Home
http://www.faz.net/-gtm-76cwp
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Afrika-Meisterschaft Burkina Faso folgt Nigeria ins Finale

Burkina Faso folgt Nigeria ins Finale der Afrika-Meisterschaft. Der Augsburger Ersatzstürmer Aristide Bancé ist der entscheidende Mann im Halbfinale gegen Ghana.

© AP Vergrößern Matchwinner aus der Bundesliga: Der Augsburger Ersatzmann Aristide Bancé schießt Burkina Faso in Endspiel der Afrika-Meisterschaft

Die Fußball-Nationalmannschaft von Burkina Faso folgt Nigeria in das Finale der Afrika-Meisterschaft in Südafrika. Das Team um den Augsburger Bundesliga-Profi Aristide Bancé besiegte am Mittwoch in Nelspruit den Favoriten aus Ghana nach Elfmeterschießen mit 3:2 (0:1, 1:1, 1:1). Die Tore erzielten in der regulären Spielzeit Mubarak Wakaso für Ghana (13. Minute/Foulelfmeter). Bancé glich in der 60. Minute aus. Nach der torlosen Verlängerung vergab Ghana drei Elfmeter, einen davon der Ex-Hoffenheimer Isaac Vorsah.

Umstritten waren mehrere Elfmeterentscheidungen des tunesischen Schiedsrichter Jdidi Slim. Ex-Bundesligaprofi Jonathan Pitroipa sah Gelb-Rot wegen angeblicher Schwalbe an der Strafraumgrenze (117.) und ist damit für das Finale am Sonntag (19.00 Uhr/Eurosport) in Johannesburg gesperrt. Verlierer Ghana trifft am Samstag (19.00 Uhr/Eurosport) im Spiel um Platz drei auf die Auswahl aus dem kriegsgeplagten Mali.

Quelle: DPA

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Burkina Faso Neuer Machtkampf um Präsidentenamt

Nach dem Rücktritt von Präsident Blaise Compaoré steuert Burkina Faso in eine ungewisse politische Zukunft. Zwei Männer beanspruchen das Amt des Interimsstaatschefs für sich. Mehr

01.11.2014, 04:44 Uhr | Politik
Eskalation in Burkina Faso Demonstranten stürmen Parlament und TV-Station

Nach tagelangen Demonstrationen ist die Lage im westafrikanischen Burkina Faso eskaliert. Aus Protest gegen eine geplante Verfassungsänderung haben mehrere Tausend Demonstranten das Parlament in der Hauptstadt Ouagadougou gestürmt und in Brand gesetzt. Mehr

30.10.2014, 21:41 Uhr | Politik
Burkina Faso Sandstreuer in chaotischer Zeit

Nach den Protesten in Burkina Faso hat das Militär die Macht übernommen. Doch der Generalstabschef ist ein enger Vertrauter des zurückgetretenen Präsidenten Blaise Compaoré. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

31.10.2014, 16:55 Uhr | Politik
Ausgangssperre Militär ergreift Macht in Burkina Faso

Inzwischen hat das Militär eine Ausgangssperre verhängt und das Parlament aufgelöst. Eine überparteiliche Übergangsregierung soll nun das Land führen. In einem Jahr soll es Neuwahlen geben. Mehr

31.10.2014, 15:12 Uhr | Politik
Staatsstreich in Burkina Faso Präsident Compaore will nicht zurücktreten

Nach dem Putsch des Militärs hat sich Staatschef Compaore zu Wort gemeldet. Er werde weiterhin an der Macht bleiben, sagte er in einer TV-Ansprache. Mehr

30.10.2014, 21:36 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 06.02.2013, 22:20 Uhr

Umfrage

Wer ist Ihr Weltfußballer 2014?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Gute Worte helfen nicht

Von Christoph Becker

Staatlich verordnetes Doping im DDR-Spitzensport hat schreckliche Spuren hinterlassen: Doch die Frage, wie viele dieser Altlasten noch immer im deutschen Sport stecken, muss immer wieder gestellt werden. Mehr

Ergebnisse, Tabellen und Statistik