Home
http://www.faz.net/-gtl-78mb2
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Formel 1 Kubica testet für Mercedes

Robert Kubica, der für Mercedes schon in der DTM als Testpilot arbeitete, wird im Simulator arbeiten. Er war deshalb bereits mehrmals in der Rennwagenfabrik in Brackley.

© dpa Robert Kubica: Rennfahrer als Testpilot

Robert Kubica wird künftig für den Formel-1-Rennstall Mercedes als Testpilot im Simulator arbeiten. Nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung war er deshalb bereits mehrmals in der Rennwagenfabrik in Brackley. Mercedes wollte sich auf Anfrage nicht dazu äußern.

Der 28 Jahre alt Pole war 2011 bei einer Rallye in Italien schwer verunglückt. Immer wieder war seitdem über seine Rückkehr in die Formel 1 spekuliert worden, doch vor allem die schweren Verletzungen an der rechten Hand machten dies unmöglich. Schon vor der Saison testete Kubica einen DTM-Mercedes. Kubica hat für BMW und Renault bisher 76 Formel-1-Rennen absolviert.

Mehr zum Thema

Quelle: F.A.Z. (witt.)

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Formel 1 Mercedes ist nur von der eigenen Dummheit zu schlagen

Mercedes wird wieder Weltmeister - das scheint klar. Spannung herrscht nur stallintern: Kann Nico Rosberg seinen Teamgefährten und Weltmeister Lewis Hamilton überholen? In der Qualifikation zum Großen Preis von Ungarn gelingt es schon mal nicht. Mehr Von Hermann Renner, Mogyorod

25.07.2015, 12:48 Uhr | Sport
Viele Tote LKW stürzt Abhang hinab

Ein Lastwagen mit dutzenden Schulkindern und Lehrern an Bord ist an einem Abhang in Peru verunglückt. Mehr

09.06.2015, 10:43 Uhr | Gesellschaft
Formel 1 Jules Bianchi stirbt neun Monate nach Unfall

Der Formel-1-Fahrer Jules Bianchi ist tot. Neun Monate nach seinem schweren Unfall in Suzuka erliegt er seinen schweren Kopfverletzungen und stirbt in einem französischen Krankenhaus. Mehr

18.07.2015, 10:21 Uhr | Sport
Verunglückte A320 Germanwings-Geschäftsführer bestätigt Flugzeugabsturz

Eine Maschine der Lufthansa-Tochter Germanwings mit 150 Menschen an Bord ist in Südfrankreich abgestürzt. Das hat die Airline bestätigt. Man gehe davon aus, dass es keine Überlebenden gebe. Mehr

24.03.2015, 14:28 Uhr | Gesellschaft
Trauerfeier für Bianchi Gott behüte dich, Jules

Der neun Monate nach seinem Unfall verstorbenen Formel-1-Fahrer Jules Bianchi ist in Nizza beerdigt worden. Auch viele frühere Rennkollegen nahmen in einer bewegenden Trauerfeier Abschied von dem Franzosen. Mehr

21.07.2015, 11:52 Uhr | Sport

Veröffentlicht: 23.04.2013, 16:57 Uhr

Türkisches Rentnerparadies für Fußballprofis

Von Christian Eichler

Und nun auch noch Mario Gomez: Viele ehemalige Torjäger wechseln vor der kommenden Saison in die türkische „Süper Lig“. Das ist beachtlich, denn wirklich gut geht es dem türkischen Fußball nicht. Mehr 2 1