Home
http://www.faz.net/-gtm-75p5s
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

05-Manager Heidel „Ein Stück Mainz steckt heute noch in Klopp“

 ·  Er ist der dienstälteste Manager der Bundesliga. Christian Heidel im Gespräch über Treue als Mainzer Erfolgsrezept, Vorgaben für jeden Trainer und den Verzicht auf Scouts.

Artikel Bilder (2) Lesermeinungen (1)
Lesermeinungssuche (gesamt):
Sortieren nach
Thomas Kobler

Mainz bleibt Mainz...

... - was liegt näher, als an eine bewährte regionale Doktrin anzuknüpfen. "Systemadaption" - also bewusst überlegtes Abkupfern von Erfolgreichem - hat schon die Japaner, Koreaner und auch die Chinesen aus bescheidenen Anfängen nachhaltig in höhere Ligen geführt, warum nicht zur Abwechslung mal einen Fussballverein.

Dass Herr Heidel technische Systeme und das Netzwerk des Transfer-Marktes gegenüber personalintensivem, eigenem Scouting vorzieht, scheint zu funktionieren. Dieser sechste Platz in der virtuellen, saisonübergreifenden Tabelle ist recht verblüffend.

Das Einzige, was Mainz noch fehlt, ist die Fähigkeit dem Gegner Angst einzuflössen. Jeder weiss, dass ein Spiel gegen die 05er in ihrem schmucken Stadion tückisch sein kann, aber dennoch sieht jeder Gegner Mainz als lösbare Aufgabe an, auch wenn es in Wirklichkeit nicht so ist. Dorthin müssen die Rheinhessen noch kommen, dass sie mehr Angst verbreiten können.

Schalke vor kurzem war so ein Schritt in die richtige Richtung.

Empfehlen

15.01.2013, 14:21 Uhr

Weitersagen
 
Umfrage

Wer wird Champions-League-Sieger 2014?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Von Reitern und Rappen

Von Evi Simeoni

Wer als Mäzen seiner Leidenschaft im Pferdesport nachgehen kann, hat große Vorteile. Das zeigt wieder der Fall der Stute Bella Donna. Die alte Frage lautet daher: Wie viel Erfolg beim Reiten ist wohl käuflich? Mehr 1