http://www.faz.net/-ihd
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren

Eishockey-WM Schweden ist Weltmeister

Die Skandinavier haben die Dominanz der Kanadier gebrochen. In einem spannenden Finale setzten sie sich im Penalty-Schießen durch – vor allem dank ihres überragenden Torwarts. Mehr 4

Eishockey-WM

Russischer Ko-Trainer Worobjew Zwischen Frankfurt und Magnitogorsk

Ilja Worobjew hat sich in Deutschland durchgebissen und wurde zu einem Eishockeyprofi von Format. Bei der WM ist er Assistenztrainer der Russen – dabei überlässt er nichts dem Zufall. Mehr Von Marc Heinrich, Köln 0

Eishockey Bundestrainer kritisiert deutsche Liga nach WM-Aus

Gegen den großen Favoriten reicht es bei der Heim-WM nicht. Das deutsche Team unterliegt Kanada im Viertelfinale. Danach nimmt der Bundestrainer die Deutschen Eishockey Liga ins Visier. Mehr 12

WM-Viertelfinale Deutschland verpasst knapp das Eishockey-Wunder

Dem deutschen Eishockey-Team gelingt es im WM-Viertelfinale zwar, den großen Favoriten aus Kanada bis zur letzten Sekunde zu ärgern – die große Überraschung bleibt am Ende jedoch aus. Dass die DEB-Auswahl 1:2 verliert, hat vor allem einen Grund. Mehr Von Marc Heinrich, Köln 1 6

Deutsches Eishockey Eine Million für die Zukunft

Die Eishockey-WM geht aus deutscher Sicht versöhnlich zu Ende. Der Verband will nun in den Nachwuchs investieren. „Wir müssen in allem viel besser werden.“ Mehr Von Marc Heinrich 0

Eishockey-WM Titelverteidiger Kanada wieder im Endspiel

Ein spätes Comeback im Halbfinale der Eishockey-WM beschert Kanada den Endspiel-Einzug. Nun hat der Deutschland-Bezwinger die Chance, nach Anzahl der Titel mit Rekordchampion Russland gleichzuziehen. Mehr 5

Mehr Eishockey-WM
1 2 3 4
   
 

Eishockey-Kommentar So schädlich ist der Olympia-Boykott der NHL

Die NHL erweist mit ihrer Absage an die Winterspiele in Pyeongchang dem Eishockey einen Bärendienst. Selbst die hochbezahlten Profis sind heiß aufs olympische Eis. Die Entscheidung könnte ungeahnte Folgen haben. Mehr Von Volker Stumpe 2

DEL-Playoffs Wolfsburg bekommt die große Chance zur Revanche

Wie im Vorjahr stehen die Grizzlys Wolfsburg im Finale der Deutschen Eishockeyliga – und wollen dort eine herbe Pleite vergessen machen. Beim entscheidenden Halbfinalsieg über Nürnberg sorgt ein Linienrichter für eine Schrecksekunde. Mehr 1

Gespräche gescheitert Olympia 2018 ohne Eishockey-Stars der NHL

Eine monatelange Hängepartie ist zu Ende: Mit der endgültigen Absage der NHL verlieren die Winterspiele eine ihrer größten Attraktionen – und dies wohl für längere Zeit. Der Liga droht ein Konflikt mit den Spielern. Mehr 4

DEL-Playoffs München kämpft sich ins Finale

München lässt sich auf dem Weg zur Titelverteidigung in der deutschen Eishockeyliga auch von einem kuriosen Zwischenfall nicht aufhalten. Gegen Berlin siegt der EHC nach Verlängerung und steht im Finale. Nürnberg wendet das Aus vorerst ab. Mehr 1

Eishockey-Playoffs Ein Sieg fehlt noch zum Finale

In der Deutschen Eishockey Liga heißt das Finale wohl wie im Vorjahr. Ein Sieg fehlt München und Wolfsburg noch. Schon am Sonntag könnte es soweit sein. Mehr 0

