Home
http://www.faz.net/-gtl-6p9ie
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Cannabiskonsum Kündigung nach Drogenfällen bei FCK-Amateuren

 ·  Der Fußball-Bundesligaklub 1. FC Kaiserslautern hat auf zwei Drogenfälle in seiner zweiten Mannschaft reagiert und die Verträge mit den Regionalligaspielern Dominick Kumbela und Jose da Veiga Sebastiao fristlos gekündigt.

Artikel Lesermeinungen (0)

Der Fußball-Bundesligaklub 1. FC Kaiserslautern hat auf zwei Drogenfälle in seiner zweiten Mannschaft reagiert und die Verträge mit den Regionalligaspielern Dominick Kumbela und Jose da Veiga Sebastiao fristlos gekündigt.

Nach Angaben des Vereins sahen die FCK-Verantwortlichen dies unabhängig von einer strafrechtlichen Verfolgung durch die Behörden nach Anhörung der Betroffenen als einzig mögliche Konsequenz an.

Nachdem Kumbela (21) und da Veiga Sebastiao (22) den Konsum von Cannabis in der Öffentlichkeit eingeräumt hatten, wurde der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Freitag durch den FCK von den Vorkommnissen unterrichtet. Die zweite Mannschaft der „Roten Teufel“ belegt in der Regionalliga Süd derzeit mit 14 Punkten aus 14 Partien den 15. Tabellenplatz.

  Weitersagen Kommentieren (0) Merken Drucken
Weitere Empfehlungen
Pokal-Außenseiter Kaiserslautern Das Pfälzer Dilemma

Der 1. FC Kaiserslautern verpasst wohl wieder den Bundesliga-Aufstieg - und hofft nun, dass wenigstens im Pokal-Halbfinale gegen den FC Bayern am Mittwoch (20.30 Uhr) alte Urtugenden wiederkehren. Mehr

16.04.2014, 16:49 Uhr | Sport
Zweite Bundesliga Wahnsinn auf St. Pauli

Kaiserslautern siegt am Millerntor durch einen Treffer in der siebten Minute der Nachspielzeit. Der 1. FC Köln festigt mit dem Sieg bei Union Berlin die Tabellenführung. Auch der SC Paderborn gewinnt wichtige Punkte im Aufstiegskampf. Mehr

11.04.2014, 20:03 Uhr | Sport
Pressemitteilung DFB schreibt Bayern vorab ins Pokal-Finale

Noch ist das zweite Pokal-Halbfinale zwischen dem FC Bayern und Kaiserslautern nicht gespielt. Der DFB aber schreibt in einem Presseportal schon die Münchner ins Endspiel in Berlin. Der FCK nimmt die Panne mit Humor. Mehr

16.04.2014, 16:20 Uhr | Sport

11.11.2005, 16:44 Uhr

Weitersagen
 

Gegen die Eis-Scheinheiligen

Von Evi Simeoni

Adelina Sotnikowa kam auf zweifelhafte Weise zum Olympiasieg. Nun wird der Triumph zwei Monate später auch offiziell angezweifelt. Alles ist also wie immer im Eiskunstlauf. Mehr 1 4

Umfrage

Wer wird Champions-League-Sieger 2014?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.