Home
http://www.faz.net/-gu4-78mb2
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Formel 1 Kubica testet für Mercedes

Robert Kubica, der für Mercedes schon in der DTM als Testpilot arbeitete, wird im Simulator arbeiten. Er war deshalb bereits mehrmals in der Rennwagenfabrik in Brackley.

© dpa Vergrößern Robert Kubica: Rennfahrer als Testpilot

Robert Kubica wird künftig für den Formel-1-Rennstall Mercedes als Testpilot im Simulator arbeiten. Nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung war er deshalb bereits mehrmals in der Rennwagenfabrik in Brackley. Mercedes wollte sich auf Anfrage nicht dazu äußern.

Der 28 Jahre alt Pole war 2011 bei einer Rallye in Italien schwer verunglückt. Immer wieder war seitdem über seine Rückkehr in die Formel 1 spekuliert worden, doch vor allem die schweren Verletzungen an der rechten Hand machten dies unmöglich. Schon vor der Saison testete Kubica einen DTM-Mercedes. Kubica hat für BMW und Renault bisher 76 Formel-1-Rennen absolviert.

Mehr zum Thema

Quelle: F.A.Z. (witt.)

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Formel 1 Freie Fahrt für Rosberg und Hamilton

Für den Crash von Spa übernimmt Nico Rosberg die Verantwortung. Daher verzichtet Mercedes auf eine Teamorder im WM-Zweikampf des Deutschen mit Lewis Hamilton. Eine Bedingung aber stellt der Formel-1-Rennstall. Mehr

29.08.2014, 14:27 Uhr | Sport
Crashtest - die Formel-1-Kolumne Gute Nachricht für ältere Semester

Jugendwahn war gestern, heute kommt André Lotterer: Der zurzeit beste deutsche Langstreckenpilot wechselt gegen den Trend als Renn-Oldie zu den Sprintern der Formel 1. Bei Caterham hat er zumindest statistisch nichts zu verlieren. Mehr

20.08.2014, 16:20 Uhr | Sport
Formel 1 in Spa Fliegende Fetzen bei Mercedes

Der Streit bei Mercedes eskaliert in den Ardennen: Die Kollision zwischen Rosberg und Hamilton macht den Weg für den Sieg von Ricciardo frei. Unglücklich verläuft das Debüt von Lotterer. Mehr

24.08.2014, 15:40 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 23.04.2013, 16:57 Uhr

Kapitän Khedira?

Von Christian Kamp

Wer wird nach Lahms Rücktritt Kapitän der Fußball-Nationalelf?  Hummels, Müller, Neuer und Khedira kommen in Frage, Schweinsteiger wohl eher nicht. Eine Abwägung vor dem Spiel gegen Argentinien. Mehr 5 3