Eisbären Berlin „ Wir wollen jedes Jahr Meister werden“

Die Eisbären kämpfen um den Einzug ins Finale der DEL. Im F.A.Z.-Interview spricht Manager Peter John Lee über Ambitionen, die Kooperation mit den Los Angeles Kings, Ausfallzeiten der Spieler und das Fußball-Vorbild FC Southampton. Mehr Von Michael Horeni 1

Eishockey-Play-offs Wenn das Rauhbein aufräumt

Steve Pinizzotto vom EHC München spielt „Play-off-Eishockey“ – zum Pech für Gegner Berlin. Der Deutsch-Kanadier ist einer, der gerne austeilt, aber auch einstecken kann. Mehr Von Elisabeth Schlammerl, München 0

Kurz vor Eishockey-WM Amerika verhindert Frauen-Boykott in letzter Minute

Amerikas Eishockeyspielerinnen fühlen sich diskriminiert – und drohen mit Streik bei der WM im eigenen Land. Erst kurz vor dem Turnierstart kann der Verband den Eklat abwenden. Die Folgen könnten dennoch eklatant sein. Mehr Von Jürgen Kalwa, New York 2 6

DEL-Halbfinale Meister München beherrscht die Eisbären

Das Playoff-Finale für den amtierenden deutschen Eishockey-Meister rückt immer näher. Gegen die Eisbären Berlin gewinnt der EHC München deutlich – und geht in der Best-of-Seven-Serie damit in Führung. Mehr 0

Eishockey-Playoffs München und Wolfsburg gleichen aus

In den Halbfinalserien der DEL-Playoffs steht es nach den zweiten Spielen jeweils 1:1. Meister München und Wolfsburg glichen am Sonntag gegen Berlin und Nürnberg aus. Mehr 0

DEL-Halbfinale Ehliz überragt nach schlimmer Verletzung

Drei Tage zuvor wird Yasin Ehliz von einem Puck mit voller Wucht am Ohr getroffen. Doch im Halbfinale der DEL-Playoffs steht er schon wieder auf dem Eis – und trifft sogar ins Tor. Mehr 0

Eishockey-Playoffs Berlin und Nürnberg gewinnen Auftaktspiele

Nationalspieler André Ranken sorgte in der Verlängerung für den Siegtreffer der Eisbären Berlin in München. Die Nürnberg Ice Tigers fertigten Wolfsburg mit 5:1 ab. Mehr 0

EHC München Der stille Don

Eishockeytrainer Jackson ist keine charismatische Erscheinung. Warum wird er dann immer Meister? In diesem Jahr womöglich mit dem EHC München. Mehr Von Günter Klein, München 1 4

DEL-Halbfinale komplett Berlin, Wolfsburg und Nürnberg jubeln

Eine denkbar spannende Viertelfinalserie ist zu Ende: Rekordmeister Eisbären Berlin setzt sich in Mannheim knapp durch. Nun wartet München. Viel Zeit zur Erholung bleibt den Teams nicht. Mehr 5

DEL-Playoffs Dreifacher Showdown auf dem Eis

Die Play-offs der Deutschen Eishockey Liga sind in dieser Saison eine packende Angelegenheit: gleich drei Viertelfinals entscheiden sich erst in der siebten Partie. Vor allem in Berlin ist die Euphorie gewaltig. Mehr Von Marc Heinrich 5

DEL-Playoffs Showdown in Mannheim, Köln und Nürnberg

Drei Teams wehren sich vorerst erfolgreich gegen das Viertelfinal-Aus in der DEL. Die Eisbären aus Berlin erzwingen in der dritten Verlängerung ein entscheidendes Spiel um den Halbfinal-Einzug. Mehr 1

Eishockey-Playoffs Kölner Haie verhindern vorerst DEL-Aus

Köln hat sich die Chance bewahrt, die Serie gegen Wolfsburg noch zu drehen. Wie Wolfsburg fehlt auch Mannheim und Augsburg nur noch ein Sieg für den Halbfinaleinzug. Mehr 0

