http://www.faz.net/-gtl-78mb2
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 23.04.2013, 16:57 Uhr

Formel 1 Kubica testet für Mercedes

Robert Kubica, der für Mercedes schon in der DTM als Testpilot arbeitete, wird im Simulator arbeiten. Er war deshalb bereits mehrmals in der Rennwagenfabrik in Brackley.

© dpa Robert Kubica: Rennfahrer als Testpilot

Robert Kubica wird künftig für den Formel-1-Rennstall Mercedes als Testpilot im Simulator arbeiten. Nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung war er deshalb bereits mehrmals in der Rennwagenfabrik in Brackley. Mercedes wollte sich auf Anfrage nicht dazu äußern.

Der 28 Jahre alt Pole war 2011 bei einer Rallye in Italien schwer verunglückt. Immer wieder war seitdem über seine Rückkehr in die Formel 1 spekuliert worden, doch vor allem die schweren Verletzungen an der rechten Hand machten dies unmöglich. Schon vor der Saison testete Kubica einen DTM-Mercedes. Kubica hat für BMW und Renault bisher 76 Formel-1-Rennen absolviert.

Mehr zum Thema

Quelle: F.A.Z. (witt.)

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Formel 1 in Kanada Alonso und der Traum vom dritten Titel

McLaren ist ein Rennstall mit großer Formel1-Tradition, aber zuletzt auch wenig erfolgreichen Zeiten. Jetzt ist die einstige Erfolgskombination auf dem Weg zu alter Größe. Mehr Von Hermann Renner, Montreal

12.06.2016, 15:52 Uhr | Sport
Rudern Deutschland-Achter auf Olympia-Kurs

In zehn Wochen beginnen die Olympischen Spiele in Rio. Für die Ruderer des Deutschland-Achters bedeutet das noch zehn Wochen Zeit, an ihren Problemzonen zu arbeiten. Dreimal täglich trainieren die Athleten an ihrem Stützpunkt auf dem Dortmund-Ems-Kanal. Laut Bundestrainer Ralf Holtmeyer ist das Problem zurzeit vor allem die Schnelligkeit zu Beginn des Rennens. Mehr

04.06.2016, 10:35 Uhr | Sport
DTM Audi siegt - Mercedes sauer

Edoardo Mortara beschert Audi den ersten DTM-Sieg auf dem Norisring seit 14 Jahren. Doch der Erfolg hat einen faden Beigeschmack. Mehr

25.06.2016, 16:33 Uhr | Sport
Belgien Tote und Verletzte bei Zugunglück

Bei einem Zugunglück im Osten Belgiens sind drei Menschen ums Leben gekommen, neun weitere wurden teils schwer verletzt. Ein Personenzug fuhr auf einen sehr langsam fahrenden Güterzug auf. Ursache für das Unglück war womöglich ein Blitz, der die elektrischen Anlagen der Strecke zwischen Namur und Lüttich beschädigte. Mehr

06.06.2016, 18:05 Uhr | Aktuell
Formel 1 in Aserbaidschan Hamilton mit Crash – Pole für Rosberg

Bei der Formel-1-Premiere in Baku steht ein Deutscher auf dem ersten Startplatz. Rosberg holt die Pole Position. Schlecht läuft es für Hamilton. Und Vettel wundert sich über einen Funkspruch. Mehr Von Christoph Becker, Baku

18.06.2016, 16:36 Uhr | Sport

Der deutsche Zauber ist zurück

Von Christian Kamp, Lille

Deutschland präsentiert sich als Team ohne Schwachpunkte, das in dieser Verfassung jeder Gegner fürchten muss. Mit dem EM-Viertelfinale wird nun die Rolle von Joachim Löw noch stärker als bisher in den Fokus rücken. Ein Kommentar. Mehr 2