http://www.faz.net/-gtl-8ywce
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren

Veröffentlicht: 19.06.2017, 19:09 Uhr

Deutsche Einzelkritik Minuspunkte für Torwart Leno

Goretzka an allen gefährlichen Aktionen beteiligt. Draxler trägt Verantwortung beim Elfer. Leno patzt bei beiden Gegentoren. Das deutsche Team in der Einzelkritik.

© dpa Was nun, Bernd Leno? kein guter Tag für den deutschen Torwart.

Leno: Ganz bitter. Beide Gegentore gingen auf seine Kappe. Das gibt Minuspunkte im Torwart-Kampf hinter Neuer. Packte am Ende besser zu.

Kimmich: Erst in neuer Funktion als Innenverteidiger der Dreierkette. Zeigte seine Stärken aber offensiv als kluger Vorbereiter.

Mustafi: Begann souverän. Dann aber mehrmals unkonzentriert wie beim Kopfball von Sainsbury. Unglücklich angeschossen vor erstem Gegentor.

Rüdiger: Gut in den Zweikämpfen, wurde aber von den technisch limitierten Australiern auch kaum gefordert.

Brandt: Unglaublich agil und mit toller Vorarbeit vor Stindls Tor. Aber einige Bälle versprangen. Er will manchmal noch zu viel.

47062501 © dpa Vergrößern Krönt seine gute Leistung: Leon Goretzka bejubelt sein Tor zum 3:1.

Goretzka: Das war stark. An praktisch allen gefährlichen Aktionen beteiligt. Krönte seine tolle Leistung mit dem DFB-Premierentreffer.

Rudy: Der Neu-Münchner stopfte gewohnt solide die Löcher vor der Abwehr. Die Fans johlten nach seinem Schuss auf den Stadion-Oberrang.

Draxler: Der Käpt'n hatte viel Ballbesitz, aber einen missliche Ballverlust vor dem ersten Gegentor. Trug Verantwortung beim Elfer.

Mehr zum Thema

Hector: Fand auf der linken Außenbahn in offensiverer Position nicht richtig ins Spiel. Insgesamt zu brav.

Stindl: Immer in Bewegung und geschickt im Spiel zwischen den Linien. Wies dem Team mit seinem früheren Premierentor den Weg zum Startsieg.

Wagner: Ein wuchtiger Flugkopfball und eine Großchance. Beschäftigte als Stoßstürmer die kantigen australischen Verteidiger.

Werner: Kam in der zweiten Halbzeit für Wagner und startete mit viel Schwung. Pech beim Pfostentreffer (75.).

Süle: Wurde für Brandt eingewechselt. Sollte für mehr Stabilität in der Dreierkette sorgen. Wirkte in Laufduellen nicht spritzig genug.

Can: Brachte als Stabilisator in der Schlussphase Ruhe ins deutsche Spiel. Genau das wollte Löw von ihm sehen.

Live-Tabellen Confed Cup
Torschützenliste Confed Cup

Könige ohne Reich

Von Michael Reinsch

Der Königs-Wettbewerb ist zu kompliziert und dauert zu lange. Deshalb soll aus dem Zehnkampf ein Achtkampf werden. Was respektlos wirkt, ist ein Akt der Verteidigung. Mehr 1 3

Zur Homepage