Home
http://www.faz.net/-gtl-771qg
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Angriff auf Referee Schiedsrichter verliert Milz nach Prügelattacke

Nicht selten sind Schiedsrichter im Amateurfußball Opfer von handgreiflichen Attacken. Der spanische Fußball liefert das jüngste Beispiel: Ein vom Platz verwiesener Spieler tritt auf einen Schiedsrichter ein - Ärzte müssen diesem daraufhin die Milz entnehmen.

© Schmitt, Felix Vergrößern Wieder gab es einen schweren Angriff auf einen Schiedsrichter - diesmal bei Valencia

Ein brutaler Angriff auf einen 17 Jahre alten Fußball-Schiedsrichter hat in Spanien für große Empörung gesorgt. Der junge Referee ist bei einem Spiel von zwei Amateurteams in Burjassot bei Valencia so schwer verletzt worden, dass ihm die Milz entfernt werden musste. Der Angreifer, ein 27 Jahre alter Polizeibeamter, wurde wenige Stunden später festgenommen.

Attacke nach Freistoß-Entscheidung

Wie die spanische Presse an diesem Dienstag berichtete, soll sich der Vorfall am Sonntag ereignet haben. Kurz vor dem Abpfiff habe der Spieler demnach den Schiedsrichter nach einer Freistoß-Entscheidung beschimpft und dafür die Rote Karte erhalten. Daraufhin schlug der 27-Jährige den Unparteiischen mit einem Fausthieb nieder und trat auf den am Boden liegenden Gymnasiasten ein. Mehrere Spieler überwältigten den Angreifer. Der Schiedsrichter war so sehr verletzt, dass er große Mengen an Blut verlor und in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Dort sahen die Ärzte keinen anderen Ausweg, als dem jungen Mann die Milz zu entfernen.

Der Vater des 17-Jährigen berichtete der Zeitung „Levante-EMV“: „Mein Sohn fühlt sich deprimiert und hat gesagt, dass er seine Schiedsrichterkarriere aufgeben wird.“ Der Angreifer wurde nach Informationen des Blattes aus seinem Verein ausgeschlossen und bis auf weiteres vom Polizeidienst suspendiert.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET/dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Atlético – Real 0:0 Beißen, boxen und ein bisschen Fußball

Beim hitzigen 0:0 in der Champions League zwischen Atlético und Real ist Kroos der Ruhepol. Ein anderer sieht nach 90 Minuten Fußball aus wie nach zwölf Runden Prügel im Boxring. Vor dem Rückkampf droht ein Nachspiel. Mehr Von Tobias Rabe

15.04.2015, 09:33 Uhr | Sport
Neues Video aufgetaucht Polizist erschießt unbewaffneten Schwarzen in Florida

In einem aktuell veröffentlichten Video schießt ein Polizeibeamter auf einen mental gestörten Schwarzen. Der 25-Jährige hatte nach Angaben der Polizei in Miami Gardens Beamte mit einem Besenstiel angegriffen. Der Polizist, der den 50-jährigen Walter Scott in North Charleston mit Schüssen in den Rücken getötet hat, ist inzwischen aus dem Polizeidienst entlassen worden. Mehr

10.04.2015, 10:28 Uhr | Gesellschaft
Champions League Real Madrid fürchtet das Aus

Die Königlichen blicken dem Lokalderby in der Champions League mit bangen Erwartungen entgegen. Atlético ist für den Titelverteidiger zu einem Angstgegner geworden. Und an diesem Mittwoch (20.45 Uhr) fehlen vier wichtige Stammspieler. Mehr

22.04.2015, 17:01 Uhr | Sport
Spanisches Traditionsgericht Das Geheimnis der perfekten Paella

Paella ist eines der bekanntesten Gerichte Spaniens. Landesweit gibt es die Reispfanne in allen erdenklichen Variationen. Doch das Original stammt aus Valencia. Die Paella Valenciana wird mit Huhn, Kaninchen, Bohnen und Schnecken zubereitet. Mehr

14.01.2015, 19:51 Uhr | Stil
Spanien Schüler ersticht Lehrer

Ein Gymnasiast schoss in seiner Schule in Barcelona mit einer Armbrust auf Lehrer und Mitschüler. Vier Menschen wurden verletzt. Ein Lehrer, der anderen helfen wollte, starb durch einen Messerstich. Mehr

20.04.2015, 14:19 Uhr | Gesellschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 19.02.2013, 16:14 Uhr

Mia san Pep

Von Michael Horeni

Pep Guardiola trifft mit dem FC Bayern München auf seine alte Liebe: Die Duelle mit dem FC Barcelona werden die härtestmögliche Prüfung für den katalanischen Trainer wie den bayrischen Klub. Mehr 1 5