Home
http://www.faz.net/-gtm-76xud
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

0:1 gegen Benfica Leverkusen unterliegt Lissabon

Ein lässiger Lupfer nach einem Konter besiegelt Bayer Leverkusens Heimniederlage gegen Benfica Lissabon. Die erste K.o.-Runde droht die letzte zu werden.

© AFP Vergrößern Freude statt Fado: Lissabon besiegt Leverkusen dank Oscar Cardozo

Nach einer schmerzhaften Heimniederlage droht Bayer Leverkusen gegen Benfica Lissabon das Aus im Europacup. Die Werkself unterlag den Portugiesen im Hinspiel der ersten K.o.-Runde der Europa League am Donnerstag mit 0:1 (0:0) und muss damit für den Einzug ins Achtelfinale im Rückspiel in einer Woche unbedingt gewinnen.

Oscar Cardozo besiegelte mit seinem Treffer nach einem Konter in der 61. Minute die Niederlage für den Fußball-Bundesligaklub, der nun schon seit vier Partien sieglos ist.

Mehr zum Thema

Bei leichtem Schneetreiben zeigten die beiden Teams ein flottes und engagiertes Match, dem allerdings die großen Torchancen fehlten. Die Leverkusener versuchten sich schnell durch das Mittelfeld zu kombinieren, aber Benfica machte geschickt die Räume eng. Gonzalo Castro probierte es in der 21. Minute mit einem Schuss von der Strafraumgrenze, doch der Versuch ging rund einen Meter am Tor vorbei. Kurz vor der Halbzeit stürmte Schürrle bis zur Grundlinie vor, seinen Pass in die Mitte blockte aber Luisao mit vollem Einsatz ab.

Nach einer Stunde hätte Leverkusen in Führung gehen müssen - lag aber plötzlich in Rückstand. Im Anschluss an einen Eckball bekam Michal Kadlec den Ball wenige Meter vor dem Tor vor die Füße, zögerte aber zu lange und scheiterte. Im direkten Gegenzug machte es Cardozo mit all seiner Erfahrung besser: André Almeida hatte den Torjäger im Strafraum bedient, der behielt die Ruhe und überlupfte Schlussmann Bernd Leno lässig.

Bayer Leverkusen - Benfica Lissabon 0:1 (0:0)

Schiedsrichter: Mateu Lahoz (Spanien)
Zuschauer: 25.375
Tor: 0:1 Cardozo (61.)
Gelbe Karten: Bender, Kießling, Milik / Gaitán, Melgarejo

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
2:0 gegen Zenit Leverkusen nimmt Kurs Richtung Achtelfinale

Wichtiger Sieg für Bayer Leverkusen: Nach dem 2:0-Sieg gegen St. Petersburg übernimmt die Werkself die Führung in der Champions-League-Gruppe. Mehr Von Peter Heß, Leverkusen

22.10.2014, 22:48 Uhr | Sport
Champions League Leverkusen will gegen St. Petersburg gewinnen

Gruppenspiel Nummer drei für deutsche Werkself in der Champions League. Noch ist Bayer 04 in der Gruppe auf Platz drei. Der Gegner heißt Zenit St. Petersburg. Mehr

22.10.2014, 12:05 Uhr | Sport
Bayer Leverkusen Völler plant Aussprache im Fall Calhanoglu

Nachdem Hakan Calhanoglu sich öffentlich zu einem dramatischen Vorfall beim türkischen Nationalteam äußerte, plant Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler eine Aussprache. Trainer Roger Schmidt lobt Calhanoglu. Mehr

21.10.2014, 18:11 Uhr | Sport
Anhörung zum Strafmaß

Der Prozess gegen den südafrikanischen Sportler Oskar Pistorius ist ist seine vorerst letzte Runde gegangen. Es begannen die Anhörungen zur Festsetzung des Strafmaßes. Pistorius war Mitte September der fahrlässigen Tötung seiner Freundin Reeva Steenkamp schuldig gesprochen worden. Mehr

13.10.2014, 12:43 Uhr | Gesellschaft
Bayer Leverkusen Es geht auch ohne Hurra-Fußball

Bayer Leverkusen bot bisher vor allem volle Offensive. Beim 2:0-Sieg über St. Petersburg nimmt sich die Werkself zurück – und hat Erfolg. Die Spieler merken: Auch ohne Hurra-Fußball kann man Spaß haben. Mehr

23.10.2014, 13:16 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 14.02.2013, 21:16 Uhr

Was soll da verschwiegen werden?

Von Anno Hecker

Die Untersuchung der Vergangenheit der Uniklinik Freiburg wird behindert. Geht es womöglich gar nicht nur um die Doping-Kapitel? Denn die Kommission hat, ganz nebenbei, sogar eine Plagiatsaffäre aufgedeckt. Mehr 1

Umfrage

Welcher ist Ihr Fußballspruch des Jahres 2014?

4710 Stimmen wurden abgegeben.

24%
„So wie ich die Fifa kenne, haben die das verboten.“
24%
„Da mach’ ich mir vom Kopf her keine Gedanken.“
28%
„Wir sind freundlich begrüßt worden – von Menschen, Frauen und Kindern.“
24%
„Hoffe, ich werde 90. Dann sage ich, ich hätte 100 werden können. Habe aber in Nürnberg gearbeitet.“
Die Umfrage ist geschlossen. Alle Umfragen