Home
http://www.faz.net/-gtl-76ctn
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Afrika-Meisterschaft Nigeria zieht ins Finale ein

Nigeria stoppt den Lauf von Außenseiter Mali und zieht mit einem klaren Sieg ins Finale der Afrika-Meisterschaft ein.

© REUTERS Vergrößern Sieger und Besiegte: Nigeria zieht gegen Mali ins Finale ein

Die Fußball-Nationalmannschaft Nigerias ist als erstes Team in das Finale beim Afrika Cup in Südafrika eingezogen. Das Team setzte sich am Mittwoch gegen Mali mit 4:1 (3:0) durch. Die Tore für den Favoriten erzielten Elderson Echiejile (25. Minute), Brown Ideye (30.), Emmanuel Emenike (44.) und Ahmed Musa (60.). Der Ehrentreffer Malis gelang Cheick Diarra (75.).

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase nutze der zweifache Afrikameister im Regen von Durban den Raum, den Mali bot und kombinierte schnell und direkt. Ein Kopfball von Linksverteidiger Elderson brachte Nigeria in Front. Wenig später legte Ideye nach und verwertete eine Flanke von Emenike zum 2:0. Emenikes Freistoß kurz vor der Pause fälschte Sissoko in Malis Mauer unhaltbar ab. Das 4:0 durch den eingewechselten Musa fiel nach präzisem Steilpass.

Mehr zum Thema

Diarra erzielte gegen Nigerias ansonsten kaum geprüften Torwart Vincent Enyeama aus zentraler Position den Ehrentreffer. Die Auswahl aus dem kriegsgeplagten Mali will im Spiel um Platz 3 am Samstag (19.00 Uhr/Eurosport) nach einem bis dato überraschenden Turnier einen erfolgreichen Abschluss feiern.

Quelle: DPA

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Pannen und Gewalt Technische Probleme verzögern Wahl in Nigeria 

Die von Gewalt überschattete Wahl in Nigeria geht in die Verlängerung. In 300 Wahllokalen wird wegen Schwierigkeiten bei der Wählererfassung erst am Sonntag gewählt.  Mehr

29.03.2015, 07:39 Uhr | Politik
Schönheitswettbewerb Medizinstudentin aus Südafrika ist neue Miss World

Die neue Miss World kommt aus Südafrika: Die 22-jährige Medizinstudentin Rolene Strauss gewann in London das Finale des Schönheitswettbewerbs, zu dem 121 Kandidatinnen angetreten waren. Mehr

15.12.2014, 16:27 Uhr | Gesellschaft
Kampf gegen Islamisten 228 Boko-Haram-Extremisten bei Kämpfen getötet

Soldaten aus Niger und Tschad haben in den vergangenen Tagen 228 Boko-Haram-Kämpfer in Nigeria getötet. Nach eigenen Angaben versuchen die Truppen den Grenzort Damask von der Islamisten-Miliz zurückzuerobern. Mehr

19.03.2015, 10:06 Uhr | Politik
Afrika-Cup Elfenbeinküste holt Titel im Elfmeterkrimi

Das Team der Elfenbeinküste gewinnt den Afrika-Cup im Finale gegen Ghana. Nach Verlängerung und Elfmeterschießen steht es 9:8 für das Siegerteam. Mehr

09.02.2015, 11:31 Uhr | Sport
DEL-Playoffs Ingolstadt und Düsseldorf komplettieren das Halbfinale

Nach den Wolfsburg Grizzlys und den Mannheimer Adlern ziehen auch die Eishockeyteams aus Ingolstadt und Düsseldorf ins Halbfinale der DEL-Playoffs ein. Während die Ingolstädter den Iserlohn Roosters keine Chance ließen, machte es die DEG ungleich spannender. Mehr

24.03.2015, 22:38 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 06.02.2013, 18:13 Uhr

Gefährliche „Klinsfrau“

Von Daniel Meuren

Steffi Jones zur Bundestrainerin der Frauen-Nationalelf zu ernennen, ist die bequemste Lösung – und ein großes Risiko. Der DFB hätte sportliche Kriterien ernster nehmen müssen. Mehr 15 42