http://www.faz.net/-gtl-79vwt
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 11.06.2013, 19:42 Uhr

Formel 1 Vettel verlängert Vertrag bei Red Bull um ein Jahr

Sebastian Vettel verlängert seinen Vertrag beim Red-Bull-Formel-1-Team vorzeitig um ein Jahr bis Ende 2015. Vettel fährt seit 2009 für das Team und wurde zuletzt dreimal in Serie Weltmeister.

© dpa Sebastian Vettel bleibt bei Red Bull

Sebastian Vettel hat seinen Vertrag beim Formel-1-Team Red Bull vorzeitig um ein Jahr bis Ende 2015 verlängert. Der Rennstall verkündete die Entscheidung des dreifachen Weltmeisters am Dienstagabend in einer sieben Zeilen langen Pressemitteilung, die nichts über Vertragsdetails und eine mögliche Ausstiegsklausel verriet. Damit geht eine der erfolgreichsten Partnerschaften der Formel-1-Historie in die Verlängerung. Vettel fährt seit 2009 für das Team des österreichischen Brausekonzerns und holte seit 2011 dreimal in Serie den Titel. Am Sonntag hatte der 25-Jährige mit seinem Sieg in Kanada seine Führung in der Gesamtwertung ausgebaut.

Schon als Nachwuchspilot hatte der Getränkehersteller um Gründer Dietrich Mateschitz den Heppenheimer gefördert. Nach seinem Formel-1-Debüt 2007 bei BMW wechselte er zum Red-Bull-Schwesterteam Toro Rosso. Dort gelang ihm 2008 in Monza sein erster Grand-Prix-Sieg. In der Folgesaison wechselte er zum Red-Bull-Team und bescherte diesem 2009 in China den ersten Rennsieg. Insgesamt gewann Vettel im Red Bull 28 Rennen und fuhr 38 Mal auf die Pole Position.

Zuletzt machten Gerüchte über einen Wechsel des Titelverteidigers zur Scuderia Ferrari die Runde. Dort träfe Vettel auf seinen Rivalen Fernando Alonso, der einen Rentenvertrag bei den Italienern und das Team auf sich zugeschnitten hat - derzeit keine verlockende Perspektive. Auch ein Wechsel zu Mercedes erschien unwahrscheinlich. Zu unsicher sind immer noch die sportlichen Aussichten des Werksteams. Und mit Lewis Hamilton hat der Rennstall gerade erst einen teuren Platzhirschen verpflichtet.

Mehr zum Thema

Quelle: DPA

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Formel 1 in Aserbaidschan Hamilton mit Crash – Pole für Rosberg

Bei der Formel-1-Premiere in Baku steht ein Deutscher auf dem ersten Startplatz. Rosberg holt die Pole Position. Schlecht läuft es für Hamilton. Und Vettel wundert sich über einen Funkspruch. Mehr Von Christoph Becker, Baku

18.06.2016, 16:36 Uhr | Sport
Die Stars der EM Ein Torwart und sieben Helden zu Felde

Mit dem ersten Viertelfinale startet die EM in Frankreich an diesem Donnerstag in ihre entscheidende Phase. Acht Teams sind noch übrig – und jedes von ihnen hat einen Star, der sie antreibt. FAZ.NET stellt die auffälligsten Akteure vor. Mehr Von Daniel Meuren und Sebastian Reuter

30.06.2016, 13:15 Uhr | Sport
FC Barcelona Neymars verrückte Klauseln im neuen Vertrag

Die bisherigen 98.000 Euro Gehalt pro Woche waren Neymar nicht genug. Nun gibt ihm der FC Barcelona einen neuen Vertrag. Wer ihn abwerben will, muss sich beeilen – und sehr tief in die Tasche greifen. Mehr

01.07.2016, 15:24 Uhr | Sport
Fußball-Nationalmannschaft Hummels verspricht mehr Risiko

Am Dienstag trifft die DFB-Elf in ihrem letzten Vorrundenspiel der EM auf Nordirland. Verteidiger Mats Hummels sagte am Montag, sein Team wolle nun mehr riskieren. Mehr

21.06.2016, 12:58 Uhr | Sport
PSG entlässt Blanc Le Président muss gehen

Drei Meistertitel in Serie und zwei Triple nacheinander reichen nicht, denn Vereinschef Nasser Al-Khelaifi wollte die Champions League gewinnen. Blanc wird in Paris reich entschädigt. Mehr

27.06.2016, 17:45 Uhr | Sport

Hörmanns Stunde der Wahrheit

Von Michael Reinsch

Jeder gegen jeden: Vier Wochen vor Rio kämpfen Sport und Staat um die Macht. Das erste Opfer scheint der Mann an der Spitze des DOSB zu werden. Mehr 1 0