Home
http://www.faz.net/-gu4-76ady
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Formel 1 Voilà, der neue „Silberpfeil“

Als letztes der Top-Teams präsentiert Mercedes seinen neuen Boliden. Der modifizierte „Silberpfeil“ soll endlich konstant zu Erfolgen fahren. Nico Rosberg kann zumindest schon mal „direkt attackieren“.

© REUTERS Vergrößern Die Hülle fällt: Hamilton (links) und Rosberg stellen in Jerez den neuen „Silberpfeil“ vor

Auf der Start- und Zielgeraden der ehemaligen Grand-Prix-Strecke in Jerez de la Frontera haben Nico Rosberg und sein neuer Mercedes-Teamkollege Lewis Hamilton den Silberpfeil für die kommende Formel-1-Saison enthüllt. Um 13.43 Uhr zogen die beiden vor zig Kamerateams und Fotografen an diesem Montag die schwarze Abdeckung vom Mercedes AMG W04. Rosberg hatte zuvor allerdings per Twitter schon ein Foto des neuen Rennwagens verbreitet, den er zu PR-Zwecken am Vormittag hatte fahren dürfen. „Ich konnte direkt attackieren“, meinte Rosberg. Er habe sich von der ersten Runde an wohlgefühlt.

Mehr zum Thema

Mit dem neuen Wagen will der deutsche Autobauer nach den mäßigen ersten drei Jahren seit der Rückkehr als Werksteam in die Erfolgsspur finden. Neben Rosberg, der in seine vierte Saison bei Mercedes startet, kommt Neuzugang Hamilton zum Einsatz. Der Weltmeister von 2008 wechselte von McLaren zu Mercedes. Mercedes ist das letzte der Top-Teams, das seinen Wagen der Öffentlichkeit gezeigt hat. Den Anfang hatte eine Woche zuvor Lotus gemacht, es folgten McLaren (Donnerstag), Ferrari (Freitag) und Red Bull (Sonntag) mit dem dreimaligen Weltmeister Sebastian Vettel. An diesem Dienstag beginnen in Jerez die Testfahrten.

Bild Jerez © AP Vergrößern Die Kamera fährt mit: Rosberg bei seinen ersten Runden im neuen „Silberpfeil“

Quelle: FAZ.NET/dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Rosberg gegen Hamilton Dieses Duell kann Mercedes den Titel kosten

Das Duell der beiden Mercedes-Piloten Rosberg gegen Hamilton zehrt an den Nerven und könnte den Titel kosten. Motorsportchef Wolff droht beiden Piloten im Fall weiterer Kollisionen sogar mit Entlassung. Mehr

05.09.2014, 12:10 Uhr | Sport
Sechs Mercedes-Motoren im Vergleich

Man höre nichts und staune: Formel-1-Boliden sind leise geworden. Wir haben sechs Mercedes-Motoren für einen Audio-Vergleich ausgewählt. Mehr

24.03.2014, 18:41 Uhr | Aktuell
Großer Preis von Italien Rosberg biegt falsch ab - Hamilton gewinnt

Lewis Hamilton startet schwach, hängt seinen Teamkollegen Nico Rosberg beim Großen Preis von Italien aber trotzdem ab. Der Zweikampf bei Mercedes wird immer enger. Mehr

07.09.2014, 15:25 Uhr | Aktuell
Erdogan blockiert Twitter

Nach seiner Drohung, den Zugang zu den sozialen Netzwerken zu sperren, klagen viele Nutzer über den Ausfall des Nachrichtendienstes Twitter . Mehr

21.03.2014, 10:21 Uhr | Politik
Daniel Ricciardo Spaß auf der Überholspur

Daniel Ricciardo ist der Fahrer des Jahres: Teamkollege Sebastian Vettel hat er längst abgehängt und macht im unterlegenen Red Bull Jagd auf Mercedes. Wird er der lachende Dritte im Kampf um den WM-Titel? Mehr

06.09.2014, 11:58 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 04.02.2013, 15:10 Uhr

Ein Trainer als Spielball

Von Frank Heike

Das Traditionshaus hält viel auf seinen Namen, seinen Stil. Doch die sportlichen Angestellten fliegen reihenweise. Mirko Slomka hatte beim HSV keine Chance und reiht sich ein bei vielen Teilzeitarbeitern. Mehr 3 1