http://www.faz.net/-gpc-76yfw
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 15.02.2013, 16:19 Uhr

Skeleton Kopfüber zu Ruhm und Reichtum

Skeleton-Pilot Martins Dukurs setzt sich in den drei zur „Triple-Trophy“ gehörenden Rennen durch und schnappt sich die sechsstellige Prämie des Weltverbandes.

© AFP Kopfüber zu Ruhm und Reichtum: Martins Dukurs

Der lettische Skeletonpilot Martins Dukurs hat am Freitag beim Weltcup-Finale in Sotschi den Jackpot des Bob- und Skeleton-Weltverbandes FIBT in Höhe von 100.000 Euro gewonnen. Der bereits als Weltcup-Gesamtsieger feststehende Olympiasieger entschied auch das letzte Weltcup-Rennen dieser Saison vor dem russischen Weltmeister Alexander Tretjakow für sich und siegte somit in den drei zur „Triple Trophy“ gehörenden Rennen in Königssee, Innsbruck/Igls und Sotschi. Das schaffte auch im Bobsport kein Pilot, daher gehört Dukurs der hochdotierte Jackpot allein.

Zugleich war es sein 25. Weltcup-Sieg, den Gesamt-Weltcup gewann er zum vierten Mal in Serie. In diesem Winter war er in acht von neun Rennen am schnellsten. „Es war natürlich eine große Motivation, aber auch ein großer Druck“, sagte der zweimalige Weltmeister.

Mehr zum Thema

Bester Deutscher bei der Olympia-Generalprobe in Sotschi wurde der drittplatzierte Frank Rommel aus Eisenach. Er hatte mit seinem Erfolg in Whistler als einziger Starter die Sieges-Serie von Dukurs durchbrochen. Alexander Kröckel aus Oberhof konnte mit Platz sechs seinen dritten Platz im Gesamtweltcup knapp mit vier Zählern vor Tretjakow verteidigen. Christopher Grotheer aus Oberhof landete im Rennen auf Platz sieben.

Skeleton-Weltcup

Weltcuprennen in Sotschi: 1. Martins Dukurs (Lettland) 1:54,12 Min. (56,90/57,22 Sek.); 2. Alexander Tretjakow (Russland) 1:54,29 (57,07/57,22); 3. Frank Rommel (Eisenach) 1:55,52 (57,65/57,87); 4. John Daly (USA) 1:55,59 (57,60/57,99); 5. Tomass Dukurs (Lettland) 1:55,72 (57,50/58,22); 6. Alexander Kröckel (Oberhof) 1:55,78 (57,81/57,97); 7. Christopher Grotheer (Oberhof) 1:55,84 (57,73/58,11).

Weltcup-Endstand nach 9 Wettbewerben: 1. Martins Dukurs (Lettland) 2010 Pkt.; 2. Tomass Dukurs (Lettland) 1746; 3. Alexander Kröckel (Oberhof) 1636; 4. Alexander Tretjakow (Russland) 1632; 5. Frank Rommel (Eisenach) 1499; 6. Eric Neilson (Kanada) 1368; ...8. Christopher Grotheer (Oberhof) 1232.

Quelle: dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Korruptionsverdacht Russischer Bob-Präsident verhaftet

Weil er den internationalen Bobverband um 300.000 Euro betrogen haben soll, ist Russlands Verbandspräsident Bedjamow verhaftet worden. Auch deutsche Trainer warten noch auf Geld. Mehr Von Anno Hecker

25.04.2016, 17:49 Uhr | Sport
Video Bayern wollen auf Triple-Kurs bleiben

Bayern München geht gegen den portugiesischen Tabellenführer Benfica Lissabon als Favorit in die Begegnung. Das Champions League-Viertelfinale werde aber ein schwereres Spiel, als der eine oder andere annehme, warnte Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Mehr

05.04.2016, 09:04 Uhr | Sport
Formel 1 in Sotschi Was zur Hölle machen wir hier?

Nico Rosberg gewinnt auch das vierte Formel-1-Rennen der Saison. Sebastian Vettel wird von der Strecke gerammt – und flucht danach in seinem Ärger wie ein Bierkutscher. Mehr Von Christoph Becker, Sotschi

01.05.2016, 15:44 Uhr | Sport
Air Race Piloten rasen mit 400 km/h durch Parcours

Mit über 400km/h-schnellen Rennflugzeugen rasen die Teilnehmer des Air Race über den Parcours, dabei wirken Kräfte von bis zu 10G auf die Piloten. Gewonnen hat das Rennen der deutsche Pilot Matthias Dolderer. Mehr

26.04.2016, 15:48 Uhr | Sport
Formel-1-Pilot Daniil Kwjat Mit Attacken auf Vettel

Formel-1-Pilot Daniil Kwjat wird der erste russische Grand-Prix-Sieger, sagt sein Team. In Sotschi muss sich der Ferrari-Star vor ihm in Acht nehmen – wie schon beim letzten Rennen. Mehr Von Christoph Becker, Sotschi

01.05.2016, 13:09 Uhr | Sport

Die AfD ist zurück im 19. Jahrhundert

Von Klaus-Dieter Frankenberger

Viele haben ein Problem mit der EU, wollen weniger Integration: Die AfD ist mit ihrem Willen auszutreten trotzdem in der Minderheit. Wie geschichtsvergessen kann man sein? Mehr 19 24

Motoryacht Gran Turismo 40 Chrom, Creme und Cognac

Vive la France heißt es im Serienbootsbau. Beneteau zeigt mit der Gran Turismo 40, wie die Franzosen zur Zeit den Takt vorgeben. Mehr Von Walter Wille 2 12

Obamas Tochter Malia geht nach Harvard

Die Tochter des amerikanischen Präsidenten hat ihre Uni gewählt, Oscar-Gewinnerin Alicia Vikander folgt Angelina Jolie in der Rolle der Lara Croft und Jan Böhmermann muss nicht mehr beschützt werden – der Smalltalk. Mehr 14

Das Beste aus dem Netz Mehr als kalter Kaffee

Diese Kaffeetrends sind genau das Richtige für Kaffeetrinker mit empfindlichem Magen. Und Sprudelfans. Mehr 4

Gelungene Gartenplanung Alles zu seiner Zeit

Ein großer Garten unter hohen Bäumen, ein kleiner begrünter Hof inmitten der Stadt - beide haben erst nach Jahren zu ihrer Form gefunden. Dank guter Planung, die herausholt, was in einem Ort und seiner Umgebung steckt. Mehr Von Birgit Ochs 7 6