Home
http://www.faz.net/-gtm-7567h
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

2:0 in Augsburg Zehn Münchner reichen auch

In einem bayerisch-schwäbischen Duell mit reichlich Aufregern treffen Gomez und Shaqiri für die Münchner, die nach einem Platzverweis für Ribéry die Hälfte des Spiels in Unterzahl bestreiten.

© REUTERS Vergrößern Er war mal wieder zur richtigen Zeit am richtigen Platz: Mario Gomez

Der FC Bayern München hat sich nach einer Roten Karte für den unbeherrschten Franck Ribéry ins Viertelfinale des DFB-Pokals gezittert. Trotz fast einer Spielhälfte in Unterzahl setzte sich der Rekordsieger am Dienstag mit 2:0 (1:0) beim FC Augsburg durch und steht zum sechsten Mal in Serie unter den besten Acht im nationalen Pokal.

In einem bayerisch-schwäbischen Duell mit reichlich Aufregern erzielte Mario Gomez (26. Minute) vor 30.660 Zuschauern in der SGL-Arena die Führung, Xherdan Shaqiri (85.) erlöste die Münchner. Wegen einer Tätlichkeit musste Ribéry, der als bis dahin bester Bayer das 1:0 vorbereitet hatte, zu Beginn der zweiten Halbzeit vom Platz (47.).

Mehr zum Thema

Beide Teams hatten nach dem Schlusspfiff reichlich Grund mit dem Schiedsrichtergespann zu hadern. Ein 30-Meter-Knaller von Anatoli Timoschtschuk (44.) an die Latte prallte hinter der Torlinie auf, Referee Thorsten Kinhöfer und sein Team versagten dem Treffer jedoch die Anerkennung.

Nach der Pause ging es hitzig weiter, als Ribéry sich erst ein Wortduell mit Ja-Cheol Koo lieferte, dem Südkoreaner ins Gesicht langte und dafür vom Platz musste. Zudem übersah Kinhöfer ein klares Handspiel von Dante im eigenen Strafraum (54.).

FC Augsburg - Bayern München 0:2 (0:1)

Schiedsrichter: Kinhöfer (Herne)
Zuschauer: 30 660 (ausverkauft)
Tore: 0:1 Gomez (26.), 0:2 Shaqiri (85.)
Gelbe Karten: Koo, Mölders, Philp / Alaba, Dante, Kroos, Timoschtschuk
Rote Karte: - / Ribéry (47./Tätlichkeit)

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Spanien und Italien Gomez und die deutschen Pokaltugenden

Gelungene Pokalauftritte der deutschen Stars in Spanien und Italien: Mario Gomez trifft doppelt für Florenz. Lukas Podolski schießt Inter im Doppelpass mit Xherdan Shaqiri zum Sieg. Und in Spanien ist ein deutscher Torwart erfolgreich. Mehr

21.01.2015, 23:04 Uhr | Sport
Top 10 der WM-Tore 9. Platz: Shaqiris Kracher

Die Schweiz stand gegen Honduras unter Druck. Am Ende schießt Xherdan Shaqiri die Eidgenossen im Alleingang zum 3:0-Sieg. Besonders sein erstes Tor ist phänomenal. Mehr

29.12.2014, 11:30 Uhr | Sport
Arjen Robben Der beste Ausländer der Bundesliga

Arjen Robben rochiert, changiert und irritiert. Der Niederländer wurde in München zum besten Ausländer, den die Bundesliga bisher sah. Wenn Robben spielt, gewinnen die Münchner immer – auch am Freitag (20.30 Uhr) in Wolfsburg? Mehr Von Christian Eichler

30.01.2015, 18:18 Uhr | Sport
Spitzenduell der Bundesliga Augsburg mit kleinem Vorteil gegen München?

Der FC Augsburg bekommt hohen Besuch, Bayern München kommt in die SGL Arena. Das selbst ernannte Ziel der Augsburger war der Klassenerhalt der ersten Liga, jetzt stehen sie zwei Plätze hinter dem Rekordmeister aus München auf Platz drei. Möglicherweise hat die Mannschaft aus Augsburg aber einen kleinen Vorteil. Mehr

12.12.2014, 15:55 Uhr | Sport
Neues Guardiola-Konzept Die Bayern sind der Perfektion sehr nahe

Die Bayern bereiteten sich in Qatar auf die Rückrunde vor. Trainer Pep Guardiola setzte im Trainingslager auf ein neues Konzept. Für den Rest der Bundesliga sind das keine guten Nachrichten. Mehr Von Patrick Strasser

19.01.2015, 10:45 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 18.12.2012, 22:30 Uhr

Umfrage

Wo landet der BVB am Saisonende?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Probleme mit der Potenza

Von Anno Hecker

Ferrari sieht in der Vergangenheit der Formel 1 ihre Zukunft: Wieder ordentlicher Krach, fette Reifen, ein großer starker, aber eher simpler Motor. Das hört sich gut an. Es klingt aber auch nach einer großen Sorge. Mehr