Home
http://www.faz.net/-gpc-76yfw
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Skeleton Kopfüber zu Ruhm und Reichtum

Skeleton-Pilot Martins Dukurs setzt sich in den drei zur „Triple-Trophy“ gehörenden Rennen durch und schnappt sich die sechsstellige Prämie des Weltverbandes.

© AFP Vergrößern Kopfüber zu Ruhm und Reichtum: Martins Dukurs

Der lettische Skeletonpilot Martins Dukurs hat am Freitag beim Weltcup-Finale in Sotschi den Jackpot des Bob- und Skeleton-Weltverbandes FIBT in Höhe von 100.000 Euro gewonnen. Der bereits als Weltcup-Gesamtsieger feststehende Olympiasieger entschied auch das letzte Weltcup-Rennen dieser Saison vor dem russischen Weltmeister Alexander Tretjakow für sich und siegte somit in den drei zur „Triple Trophy“ gehörenden Rennen in Königssee, Innsbruck/Igls und Sotschi. Das schaffte auch im Bobsport kein Pilot, daher gehört Dukurs der hochdotierte Jackpot allein.

Zugleich war es sein 25. Weltcup-Sieg, den Gesamt-Weltcup gewann er zum vierten Mal in Serie. In diesem Winter war er in acht von neun Rennen am schnellsten. „Es war natürlich eine große Motivation, aber auch ein großer Druck“, sagte der zweimalige Weltmeister.

Mehr zum Thema

Bester Deutscher bei der Olympia-Generalprobe in Sotschi wurde der drittplatzierte Frank Rommel aus Eisenach. Er hatte mit seinem Erfolg in Whistler als einziger Starter die Sieges-Serie von Dukurs durchbrochen. Alexander Kröckel aus Oberhof konnte mit Platz sechs seinen dritten Platz im Gesamtweltcup knapp mit vier Zählern vor Tretjakow verteidigen. Christopher Grotheer aus Oberhof landete im Rennen auf Platz sieben.

Skeleton-Weltcup

Weltcuprennen in Sotschi: 1. Martins Dukurs (Lettland) 1:54,12 Min. (56,90/57,22 Sek.); 2. Alexander Tretjakow (Russland) 1:54,29 (57,07/57,22); 3. Frank Rommel (Eisenach) 1:55,52 (57,65/57,87); 4. John Daly (USA) 1:55,59 (57,60/57,99); 5. Tomass Dukurs (Lettland) 1:55,72 (57,50/58,22); 6. Alexander Kröckel (Oberhof) 1:55,78 (57,81/57,97); 7. Christopher Grotheer (Oberhof) 1:55,84 (57,73/58,11).

Weltcup-Endstand nach 9 Wettbewerben: 1. Martins Dukurs (Lettland) 2010 Pkt.; 2. Tomass Dukurs (Lettland) 1746; 3. Alexander Kröckel (Oberhof) 1636; 4. Alexander Tretjakow (Russland) 1632; 5. Frank Rommel (Eisenach) 1499; 6. Eric Neilson (Kanada) 1368; ...8. Christopher Grotheer (Oberhof) 1232.

Quelle: dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Golf Horschel knackt Millionen-Jackpot

Ich bin nicht sicher, ob das Leben besser sein kann als jetzt, sagt der amerikanische Golfer Billy Horschel nach seinem Sieg beim FedEx-Cup. Kunststück: Er ist nun um 11,44 Millionen Dollar reicher. Mehr

15.09.2014, 06:43 Uhr | Sport
Alexander

Die Zutaten für den Cocktail "Alexander". Mehr

25.06.2014, 15:27 Uhr | Gesellschaft
Formel E Schwerer Heidfeld-Unfall überschattet Premiere

Beim ersten Lauf der Formel E im Olympiapark von Peking wird Heidfelds Wagen kurz vor dem Ziel in die Luft geschleudert. Er kracht gegen die Streckenumrandung und überschlägt sich mehrfach. Mehr

13.09.2014, 11:15 Uhr | Sport
Abgeordneter wird in Mülltonne geworfen

Kopfüber stürzten einige Männer den Abgeordneten in eine Mülltonne und ließen ihn nicht mehr heraus. Zhuravsky, der früher Mitglied in der Partei des gestürzten Präsidenten Viktor Janukowitsch war, hatte im Januar ein Gesetz veranlasst, das Regierungsproteste stark einschränkte. Mehr

16.09.2014, 18:20 Uhr | Gesellschaft
Moskauer Wertediskussion Für die Familie und Neurussland

Eine Tagung in Moskau wendet sich gegen Abtreibung und gleichgeschlechtliche Ehe. Finanziert wird sie von Männern, die Präsident Putin nahestehen. Mehr

13.09.2014, 21:20 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 15.02.2013, 16:19 Uhr

Europäisches Steuer-Stückwerk

Von Manfred Schäfers

In der Steuerpolitik zeigen die Finanzminister gern auf andere. Dabei verhalten sie sich selbst auch nicht anders. Warum sich aggressive Steuergestalter in Europa nicht einschränken lassen – und global schon gar nicht. Mehr 7 1

Abwechslungsreiche Modelle Mit Straßenschuhen aufs blitzsaubere Trottoir

Normalerweise sind sie schwarz, funktional und so gut wie unsichtbar. Doch Prada, Marc O’Polo und Co. zeigen mit ihren neuen Modellen, dass es durchaus Alternativen zu sonst so schlichten Straßenschuhen gibt. Mehr Von Jennifer Wiebking

Sicherheitstechnik Smartphone als Fahrradschlüssel

Ein neuer Trend erregt Aufmerksamkeit: Für Fahrräder soll es zukünftig schlüssellose Schlösser geben. Eine App auf dem Smartphone sorgt dabei für die Sicherheit. Mehr Von Hans-Heinrich Pardey 1

Kolumne „Nine to five“ Rhetorische Kaltdusche

Erst läuft alles so gut: Das Familienorganisatorische ist beim Frühstück schnell geklärt, die Tagesordnung in der Konferenz blitzschnell abgehakt. Doch dann ruft ein Dampfplauderer an. Mehr Von Ursula Kals 3 4

Im Kino gesichtet Comeback für Harry und Cressida?

Prinz Harry und Cressida Bonas treffen sich angeblich wieder, Lothar Matthäus tritt zum fünften Mal vor den Traualtar und ein Bundestagsabgeordneter will im Ring gegen Tim Wiese kämpfen – der Smalltalk. Mehr 6