http://www.faz.net/-gtl-76ctn
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 06.02.2013, 18:13 Uhr

Afrika-Meisterschaft Nigeria zieht ins Finale ein

Nigeria stoppt den Lauf von Außenseiter Mali und zieht mit einem klaren Sieg ins Finale der Afrika-Meisterschaft ein.

© REUTERS Sieger und Besiegte: Nigeria zieht gegen Mali ins Finale ein

Die Fußball-Nationalmannschaft Nigerias ist als erstes Team in das Finale beim Afrika Cup in Südafrika eingezogen. Das Team setzte sich am Mittwoch gegen Mali mit 4:1 (3:0) durch. Die Tore für den Favoriten erzielten Elderson Echiejile (25. Minute), Brown Ideye (30.), Emmanuel Emenike (44.) und Ahmed Musa (60.). Der Ehrentreffer Malis gelang Cheick Diarra (75.).

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase nutze der zweifache Afrikameister im Regen von Durban den Raum, den Mali bot und kombinierte schnell und direkt. Ein Kopfball von Linksverteidiger Elderson brachte Nigeria in Front. Wenig später legte Ideye nach und verwertete eine Flanke von Emenike zum 2:0. Emenikes Freistoß kurz vor der Pause fälschte Sissoko in Malis Mauer unhaltbar ab. Das 4:0 durch den eingewechselten Musa fiel nach präzisem Steilpass.

Mehr zum Thema

Diarra erzielte gegen Nigerias ansonsten kaum geprüften Torwart Vincent Enyeama aus zentraler Position den Ehrentreffer. Die Auswahl aus dem kriegsgeplagten Mali will im Spiel um Platz 3 am Samstag (19.00 Uhr/Eurosport) nach einem bis dato überraschenden Turnier einen erfolgreichen Abschluss feiern.

Quelle: DPA

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Champions-League-Auslosung Bayern und Dortmund gegen Madrid

In der Gruppenphase der Champions League gibt es für die Bayern und Dortmund zwei Knaller. Leverkusen erwischt eine machbare Gruppe – im Gegensatz zu Mönchengladbach. Und brisant wird es für Pep Guardiola. Mehr

25.08.2016, 19:02 Uhr | Sport
Surfer-Legende Kelly Slater mit 44 fit wie eh und je

Bei einem Surf-Wettbewerb im Süden von Tahiti zeigte der elfmalige Weltmeister Kelly Slater, dass auch mit 44 Jahren noch immer mit ihm zurechnen ist. Im Finale besiegte er den 23-jährigen Hawaiianer John John Florence. Bereits während der Ausscheidungsrunde zeigte Slater eine perfekte Vorstellung und erreichte gleich zweimal die höchste Punktzahl. Mehr

26.08.2016, 16:00 Uhr | Sport
Oldtimer-Weltreise Heidi Hetzer gibt wieder Gas

70.000 Kilometer hat Heidi Hetzer mit ihrem Oldtimer schon zurückgelegt. Jetzt tritt die 79 Jahre alte Berlinerin die vorletzte Etappe ihrer Weltumrundung an. Mehr Von Claudia Bröll, Kapstadt

26.08.2016, 22:27 Uhr | Gesellschaft
Textilherstellung in Burma Mit heißer Nadel

Die Textilfabriken ziehen weiter: Made in Myanmar klingt in westlichen Ohren besser als Made in Bangladesch. Eine Fotoreportage. Mehr

25.08.2016, 13:52 Uhr | Wirtschaft
Radsport Höllisch harte Vuelta

Die Spanien-Rundfahrt hat einige Stars angelockt, die Etappen sind schwieriger als bei der Tour de France. Dennoch kommt die Vuelta nicht aus dem Wahrnehmungsloch. Mehr Von Tom Mustroph

27.08.2016, 13:19 Uhr | Sport

Guardiolas wahre Erben

Von Michael Horeni

Gegen Bremen eröffnet der FC Bayern die neue Bundesligasaison – und wieder wagt niemand zum Sturz des Meisters aufzurufen. Dabei gibt es einige Gründe, weshalb den Münchnern diesmal beizukommen wäre. Mehr 8 11