http://www.faz.net/-g9o-ry6w
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 01.01.2006, 14:24 Uhr

England Owen fällt mehrere Monate aus

Englands Fußball-Nationalmannschaft bangt vor der WM um Michael Owen. Der Stürmerstar von Newcastle United brach sich am Silvestertag den Mittelfuß und fällt voraussichtlich zwei bis drei Monate aus.

© dpa Verletzt ins WM-Jahr: Michael Owen

Englands Fußball-Nationalmannschaft bangt ein halbes Jahr vor der Weltmeisterschaft um Michael Owen. Der Stürmerstar von Newcastle United brach sich am Silvestertag den Mittelfuß und fällt voraussichtlich zwei bis drei Monate aus. Der 26-jährige Owen erlitt die Verletzung am Silvestertag bei der 0:2-Niederlage von Newcastle bei Tottenham Hotspur.

„Ich hoffe, daß er so schnell wie möglich zurückkommt und werde seine Fortschritte genau verfolgen“, erklärte Englands Nationaltrainer Sven-Göran Eriksson. „Michael ist ein sehr wichtiger Stürmer für seinen Verein und die Nationalmannschaft.“ Der Weltmeister von 1966 trifft in der Vorrunde in der Gruppe B auf Paraguay, Trinidad und Tobago sowie Eriksson Heimatland Schweden.

Newcastles Torhüter Shay Given, der mit Irland nicht bei der WM dabei ist, zog sich gegen Tottenham eine Verletzung am Daumen zu und fällt ebenfalls aus. Auch bei Given wird eine Fraktur befürchtet.

Quelle: dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Premier League Leicester vor Titelgewinn

Sensations-Tabellenführer Leicester City lässt sich nicht nervös machen und baut seinen Vorsprung in der Premier League zwischenzeitlich auf acht Punkte aus. Sogar Vardy-Vertreter Ulloa trifft doppelt. Mehr

24.04.2016, 20:13 Uhr | Sport
Amnesty International Qatar derzeit ungeeignet für WM 2022

Die Organisation spricht in einem Bericht von Menschenrechtsverstößen gegen Gastarbeiter, die ein Stadion für die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 umbauen. In einigen Fällen handele es sich um Zwangsarbeit. Mehr

31.03.2016, 16:13 Uhr | Sport
Fußball-Nationalmannschaft Nächster Schreck für Löw vor der EM

Schweinsteiger fällt bei Manchester wohl bis Saisonende aus. Auch den Wolfsburger Draxler hat es erwischt. Nun gibt es vor der Fußball-EM die nächste schlechte Nachricht für den Bundestrainer. Mehr

16.04.2016, 15:02 Uhr | Sport
Detmold Früherer Auschwitz-Wachmann bricht sein Schweigen

Dem 94-Jährigen wird Beihilfe zum Mord in mindestens 170.000 Fällen im Vernichtungslager Auschwitz vorgeworfen. Mehr

30.04.2016, 10:39 Uhr | Politik
Internationaler Fußball Messis 500.Tor bringt keinen Sieg für Barcelona

In Spanien schießt sich Atlético für die Bayern warm, und Barcelona hat im Titelkampf einen weiteren Rückschlag einstecken müssen. Leceister erreicht mit Glück ein Remis – und in Italien trifft ein deutscher Nationalspieler. Mehr

17.04.2016, 23:24 Uhr | Sport