Home
http://www.faz.net/-gtl-79vwt
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Formel 1 Vettel verlängert Vertrag bei Red Bull um ein Jahr

Sebastian Vettel verlängert seinen Vertrag beim Red-Bull-Formel-1-Team vorzeitig um ein Jahr bis Ende 2015. Vettel fährt seit 2009 für das Team und wurde zuletzt dreimal in Serie Weltmeister.

© dpa Sebastian Vettel bleibt bei Red Bull

Sebastian Vettel hat seinen Vertrag beim Formel-1-Team Red Bull vorzeitig um ein Jahr bis Ende 2015 verlängert. Der Rennstall verkündete die Entscheidung des dreifachen Weltmeisters am Dienstagabend in einer sieben Zeilen langen Pressemitteilung, die nichts über Vertragsdetails und eine mögliche Ausstiegsklausel verriet. Damit geht eine der erfolgreichsten Partnerschaften der Formel-1-Historie in die Verlängerung. Vettel fährt seit 2009 für das Team des österreichischen Brausekonzerns und holte seit 2011 dreimal in Serie den Titel. Am Sonntag hatte der 25-Jährige mit seinem Sieg in Kanada seine Führung in der Gesamtwertung ausgebaut.

Schon als Nachwuchspilot hatte der Getränkehersteller um Gründer Dietrich Mateschitz den Heppenheimer gefördert. Nach seinem Formel-1-Debüt 2007 bei BMW wechselte er zum Red-Bull-Schwesterteam Toro Rosso. Dort gelang ihm 2008 in Monza sein erster Grand-Prix-Sieg. In der Folgesaison wechselte er zum Red-Bull-Team und bescherte diesem 2009 in China den ersten Rennsieg. Insgesamt gewann Vettel im Red Bull 28 Rennen und fuhr 38 Mal auf die Pole Position.

Zuletzt machten Gerüchte über einen Wechsel des Titelverteidigers zur Scuderia Ferrari die Runde. Dort träfe Vettel auf seinen Rivalen Fernando Alonso, der einen Rentenvertrag bei den Italienern und das Team auf sich zugeschnitten hat - derzeit keine verlockende Perspektive. Auch ein Wechsel zu Mercedes erschien unwahrscheinlich. Zu unsicher sind immer noch die sportlichen Aussichten des Werksteams. Und mit Lewis Hamilton hat der Rennstall gerade erst einen teuren Platzhirschen verpflichtet.

Mehr zum Thema

Quelle: DPA

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Formel-1-Saison 2016 Ferrari löst Rätsel um Vettel-Partner

Lange wurde gerätselt, wer in der nächsten Formel-1-Saison neben Sebastian Vettel im Ferrari fahren darf. Ganz plötzlich wird die Frage beantwortet – in einer dreizeiligen Mitteilung. Mehr

19.08.2015, 18:44 Uhr | Sport
Savage Beauty Ausstellung zeigt Entwürfe Alexander McQueens

Mit Savage Beauty hat in London die erste Retrospektive zu Alexander McQueen eröffnet. Zu sehen sind die Entwürfe des britischen Modedesigners, der sich 2010 – auf dem Höhepunkt seiner Karriere – das Leben nahm. Bereits im Vorfeld war die Nachfrage so groß, dass die Laufzeit verlängert wurde. Mehr

20.03.2015, 14:55 Uhr | Stil
Formel 1 in Spa Hamilton und seine eigene Welt

Zehnte Pole im elften Rennen: An Lewis Hamilton kommt auch in der Qualifikation zum Großen Preis von Belgien keiner vorbei. Ferrari-Pilot Sebastian Vettel erlebt dagegen ein Debakel. Mehr Von Michael Wittershagen, Spa-Franchorchamps

22.08.2015, 15:28 Uhr | Sport
Finanzkrise Hilfen für Athen werden nicht verlängert - Griechen verunsichert

Mit Überraschung und Ratlosigkeit haben die Griechen auf die Ankündigung ihres Ministerpräsidenten Alexis Tsipras reagiert, das Volk in einem Referendum über die Sparvorgaben der Gläubiger entscheiden zu lassen. Aus Sorge um ihre Ersparnisse im Falle einer Staatspleite leeren viele ihre Konten. Mehr

28.06.2015, 11:37 Uhr | Politik
Formel-1-Reifendebatte Vettel kontert Vorwurf von Pirelli

Nach dem Reifenplatzer in Spa stänkerte Sebastian Vettel gegen Pirelli. Der Reifenhersteller wies die Kritik zurück. Nun legt Vettel in der explosiven Debatte nach. Mehr

26.08.2015, 12:43 Uhr | Sport

Veröffentlicht: 11.06.2013, 19:42 Uhr

Vertrödelt und verbockt

Von Paul Ingendaay

Nach dem Spott über den geplatzten Torwart-Tausch von Real Madrid und Manchester United sollte man sich eine kleine Auszeit für die Schadenfreude nehmen. Um danach Mitleid mit den Opfern zu haben. Mehr 5 7