Home
http://www.faz.net/-gtl-75v13
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
© reuters
Im zweiten Teil des Interviews mit Lance Armstrong geht dieser auf sehr persönliche Momente ein.
Weitersagen Merken
19.01.2013

Dopingsünder Lance Armstrong „Das ist nicht wahr, was du über meinen Vater sagst, ist nicht wahr“

Im zweiten Teil des Fernsehinterviews mit Oprah Winfrey spielt der gefallene frühere Radsportstar Lance Armstrong die „melancholische Karte“. Er erzählt, wie sein Sohn ihn gegen Doping-Vorwürfe verteidigen wollte und meint, dass seine lebenslange Sperre unverhältnismäßig sei.