http://www.faz.net/-gtl-8wqpb

Chicago Fire : Schweinsteiger gelingt Sieg über Spitzenreiter

  • Aktualisiert am

Kein Tor, aber ein Sieg mit Chicago: Bastian Schweinsteiger. Bild: dpa

Auf das erste Tor beim Debüt folgt der erste Sieg im zweiten Spiel. Bastian Schweinsteiger beeindruckt mit Chicago in der amerikanischen Fußballliga. Denn der Gegner ist nicht irgendeiner.

          Zum ersten Mal konnte Bastian Schweinsteiger ein Jubelfoto aus der Kabine seines neuen Klubs Chicago Fire senden. „Drei Punkte nach einem intensiven Spiel“, schrieb der Fußball-Weltmeister bei Twitter nach dem 1:0-Sieg gegen den Eastern-Conference-Spitzenreiter Columbus Crew SC. „Das Team hat dafür hart gearbeitet, und die Unterstützung der Fans war unglaublich.“

          Chicago hatte zuvor seit zehn Partien nicht gegen Columbus gewonnen, der letzte Sieg klappte vor rund vier Jahren. Mit Schweinsteiger kam nun der Erfolg. Der frühere deutsche Nationalmannschafts-Kapitän blieb dennoch bescheiden. „Ich bin nur ein Spieler“, sagte er. „Ich versuche, der Mannschaft so viel wie möglich zu helfen.“

          Schon bei seinem zweiten Auftritt in der Major League Soccer (MLS) war er vor 16 434 Zuschauern der Schlüsselspieler. Der 32-Jährige trieb sein Team immer wieder an, während ihm Kapitän Dax McCarty den Rücken frei hielt. „Bastian ist ein fantastischer Spieler“, sagte Siegtorschütze Nemanja Nikolic. „Ein oder zwei Trainingseinheiten mit ihm reichten, um zu sehen, welche Qualität er besitzt und wie wichtig er für die Mannschaft sein kann.“ Schweinsteiger würde gut verteidigen, aber auch starke Pässe auf die Angreifer spielen. „Das Wichtigste ist, dass er uns Stabilität gibt, wenn wir sie brauchen.“

          Die Eingewöhnung verlaufe gut, brauche aber noch Zeit, mahnte Fire-Coach Veljko Paunovic nach den ersten Wochen mit dem einstigen Star des FC Bayern und von Manchester United. Schweinsteiger solle künftig noch weiter vorne spielen, um die Angreifer besser einsetzen zu können, lautet der Plan des Coaches: „Solche Momente sind sehr wichtig, aber manchmal dauert es, bis alle involviert sind.“

          Schweinsteiger amüsiert : Mit Chicago zum Titel? „Alles ist möglich“

          Durch den Erfolg gegen Columbus ist Fire nach fünf Saisonspielen mit acht Punkten nun Dritter der Eastern Conference. Die Gruppe mit elf Teams ist noch sehr ausgeglichen: Spitzenreiter Columbus hat nach bereits sechs Partien zehn Punkte, der Neunte Orlando City SC sechs Zähler. Nach 34 Spieltagen qualifizieren sich die ersten sechs Teams der Conference für die Playoffs.

          Vergangene Woche gegen hatte Schweinsteiger bei seinem Debüt gegen Montreal Impact (2:2) gleich getroffen. „Ich bin glücklicher als nach dem Unentschieden letzte Woche. Wir hätten das Spiel letzte Woche gewinnen sollen“, sagte Schweinsteiger. „Im Moment ist es wichtig, Siege einzufahren.“

          Die neue digitale Zeitung F.A.Z. PLUS
          Die neue digitale Zeitung F.A.Z. PLUS

          Die ganze F.A.Z. jetzt auch im Web, mit zusätzlichen Bildern, Videos, Grafiken. Hier geht’s zum Test.

          Mehr erfahren

          Quelle: tora./dpa

          Weitere Themen

          F-18 bei Madrid abgestürzt Video-Seite öffnen

          Spanien : F-18 bei Madrid abgestürzt

          In der Nähe der spanischen Hauptstadt Madrid ist am Dienstagvormittag ein F-18-Kampfflugzeug abgestürzt. Näheres über die Unglücksursache ist bislang nicht bekannt. Ein Video auf Twitter zeigt die Absturzstelle kurz nach dem Vorfall.

          Trump spaltet LeBron James und die Cavaliers

          NBA : Trump spaltet LeBron James und die Cavaliers

          LeBron James ist derzeit wohl der beste Basketballspieler der Welt. Nun könnte er die Cleveland Cavaliers wieder verlassen. Das liegt am Klub-Eigentümer – und dem amerikanischen Präsidenten.

          Weltcup der Grill- Elite Video-Seite öffnen

          Irland : Weltcup der Grill- Elite

          Wo sonst wird Grillen mehr zelebriert als auf der Grill-Weltmeisterschaft? Auch das deutsche Team „GutGlut“ ist dabei und will in diesem Jahr den Titel mit nach Hause nehmen.

          Topmeldungen

          Wildlife-Foto des Jahres : Ein Symbol für die Grausamkeit der Menschen

          Das Bild eines gewilderten Nashorns ist zum Wildlife-Foto des Jahres gekürt worden, weil es symbolhaft für eines der grausamsten und unnötigsten Verbrechen an der Natur steht. Ähnlich beeindruckend sind die Fotos, die nicht gewonnen haben.

          KP-Kongress in China : Xi will moderne sozialistische Großmacht formen

          Seit Jahrzehnten saß kein chinesischer Führer so fest im Sattel wie Xi Jinping. Auf dem nur alle fünf Jahre stattfindenden Parteikongress verspricht er den Delegierten eine neue Ära des Sozialismus – ohne Reformen in Aussicht zu stellen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.