Home
http://www.faz.net/-gtl-38yr
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Bayern München Kuffour für sechs Spiele gesperrt

Das Urteil hätte noch härter ausfallen können: Sammy Kuffour ist nach seinem Doppel-Vergehen im DFB-Pokal-Halbfinale beim FC Schalke für sechs Pflichtsspiele gesperrt worden. Selbst Uli Hoeneß hatte bereits eine Sperre bis zum Saisonende befürchtet. Klar, dass der Fall für die Bayern nun erledigt ist.

© AP Vergrößern Schlüsselszene: Sammy Kuffour sieht Rot

Bayern Münchens Abwehrspieler Samuel Kuffour ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) im schriftlichen Verfahren für sechs Pflichtspiele gesperrt worden.

Das Gremium unter dem Vorsitz von Richter Hans-Hermann Menzel sah es am Montag in Frankfurt/Main als erwiesen an, dass sich der 25-jährige Nationalspieler aus Ghana im DFB-Pokalhalbfinale beim FC Schalke 04 (0:2) „wegen rohen Spiels und einer Tätlichkeit nach einer zuvor an ihm begangenen sportwidrigen Handlung“ schuldig gemacht hat.

Mehr zum Thema

Fall für die Bayern erledigt

Bayern München signalisierte am Montag, dass der Fall „erledigt“ sei. Kuffour hatte wegen einer „Grätsche“ von hinten die Rote Karte erhalten und danach den von ihm gefoulten Jörg Böhme mit dem Kopf gestoßen. Gegen diese Entscheidung hätten die Münchner binnen 24 Stunden nach Zugang eine mündliche Verhandlung vor dem Sportgericht beantragen können.

Der Verein indes hatte von einer Strafe gegen Rot-Sünder Kuffour abgesehen. „Natürlich hat er der Mannschaft geschadet, aber Sammy ist kein bösartiger Spieler. Ich glaube nicht, dass es Sinn macht, ihn zubestrafen. Er ist eben sehr emotional und manchmal geht das Temperament mit ihm durch“, hatte Bayern-Manager Uli Hoeneß begründet.

Ausdrücklich wird aber in der Rechts- und Verfahrensordnung des DFB darauf hingewiesen, dass eine Einzelrichterentscheidung auch „zum Nachteil des Spielers“ abgeändert werden kann. Nach vergleichbaren Beispielen aus der gängigen Rechtsprechung beim DFB - wie im Fall des damaligen Rostocker Spielers Victor Agali vom 28. September bis 5. Dezember - sind solche Vergehen schon mit bis zu zehn Wochen Sperre geahndet worden.

Quelle:

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Champions-League-Auslosung Hammerlose für Bundesliga-Teams?

Die Spannung in Nyon steigt: Bayern, Dortmund, Leverkusen und Schalke liegen im Lostopf. Wer sind die deutschen Gegner im Achtelfinale der Champions League? Verfolgen Sie die Auslosung im Livestream. Mehr

15.12.2014, 11:56 Uhr | Sport
Verletzungssorgen bei Schalke vor Bayern-Spiel

Am Samstag wollen sie es besser machen als beim ersten Pflichtspiel: Nach der Niederlage gegen Hannover soll für Schalke 04 der erste Sieg in der noch jungen Bundesligasaison kommen. Ausgerechnet gegen Bayern München! Mehr

29.08.2014, 17:25 Uhr | Sport
Svetislav Pesic im Gespräch Große sportliche Ziele hängen auch vom Geld ab

Auch mit 65 Jahren ist Svetislav Pesic nicht zu bremsen. Der Trainer der Bayern-Basketballer spricht im F.A.Z.-Interview über die Verletztenmisere, Größenwahnsinn in Deutschland und Uli Hoeneß. Mehr

19.12.2014, 17:55 Uhr | Sport
Spannung vor dem WM-Spiel gegen Brasilien

Das letzte Training vor dem Halbfinale. Bundestrainer Löw rechnet mit großer Eigendynamik und Brasiliens gesperrter Kapitän Silva glaubt, dass seine und die Abwesenheit Neymars sein Team zusammenschweißen. Mehr

08.07.2014, 09:39 Uhr | Sport
Frauenfußball Der FFC Frankfurt ist raus aus dem Nebel

Heute haben wir das wahre Frankfurt gesehen: Die FFC-Frauen stehen nach dem 3:1 gegen München im Halbfinale des DFB-Pokals der Frauen und retten einen verdorbene Advent. Trainer Bell hält ein Plädoyer für sein Team. Mehr Von Daniel Meuren, Frankfurt

21.12.2014, 16:36 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 11.03.2002, 17:16 Uhr

Harting ist der richtige Mann

Von Christoph Becker

Ist Robert Hartings Wahl zum Sportler des Jahres wirklich ein „Armutszeugnis“, wie Maria Höfl-Riesch behauptet? Nein. Der Diskuswerfer ist ein Mann des Jahres, ganz sicher im Sport, vielleicht sogar darüber hinaus. Mehr 11 20

Umfrage

Welche Bundesligaklubs schaffen es ins Viertelfinale der Champions League?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.