Home
http://www.faz.net/-gtm-774om
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

1:1 gegen Machatschkala Hannovers Top-Leistung reicht nicht

 ·  Gut gespielt , aber das zweite Tor nicht geschossen: Hannover 96 steht gegen Anschi Machatschkala kurz vor dem Weiterkommen. Am Ende fangen die Niedersachsen aber sogar noch den Ausgleich.

Artikel Bilder (2) Lesermeinungen (2)
Lesermeinungssuche (gesamt):
Sortieren nach
Gerhard Grell

Witzige Einlage des TV-Reporters:

Vor dem Spiel Oliver Pocher zu interviewen, einen ausegwiesenen Fachmann, motivierte übrigens, unmittelbar nach dem Pausenpfiff abzuschalten.

Witzig übrigens eine aanderer Aspekt: Der Reporter machte sich recht intensiv und wiederhlt über die nur 3 Russen in der gegnerischen mannschaft lustig. Das sei Etiketteschwinden u.ä. wurde ausgeführt.
Dabei hatte auch 96 nur 3 Deutsche auf dem Platz! ;-)

Aber das ist in Deutschland schon "nett": Generell dann doch gewisse Vorbehalte wegen Überfremdungen etc. Aber in den Stadien jubelt eine gewaltige Fanwucht den Söldnern zu. So eben auch in Hannover: 3 Russen und Deutsche in der Startformation; plus 16 Söldner und 5 Schiedsrichter. Letzeres erscheint mir etwas knapp. Höchste Zeit für mehr Technik zwischen den Pfosten.

Empfehlen
Gerhard Grell

Top-Leistung nach der Pause?

Die Top-Leistung muss es ausschließlich nach der Halbzeit gegeben haben. Ich habe nur die erste Hälfte gesehen. "Wenns gut läuft, erreicht 96 ein 1:1. Andernfalls 0:1", lautete mein Halbzeitfazit. Gesehen hatte ich eine engagierte, willige 96-er-Mannschaft. Insgesamt aber viel zu wenig, um nur ansatzweise zu begeistern. Unglaublich viele schwere Fehler. Immer wieder völlig überflüssige Ballverluste. Keine einzige zwingende Chance (einen guten 20 Meter-Schuss bezeichne ich nicht als zwingende Chance). Die Russen hatten in der ersten Häfte hingenen mindestens 3 sehr gute Torchancen.

Der TV-Reporter vermittelte auch genau das; aber sehr geschickt: Er lobte, machte Mut, sah die positiven Seiten und munterte den Zuschauer auf. Allerdings kamen immer wieder zwischendurch in knappen Worten die gandenlosen Zusammenfassungen der 96-er-Schwächen.

Selbst wenn in der Nachspielzeit angesichts des Spielstandes Spannung dagewesen sein mag ist die offensichtlich bessere Mannschaft weiter.

Empfehlen

21.02.2013, 23:06 Uhr

Weitersagen
 
Umfrage

Wer wird Champions-League-Sieger 2014?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Von Reitern und Rappen

Von Evi Simeoni

Wer als Mäzen seiner Leidenschaft im Pferdesport nachgehen kann, hat große Vorteile. Das zeigt wieder der Fall der Stute Bella Donna. Die alte Frage lautet daher: Wie viel Erfolg beim Reiten ist wohl käuflich? Mehr 1 2