Home
http://www.faz.net/-gtl-75zvm
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Dauerreservisten Friend und Kouemaha verlassen Eintracht

Eintracht Frankfurt gibt zwei Dauerreservisten ab. Rob Friend spielt fortan für 1860 München, Sturmkollege Kouemaha in der Türkei. Umgekehrt will der Verein de Camargo von Borussia Mönchengladbach holen.

© Wonge Bergmann Vergrößern In Frankfurt ist Rob Friend übers Trainieren kaum hinausgekommen, bei 1860 will er wieder Tore schießen

Fußball-Bundesligaverein Eintracht Frankfurt hat sich von zwei Dauerreservisten getrennt. Der Kanadier Rob Friend wurde nach Angaben des Vereins für anderthalb Jahre an den Zweitliga-Club TSV 1860 München ausgeliehen. Sturmkollege Dorge Kouemaha wechselte zu Gaziantepspor in die Türkei.

Die Transferrechte an dem Kameruner liegen beim FC Brügge, der den 29 Jahren alten Fußballer in der Hinrunde an die Eintracht ausgeliehen hatte. Während Kouemaha immerhin zweimal eingewechselt wurde, kam der 32 Jahre alte Friend in dieser Saison gar nicht mehr zum Einsatz.

Wunschkandidat gilt de Camargo

Die beiden Stürmer sind nach Benjamin Köhler (1. FC Kaiserslautern) und Vadim Demidov (Celta Vigo) bereits die Spieler drei und vier, die die Frankfurter in dieser Transferperiode abgeben konnten.

Mehr zum Thema

Das eröffnet dem Verein einen geringen finanziellen Spielraum bei der Suche nach einem neuen und von Trainer Armin Veh vehement geforderten Angreifer. Als Wunschkandidat gilt Igor de Camargo von Borussia Mönchengladbach. Der Gladbacher Sportdirektor Max Eberl bestätigte gegenüber dem „Kicker“, „dass Frankfurt zu den Interessenten gehört“.

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Zweite Bundesliga Karlsruhe und 1860 müssen in die Relegation

Hoffnung in Karlsruhe, Enttäuschung in Kaiserslautern, Tränen in Aue: Der KSC trifft in der Relegation auf den Hamburger SV, Kaiserslautern bleibt in der Zweiten Liga. Aalen und Aue steigen direkt ab. Mehr

24.05.2015, 17:25 Uhr | Sport
Bundesliga Borussia trifft Borussia

Am Samstag messen sich die Bundesligisten Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund auf dem Fußball-Rasen. BVB-Trainer Jürgen Klopp sprach von den Gladbachern als einer tollen Mannschaft und sagte, er habe mit dem FC Bayern München als Gegner im DFB-Pokal gerechnet. Mehr

10.04.2015, 10:50 Uhr | Sport
Zweite Bundesliga Ingolstadt feiert - und der Aufstiegskampf geht weiter

Der FC Ingolstadt ist der 54. Verein der Bundesligageschichte. Darmstadt 98 verpasst derweil die Chance zum Aufstieg - hat aber weiter die besten Karten im Kampf um Rang zwei. Im Abstiegskampf fällt die Entscheidung in der Fremde - alle gefährdeten Klubs müssen auswärts antreten. Mehr

17.05.2015, 17:29 Uhr | Sport
Bundesliga gegen Gladbach Wie hat der HSV das 0:8-Debakel verarbeitet?

Vergangene Woche ging der HSV mit 0:8 in München unter? Wie haben sich die Hamburger von dem Debakel erholt? An diesem Sonntag (15.30 Uhr) kommt Borussia Mönchengladbach. Mehr

21.02.2015, 16:29 Uhr | Sport
Mainz 05 Der Eisenmann muss gehen

Vor dem letzten Heimspiel der Saison gegen Köln treibt Mainz 05 die Planungen für die neue Saison voran: Während mit Nikolce Noveski der Kapitän mit Kultstatus den Klub verlassen muss, soll ein anderer Spieler unbedingt gehalten werden. Mehr Von Uwe Martin, Mainz

16.05.2015, 11:13 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 24.01.2013, 11:02 Uhr

Boykottiert Blatter

Von Michael Ashelm

Joseph Blatter kann nicht mehr der Richtige an der Spitze der Fifa sein. Sollte er dennoch für weitere vier Jahre gewählt werden, müssten seine Gegner konsequent handeln. Mehr 34 36

Umfrage

Wer setzt sich in der Relegation durch?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.