http://www.faz.net/-gtl-76ady
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 04.02.2013, 15:10 Uhr

Formel 1 Voilà, der neue „Silberpfeil“

Als letztes der Top-Teams präsentiert Mercedes seinen neuen Boliden. Der modifizierte „Silberpfeil“ soll endlich konstant zu Erfolgen fahren. Nico Rosberg kann zumindest schon mal „direkt attackieren“.

© REUTERS Die Hülle fällt: Hamilton (links) und Rosberg stellen in Jerez den neuen „Silberpfeil“ vor

Auf der Start- und Zielgeraden der ehemaligen Grand-Prix-Strecke in Jerez de la Frontera haben Nico Rosberg und sein neuer Mercedes-Teamkollege Lewis Hamilton den Silberpfeil für die kommende Formel-1-Saison enthüllt. Um 13.43 Uhr zogen die beiden vor zig Kamerateams und Fotografen an diesem Montag die schwarze Abdeckung vom Mercedes AMG W04. Rosberg hatte zuvor allerdings per Twitter schon ein Foto des neuen Rennwagens verbreitet, den er zu PR-Zwecken am Vormittag hatte fahren dürfen. „Ich konnte direkt attackieren“, meinte Rosberg. Er habe sich von der ersten Runde an wohlgefühlt.

Mehr zum Thema

Mit dem neuen Wagen will der deutsche Autobauer nach den mäßigen ersten drei Jahren seit der Rückkehr als Werksteam in die Erfolgsspur finden. Neben Rosberg, der in seine vierte Saison bei Mercedes startet, kommt Neuzugang Hamilton zum Einsatz. Der Weltmeister von 2008 wechselte von McLaren zu Mercedes. Mercedes ist das letzte der Top-Teams, das seinen Wagen der Öffentlichkeit gezeigt hat. Den Anfang hatte eine Woche zuvor Lotus gemacht, es folgten McLaren (Donnerstag), Ferrari (Freitag) und Red Bull (Sonntag) mit dem dreimaligen Weltmeister Sebastian Vettel. An diesem Dienstag beginnen in Jerez die Testfahrten.

Bild Jerez © AP Vergrößern Die Kamera fährt mit: Rosberg bei seinen ersten Runden im neuen „Silberpfeil“

Quelle: FAZ.NET/dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Formel 1 Rosberg verlängert Vertrag bei Mercedes

Der lange Poker ist zu Ende: Formel-1-Spitzenreiter Nico Rosberg bleibt bei Mercedes. Trotz der Eskalation im Titelkampf mit Unfällen hält der Rennstall an der Kombination Rosberg und Lewis Hamilton fest. Mehr

22.07.2016, 09:27 Uhr | Sport
Fernsehtrailer Lewis

Lewis läuft am Freitag, den 22. Juli um 20:15 Uhr auf ZDFneo. Mehr

21.07.2016, 17:32 Uhr | Feuilleton
Formel-1-Pilot Alonso Es ist alles langsamer geworden

Bis vor zwei Jahren war Fernando Alonso ein Formel1-Pilot, der immer um Siege und Titel mitfuhr. Im F.A.Z.-Interview spricht er über die Herausforderung McLaren-Honda, Veränderungen in der Formel 1 und Fehler in seiner Karriere. Mehr Von Michael Wittershagen

22.07.2016, 19:19 Uhr | Sport
Dumm gelaufen Pokémon Go-Spieler verursacht Unfall

Die Bodycam eines Polizisten aus Baltimore hat gefilmt, wie ein Personenwagen in ein am Straßenrand geparkte Polizeiauto kracht und einige Meter weiter zum Stehen kommt. Als der Fahrer aus seinem Wagen steigt, hält er sein Smartphone in die Höhe und verweist darauf, dass er vor dem Zusammenstoß das erfolgreiche Handyspiel Pokémon Go gespielt hat. Mehr

21.07.2016, 16:53 Uhr | Gesellschaft
Rassismus nach Ghostbusters Hass auf die Frau, die Kindheiten kaputtmacht

Vereinzelten Männern stößt die Ghostbusters-Neuverfilmung mit weiblichem Personal schon lange sauer auf. Vor allem die Schauspielerin Leslie Jones ist immer wieder Ziel von Attacken. Nun sperrt Twitter einen konservativen Publizisten – ist das nur laue Symbolpolitik? Mehr Von Jan Russezki

21.07.2016, 18:23 Uhr | Feuilleton

Geliebter Jockey, gelebter Wahn

Von Evi Simeoni

Wer verdient den Hut, wer das Florett? In dieser Woche erinnern wir an ein dramatisches Pferderennen – an dem auch Russen beteiligt waren. Dazu stellen wir fest: Putin glaubt nicht an das Talent der eigenen Leute. Mehr 0