Home
http://www.faz.net/-gtl-6xeqh
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Zitate des Tages Glanzstücke und Kapriolen

Athleten zeigen nicht nur auf den Spielfeldern Höchstleistungen. Auch vor den Mikrofonen gelingen oft Glanzstücke - aber auch Querschläger. Wir sammeln die Sportsprüche des Tages.

    1/250
„Er war die ganze Woche der Schnellste. Aber das sind wir leider auch so schon gewohnt“
© dpa Vergrößern

„Er war die ganze Woche der Schnellste. Aber das sind wir leider auch so schon gewohnt“

Aksel Lund Svindal (Bild)  ist recht desillusioniert, was sportliche Vergleiche mit dem Skiüberflieger angeht. Marcel Hirscher hat seine Skirennfahrerkollegen Felix Neureuther und eben Svindal (Bild) auch beim ersten gemeinsamen Autorennen hinter sich gelassen. Mit den vordersten Plätzen hatten die drei Gaststarter im Audi Sport TT Cup am Samstag aber nichts zu tun - im Gegenteil. „Wenn wir vor einem gelandet wären, dann wäre der fehl am Platz“, sagte der Österreicher Hirscher. „Da sind lauter Fahrer am Start, die machen nichts anderes als Autofahren. Auch die anderen Gaststarter nicht“, berichtete Neureuther. „Wir können echt zufrieden sein.“ Das zweite Rennen am Sonntag wurde nach einem Unfall abgebrochen. Die Wintersportler waren unbeteiligt. (dpa.)