-Rote Karten: Thorandt (43./wiederholtes Foulspiel), Mohr (90./wiederholtes Foulspiel) / -

          Quelle: FAZ.NET

          Weitere Themen

          Hannovers glücklicher Erfolg

          2:1 in Augsburg : Hannovers glücklicher Erfolg

          Augsburg spielt wie ein souveräner Sieger, vergibt aber Chancen wie ein Absteiger: Hannover bedankt sich für die Großzügigkeit in Person von Stürmer Füllkrug.

          Topmeldungen

          Krise in Katalonien : Mit harter Hand gegen die Separatisten

          Die Zentralregierung greift härter als erwartet durch, aus Protest gehen hunderttausende Katalanen auf die Straße. Regionalpräsident Puigdemont bezeichnet Madrids Vorgehen gegen die Unabhängigkeitsbestrebungen Kataloniens als „schlimmste Attacke“ gegen die Region seit der Franco-Diktatur.
          Thomas Mayer ist Gründungsdirektor des Flossbach von Storch Research Institutes und Professor an der Universität Witten/Herdecke.

          Mayers Weltwirtschaft : Griechenlands Bankrott

          Es ist nicht zu erwarten, dass Griechenland seine Schulden jemals zurückzahlen wird. Europa muss aufhören, sich etwas vorzumachen.

          Parlamentswahl in Tschechien : Populist Babis klarer Sieger

          Nichts scheint Andrej Babis aufzuhalten. Trotz zahlreicher Affären gewinnt der umstrittene Milliardär die Wahl in Tschechien klar. Wohin steuert der „tschechische Donald Trump“ das Land in der Mitte Europas nun?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.