http://www.faz.net/-gtl-91gm9

Davis Cup : Drei Absagen zu Beckers Einstieg

  • Aktualisiert am

Head of Men’s Tennis ohne die besten Spieler: die Zverevs und Kohlschreiber sagen ab Bild: dpa

Alexander Zverev, Philipp Kohlschreiber und Mischa Zverev spielen nicht: Das deutsche Davis-Cup-Team muss im Relegationsspiel in Portugal ohne seine drei besten Tennis-Profis auskommen.

          Boris Becker droht als neuem „Head of Men's Tennis“ der Abstieg zum Einstand. Die drei besten deutschen Tennisprofis Alexander und Mischa Zverev sowie Philipp Kohlschreiber haben dem neuen starken Mann im deutschen Männer-Tennis für das Relegationsspiel der Davis-Cup-Mannschaft in der Weltgruppe vom 15. bis 17. September in Lissabon gegen Gastgeber Portugal abgesagt. Dabei hatten beide Zverev-Brüder ihre Bereitschaft zur Teilnahme signalisiert, Mischa Zverev noch nach seinem Ausscheiden bei den US Open. Alexander Zverev hatte im Mai am Rande des Turnier in München erklärt: "Ich spiele in Portugal." Seine Teilnahme sei sicher.

          Teamkapitän Michael Kohlmann hat damit für das entscheidende Duell gegen den Abstieg nur noch eine Zweitbesetzung zur Verfügung. Er nominierte Jan-Lennard Struff (Warstein) und Cedrik-Marcel Stebe (Vaihingen/Enz) sowie die Debütanten Yannick Hanfmann (Karlsruhe) und Tim Pütz (Frankfurt). "Die Absagen von Sascha, Mischa und Philipp sind für uns natürlich schwierig zu kompensieren", sagte Kohlmann: "Dennoch fahren wir mit einem positiven Gefühl nach Portugal. Ich betrachte jede Partie als ausgeglichen, denke, dass wir in allen fünf Matches Siegchancen haben."

          Kohlmann stützt sich in seiner Einschätzung vor allem auf den Faktor Erfahrung. "Mit Jan-Lennard Struff haben wir eine Nummer eins im Team, die bereits über wichtige Erfahrungen im Davis Cup verfügt. Er hat uns im letzten Jahr in Berlin gegen Polen den Verbleib in der Weltgruppe gesichert und wird auch in Lissabon eine wichtige Säule für unser Team sein", sagte der Teamchef.

          Boris Becker dürften die Absagen kaum erfreuen. Das deutsche Tennis-Idol hatte im August mit sofortiger Wirkung seinen Posten als "Head of Men"s Tennis" im Deutschen Tennis Bund (DTB) angetreten. Der 49-Jährige soll in Lissabon seinen ersten Einsatz haben. Dafür hatte sich Becker, der bei den US Open als Eurosport-Experte vor Ort ist, wohl sicher auch einen deutschen Sieg durch die deutschen Top 3 vorgestellt.

          Die DTB-Equipe um Alexander Zverev hatte im Februar ihr Erstrundenspiel gegen Belgien in Frankfurt am Main mit 1:4 verloren und den Einzug ins Viertelfinale verpasst. Portugal war von der Europa-Afrika-Gruppe aus in die Davis-Cup-Saison 2017 gestartet und hatte sich mit Siegen gegen die Ukraine und Israel seinen Platz in der Relegation gesichert.

          Quelle: sid

          Weitere Themen

          Nadal gibt auf

          Australian Open : Nadal gibt auf

          Der Weltranglisten-Erste Rafael Nadal kämpft im Viertelfinale der Australian Open über viereinhalb Sätze gegen den Kroaten Marin Cilic. Dann muss er seinem angeschlagenen Körper Tribut zollen.

          Der Mythos Streif Video-Seite öffnen

          Hinter den Kulissen : Der Mythos Streif

          Das Hahnenkamm-Rennen im österreichischen Kitzbühel ist nicht nur eine sportliche Attraktion. Unter den 90.000 Besuchern finden sich jedes Jahr zahlreiche Prominente, die dem Skirennen Glamour verleihen. Auf sie warten höchstens kulinarische Herausforderungen.

          Zverev legt Einspruch ein

          Australian Open : Zverev legt Einspruch ein

          Der verletzte Mischa Zverev kämpft um sein Preisgeld, das ihm die Veranstalter der Australian Open wieder abnehmen wollen. Unterdessen überrascht die Belgierin Mertens bei den Frauen.

          Blamage für Klopp und Liverpool Video-Seite öffnen

          Premier League : Blamage für Klopp und Liverpool

          Gegen Spitzenreiter Manchester City gab es einen furiosen Sieg. Beim Tabellenletzten Swansea aber kassiert der FC Liverpool von Trainer Jürgen Klopp eine Niederlage. Dabei sieht der 84-Millionen-Euro-Einkauf schlecht aus.

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          Geschickter Händler: AfD-Abgeordneter Peter Boehringer

          Peter Boehringer : Goldjunge der AfD

          Peter Boehringer soll Vorsitzender des Haushaltsausschusses werden. Der Abgeordnete gilt als geschickter Finanzfachmann – besonders wenn es um Gold geht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.