Home
http://www.faz.net/-gu4
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Formel 1

Formel 1 Vettel wird doch fahren

Auf die Qualifikation am Samstag wird Vettel wohl doch nicht verzichten. Im ersten freien Training belegt er den siebten Platz. Am schnellsten drehen die Mercedes-Jungs ihre Runden. Mehr

Formel 1 Frust ohne Ende für Vettel

Noch drei Rennen, dann ist Schluss für Sebastian Vettel bei Red Bull. Der Lauf in Austin am Wochenende wird für ihn zum Grand Prix der begrenzten Möglichkeiten. In Texas will sich Vettel im Zuschauen üben. Mehr 1

Formel 1 Bianchis Zustand weiter kritisch, aber stabil

Vor vier Wochen verunglückte Formel-1-Pilot Jules Bianchi beim Rennen in Japan schwer. Nach Angaben seiner Familie befindet sich der Franzose weiter in einem „kritischen, aber stabilen“ Zustand. Mehr

Crashtest-Kolumne Der Letzte macht das Licht aus

Zwei insolvente Teams, 18 Autos in Austin, ein Weltmeister, der auf das Qualifying verzichtet und die Aussicht, dass künftig alles noch teurer wird – die Formel 1 gibt sich viel Mühe, nicht nur Texaner zu vergraulen. Mehr Von Christoph Becker 2 7

Mario Andretti „Ferrari braucht Hilfe“

Mario Andretti, 74 Jahre alt, hat beinahe alles gewonnen, was es im Motorsport zu gewinnen gibt: Indianapolis, die Formel-1-Weltmeisterschaft und den IndyCar-Titel. Im Interview spricht er über den Konkurrenzkampf bei Mercedes und den Wechsel von Sebastian Vettel zu Ferrari. Mehr 2

Formel-1-Pilot Rosberg „Situation ein bisschen simpler“

Der Formel-1-Weltmeister steht spätestens am 23. November fest. Trotz Rückstands auf Spitzenreiter und Teamkollege Lewis Hamilton ist Nico Rosberg optimistisch. Mehr 3

Mehr Formel 1
1 2 3 5  
   
 

Probleme der Formel 1 Muss Mercedes jetzt das Startfeld auffüllen?

Die Rennställe Caterham und Marussia sind pleite und fehlen beim Rennen in Austin. Wie kam es zu den finanziellen Problemen? Welche Idee hat Ecclestone? Und vergrößert sich die Formel-1-Krise noch? FAZ.NET beantwortet die wichtigsten Fragen. Mehr 4 7

Formel 1 Marussia eröffnet Insolvenzverfahren

Die Formel 1 steckt in der Krise. Nach Caterham ist auch Marussia insolvent. Am Rennen in Austin nehmen nur noch neun Teams teil. In der einstigen Glamourserie tobt längt der Existenzkampf. Mehr

Formel 1 Zwei Teams fehlen in Austin

Beim kommenden Großen Preis der Formel 1 starten nur 18 statt 22 Autos. Bernie Ecclestone bestätigt, dass Caterham und Marussia in Austin nicht antreten werden. Beide Teams plagen existenzielle Sorgen. Mehr 1

Formel 1 Schlammschlacht bei Caterham

Die Posse um Caterham wird immer wilder: Während der Insolvenzverwalter die Angestellten des Formel-1-Teams am Donnerstag den Zugang zum Arbeitsplatz verwehrte, ist völlig unklar, wem der Rennstall eigentlich gehört. Mehr Von Christoph Becker 2 1

Crashtest - Die Formel-1-Kolumne Die große Preisfrage

Das Rennen Insolvenzverwalter gegen Caterham könnte eines der spannenderen des Formel-1-Jahrs 2014 werden. Schaffen es die Autos bis nach Austin oder verhindern frühere Soldaten der Gurkha-Einheit die Ankunft? Mehr Von Christoph Becker

Jules Bianchis Unfall Fia-Bericht bis Anfang Dezember

Bis zum 3. Dezember soll der verheerende Unfall des Formel-1-Piloten Jules Bianchi aufgeklärt sein. Die Fia berief ein hochrangiges Gremium, zu dem Ross Brawn und der langjährige Arzt von Michael Schumacher gehören. Mehr 1

Bianchis Vater „Wir durchleben einen Albtraum“

Der Vater von Formel-1-Rennfahrer Jules Bianchi berichtet über die dramatische Lage seines verunglückten Sohnes. Jeder Anruf aus dem Krankenhaus könnte das Schlimmste bedeuten. Kraft gibt der Familie die Anteilnahme der Kollegen. Mehr 3

Formel 1 Vettels quälende Abschiedstournee

Der vierfache Weltmeister will die verkorkste Saison bei Red Bull nur noch irgendwie zu Ende bringen. Doch beim nächsten Rennen in Austin wartet schon der nächste Rückschlag auf Sebastian Vettel. Mehr 6 4