Eishockey Haie ohne Biss, Münchner mit breiter Brust

Die Kölner Haie stehen in den Play-offs vor dem Aus und suspendieren Stürmer Hager. Der soll mit Red Bull München über einen Wechsel einig sein. Dort ist die Stimmung deutlich besser. Mehr Von Marc Heinrich 0

Eishockey-Playoffs München als erstes Team im DEL-Halbfinale

Klare Sache beim Duell zwischen Nord und Süd: München setzt sich mit 4:0-Siegen im DEL-Viertelfinale gegen Bremerhaven durch. Gut sieht es in der Serie auch für Wolfsburg aus. Mehr 0

Nürnberg Ice Tigers Der Klub der einflussreichen Köpfe

Patrick Reimer ist der erfolgreichste Torjäger, Robert Wilson der „Trainer des Jahres“: Nun fehlt den Nürnberg Ice Tigers nur noch der DEL-Titel. Gegen Augsburg soll im vierten Viertelfinal-Playoff der nächste Schritt ans Ziel vorbereitet werden. Mehr Von Marc Heinrich 3

1 2 3 4
Die Eishockey-WM 2017

Die 81. IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren wird vom 5. bis 21. Mai 2017 in Deutschland und Frankreich ausgetragen. Die Spielorte sind die Lanxess Arena in Köln und die AccorHotels Arena in Paris. Der Gastgeber ist automatisch für das Turnier qualifiziert. Da Deutschland sich als Siebter der Weltmeisterschaft 2016 auch sportlich qualifiziert hat, wäre der Gastgeberstartplatz Frankreich zugefallen, das sich aber als Vierzehnter der Vorjahres-WM ebenfalls aufgrund seiner Platzierung qualifiziert hat. Das Logo der WM erinnert an den verstorbenen deutschen Eishockey-Nationaltorwart Robert Müller. 64 Partien werden ausgetragen. Insgesamt 16 Nationalmannschaften nehmen am Turnier teil: Die besten 14 Mannschaften der Vorjahres-Weltmeisterschaft sowie die beiden Erstplatzierten des Turniers der A-Gruppe der Division I des Vorjahres. Zu den teilnehmenden Nationen gehören Titelverteidiger Kanada, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Lettland, Norwegen, Russland, Schweden, Schweiz, Slowakei, Tschechien, USA, Weißrussland sowie die Aufsteiger Italien und Slowenien aus der Division I.


Die Vorrunde der Weltmeisterschaft startet am 5. Mai und endet am 16. Mai. Die 16 Teams sind in der Vorrunde in zwei Gruppen eingeteilt. Die Gruppeneinteilung der Vorrunde wurde auf Basis der nach Abschluss der Weltmeisterschaft 2016 aktuellen IIHF-Weltrangliste festgelegt. In Gruppe A trifft Gastgeber Deutschland auf die Nummer 2 der IIHF-Weltrangliste Russland, sowie USA, Schweden Slowakei, Lettland, Dänemark und Italien. Co-Gastgeber Frankreich spielt in Gruppe B gegen Titelverteidiger Kanada, den Silbermedaillengewinner Finnland, Tschechien, die Schweiz, Weißrussland, Norwegen und Slowenien. Die vier besten Mannschaften jeder Gruppe qualifizieren sich direkt für das Viertelfinale am 18. Mai 2017. Die am 20. Mai stattfindenden Halbfinal-Spiele finden in der Kölner Lanxess Arena statt. Die Halbfinal-Sieger spielen am 21. Mai im Finale um die Goldmedaille, während die Verlierer um die Bronzemedaille spielen.

Vorsitzende für den Hintergrund

Von Anno Hecker

Sportwissenschaftlerin statt Berufspolitiker: Veronika Rücker ersetzt den aus dem Amt scheidenden Vesper. Große Politik, so scheint es, macht im DOSB ab sofort allein Hörmann. Mehr 1

Abonnieren Sie den Newsletter „Sport-Analysen“