Home
http://www.faz.net/-gtl-7517u
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Motorsport Mercedes trennt sich von Haug

Der Daimler-Konzern und Motorsportchef Norbert Haug haben sich auf das Ende der Zusammenarbeit geeinigt. Haug wird das Unternehmen zum Ende des Jahres verlassen.

© dpa Vergrößern Ära beendet: Haug war seit 1990 Triebfeder bei Mercedes im Motorsport

Der Daimler-Konzern und dessen  Motorsportchef Norbert Haug haben sich auf das Ende der Zusammenarbeit geeinigt. Nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung wird Haug das Unternehmen zum Ende des Jahres verlassen.

Anno Hecker Folgen:

Haug, gerade 60 Jahre alt geworden, leitete zuletzt den Einsatz in der Formel 1 und in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft. Der Pforzheimer hatte die Position 1990 übernommen. Er war eine der Triebfedern für den Einstieg von Mercedes in die Formel 1 als Motorenlieferant des Rennstalls Sauber 1993. Mit dem Wechsel zu McLaren 1995 kamen die Erfolge für die Stuttgarter. Mit ihrem Antrieb im Heck gewann der Finne Mika Häkkinen zwei Fahrer-Titel. 2008 wurde Lewis Hamilton im McLaren-Mercedes Weltmeister.

Als Konzerne wie Honda, BMW und Toyota Ende 2008 und 2009 aus der Formel 1 ausstiegen, hatte Haug seinen Anteil am Verbleib der Deutschen. Sie kauften das Team Brawn, verpflichteten Michael Schumacher und kehrten nach 56 Jahren nun auch als Konstrukteur  wieder zurück in die Formel 1. Vor wenigen Wochen wurde die Position von Haug durch die vertragliche Verbindung des Rennstalls Mercedes mit Niki Lauda geschwächt. Der dreimalige Weltmeister ist Vorstandchef geworden. Haug verlässt den Konzern, wie es hieß, ohne Verbitterung.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Formel-1-Pilot Lewis Hamilton Sein eigener Stern

Lewis Hamilton hat einen besonders lukrativen Vertrag unterschrieben. Nun will er den Erwartungen gerecht werden. An seiner Selbstwahrnehmung wird das nicht scheitern. Mehr Von Anno Hecker, Monte Caro

24.05.2015, 12:10 Uhr | Sport
Dividende von DAX-Konzernen Geld ohne Ende

Großzügig wie noch nie - Konzerne wie BASF, Daimler oder die Deutsche Telekom planen ihre Ausschüttungen an die Aktionäre im kommenden Jahr zu erhöhen. Die Telekom plant sogar den gesamten Gewinn abzugeben. Mehr

11.12.2014, 10:38 Uhr | Wirtschaft
Formel 1 Der Brite bleibt Mercedes-Fahrer

Formel-1-Weltmeister Hamilton verlängert seinen zum Jahresende auslaufenden Vertrag bei Mercedes bis 2018. Die sportliche Bilanz von Lewis spricht für sich, sagt Motorsportchef Wolff. Mehr Von Anno Hecker, Monte Carlo

20.05.2015, 13:21 Uhr | Sport
Formel 4 Rennfahr-Premiere für Michael Schumachers Sohn Mick

Mick Schumacher, Sohn von Rennsport-Legende Michael Schumacher, hat zum ersten Mal an einer Testfahrt in der Formel 4 teilgenommen. Der 16-jährige Mick stieß mit seiner Fahrt in der Motorsport Arena Oschersleben auf großes Medieninteresse. Mehr

08.04.2015, 16:53 Uhr | Sport
Großer Preis von Monaco Rennfahren im Supermarkt

Der Grand Prix von Monaco fasziniert seit Generationen. Auf keiner anderen Formel-1-Strecke ist der Faktor Mensch so entscheidend wie beim Rennen an diesem Sonntag. Das ist Chance und Risiko zugleich. Mehr Von Anno Hecker, Monte Carlo

22.05.2015, 11:36 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 13.12.2012, 13:51 Uhr

Lauter Verlierer

Von Peter Heß

Die Kritik am Eintracht-Trainer war unfein. Aber das Management der Krise war unterirdisch. Nun haben die Schaaf-Gegner ihr Opfer zwar nicht erlegt, aber vertrieben. Und der ganze Verein steht schlecht da. Mehr 4 8