Nach dem WM-Titel Tsunami-Warnung bei Mercedes

Kaum hat Mercedes in der Formel 1 erstmals die Konstrukteurs-WM gewonnen, sieht es massive Angriffe der Konkurrenz kommen. Es geht ums Reglement und sehr viel Geld. Mehr Von Christoph Becker, Sotschi

Formel 1 im Putin-Land Der Skandal von Sotschi

Weder zur Unterdrückung der Bürgerrechte in Russland noch zum Krieg in der Ukraine findet die Formel 1 öffentlich ein Wort der Kritik. Es gibt gar Lob für Wladimir Putin. Deshalb ist das Rennen in Sotschi ein Skandal. Mehr Von Christoph Becker, Sotschi 181

Formel 1 Das Kalkül von Mercedes geht auf

Durch den Doppelsieg beim Premieren-Grand-Prix in der Olympiastadt Sotschi sichert sich das Team von Sieger Lewis Hamilton und dem Zweiten Nico Rosberg vorzeitig den Titel des Konstrukteurs-Weltmeisters. Und das, obwohl der Deutsche sich selbst ausbremst. Mehr Von Christoph Becker, Sotschi 8 4

Formel 1 in Sotschi Ohne Rücksicht auf Verluste

Wieder wird Sotschi zur Bühne für Kreml-Chef Putin. Ecclestones Formel-1-Zirkus demonstriert bei seinem Gastspiel in Russland neben Geschäftssinn vor allem eines: Gleichgültigkeit. Mehr Von Christoph Becker, Sotschi 9 4

Kommentar Gebremste Hoffnung in der Formel 1

Die Formel 1 verordnet sich ein ferngesteuertes Tempolimit für gefährliche Situationen. Das ist eine gute Idee. Und dennoch bleibt ein Risiko. Mehr Von Christoph Becker, Sotschi 4

Formel 1 Silberpfeile gemeinsam auf Goldkurs

Hamilton vor Rosberg - schon wieder: Der Brite holt die erste Pole-Position bei einem Grand Prix in Russland. Für den ersten Titel als Formel-1-Team haben sich beide Mercedes-Fahrer in Position gebracht. Mehr 1

Formel 1 in Sotschi Auch der Rubel rollt nicht

Trotz des schweren Unfalls von Jules Bianchi startet der russische Rennstall Marussia bei der Formel-1-Premiere in Sotschi. Er wirbt für russische Boliden, die es nie gab und nie geben wird. Mehr Von Christoph Becker, Sotschi 1 3

Nach Bianchi-Unfall Formel 1 plant Tempolimit

Die Formel 1 reagiert auf den schweren Unfall des Franzosen Jules Bianchi in Suzuka. Fahrer sollen demnächst durch ein ferngesteuertes Tempolimit gebremst werden, wenn abseits der Strecke Fahrzeuge geborgen werden müssen. Mehr Von Christoph Becker, Sotschi 2 1

Rennen in Putins Sotschi Die Formel 1 am Hof des Zaren

In Sotschi, Wladimir Putins zweiter Residenz, heulen bald die Motoren. Der Grand Prix wird an diesem Sonntag (13.00 Uhr) stattfinden – trotz der politischen Lage und der Boykottforderungen. Mehr Von Christoph Becker, Sotschi 15 6

Formel 1 Marussia verzichtet auf Bianchi-Ersatz

Marussia bestreitet das Rennen in Sotschi aus Respekt vor seinem verunglückten Fahrer Jules Bianchi mit nur einem Auto. Der Franzose war am vergangenen Wochenende mit einem Radlader kollidiert. Der Gesundheitszustand ist weiter „kritisch, aber stabil“. Mehr Von Christoph Becker, Sotschi 1

Debatte nach Bianchi-Unfall Wie kann die Formel 1 sicherer werden?

Kräne? Kanzeln? Tempo-60-Zonen? Die Formel 1 soll nach dem Unfall von Jules Bianchi sicherer werden. Aber wie? Vielen im Fahrerlager gefallen die Alleinstellungsmerkmale wie offene Räder und Cockpits. Mehr Von Christoph Becker, Sotschi 8 1

Crashtest - die Formel-1-Kolumne Putins Rennen

Ist es richtig, an diesem Wochenende einen Grand Prix zu Ehren von Russlands Präsidenten Wladimir Putin zu fahren? Diese Frage gerät angesichts des schweren Unfalls von Jules Bianchi in den Hintergrund – und muss doch beantwortet werden. Mehr Von Michael Wittershagen 28 12

1 2 3 5  

Blatters Spiel

Von Michael Ashelm

Unter Sepp Blatter ist die Fifa zu einer mächtigen und reichen Organisation gewachsen. Doch solange dieser Präsident im Amt ist, wird der Fußball-Weltverband weiter an einem Vertrauensdefizit leiden. Ein Kommentar. Mehr 7 6

Ergebnisse, Tabellen und Statistik