Home
http://www.faz.net/-gtl-75kda
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Fußball-Bundesliga Rode ist der Aufsteiger

Eintracht-Profi Sebastian Rode ist nach Meinung der Bundesligaspieler der Aufsteiger der Hinrunde. Schlechte Noten erhält Tim Wiese: Er soll der Absteiger der Hinserie sein.

© dapd Vergrößern Kaum zu stoppen: Rode (Mitte) behauptet sich in einem Zweikampf mit Nationalspieler Boateng

Sebastian Rode von Eintracht Frankfurt ist für die Bundesliga-Profis der Aufsteiger der Hinrunde, Hoffenheims Torwart Tim Wiese der Absteiger. Dies entschieden 224 Spieler in einer Umfrage des Fußballmagazins „Kicker“. Auf Mittelfeldspieler Rode entfielen 19,5 Prozent der Stimmen. In Alex Meier, Sebastian Jung und Kevin Trapp folgten gleich drei weitere Eintracht-Akteure auf den Plätzen. Aufsteiger Frankfurt war zudem die Mannschaft, die am meisten positiv überrascht hat. Sogar 52,1 Prozent der Stimmen gab es für den ehemaligen Nationaltorhüter Wiese bei den Absteigern.

Eintracht überrascht positiv, Hoffenheim negativ

Schalkes noch amtierender Bundesliga-Torschützenkönig Klaas Jan Huntelaar und der von Hoffenheim vor der Spielzeit verpflichtete Stürmer Eren Derdiyok belegten Rang zwei und drei. Die TSG 1899 Hoffenheim, die als Tabellen-16. um den Klassenverbleib bangen muss, wurde mit großem Abstand zu der Mannschaft gewählt, die negativ überrascht hat. 96 Prozent der befragten Profis sind davon überzeugt, dass Spitzenreiter FC Bayern München 2013 Meister wird, nur vier Prozent trauen Titelverteidiger Borussia Dortmund eine erfolgreiche Aufholjagd zu.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET/dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Eintracht Frankfurt Trapp und der Tiger

Der neue Torwarttrainer Michael Kraft schwärmt von der Nummer eins der Eintracht – sieht aber auch noch Steigerungspotential. Manchmal muss man Kevin ein bisschen bremsen. Mehr

10.09.2014, 06:03 Uhr | Rhein-Main
Eintracht Frankfurt verpflichtet Thomas Schaaf

Der ehemalige Werder-Trainer kehrt damit zum Bundesliga-Fußball zurück. Mehr

21.05.2014, 23:38 Uhr | Sport
Eintracht-Kommentar Ende der Träumereien

Eintracht Frankfurt verliert gegen Augsburg: Das zerstört Illusionen. Aber Grund zur Panik besteht nicht. Mehr

14.09.2014, 20:16 Uhr | Sport
WM ohne Schmelzer, Volland und Mustafi

Bundestrainer Löw hat sich entschieden und drei Spieler aus dem WM-Kader gestrichen. Vor der Nominierungsfrist trifft es Marcel Schmelzer, Kevin Volland und Shkodran Mustafi. Mehr

02.06.2014, 14:35 Uhr | Sport
Eintracht Frankfurt Schlüsselbund zum Erfolg

Die Eintracht erwartet den FC Augsburg, mit einem Sieg könnte ihr ein Traumstart in die Saison glücken – schöne Aussichten, die Trainer Schaaf nicht beeindrucken. Mehr

14.09.2014, 06:00 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 07.01.2013, 12:05 Uhr

Finanzielle Falschspieler

Von Michael Horeni

Die Endspielteilnahme im Verdrängungswettbewerb Champions League wird in diesem Jahr teuer wie nie. Dabei sollte Financial Fairplay eigentlich für mehr Sparsamkeit unter Europas Top-Klubs sorgen. Faires Wirtschaften aber sieht anders aus. Mehr 2