http://www.faz.net/-gpc

Ressorts

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Zukunft der Kanzlerin : Die zweite CDU-Reihe macht gegen Merkel mobil

In der Union regt sich Widerstand gegen die Kanzlerin: Ein Ministerpräsident will über mögliche Merkel-Nachfolger debattieren, ein Innenminister erklärt die mögliche Jamaika-Koalition zum Sicherheitsrisiko. CDU-Generalsekretär Tauber versucht zu schlichten.

FAZ.NET-Countdown : Paukenschlag inmitten der Behäbigkeit

Mit seinem Rücktritt vom Amt des sächsischen Ministerpräsidenten liefert Stanislaw Tillich einen Hinweis darauf, warum in Berlin alles so langsam geht. Was sonst noch wichtig ist, lesen Sie im FAZ.NET-Countdown.

Kommentar : Mörderisches Schweigen

Der Dschihadismus fordert den deutschen Staat nicht weniger heraus als der Terrorismus der RAF.

Kommentar : Angst vor einem Urteil

Das Bundesverfassungsgericht hat die Eilanträge der EZB-Kritiker abgelehnt. Daraus folgt: Die monetäre Staatsfinanzierung geht weiter. Und die billionenschwere Bilanz der EZB, Leitzinsen nahe null und Negativzinsen sind die neue „Normalität“.

CSU-Kommentar : Bayerns Panther

Für Horst Seehofer sind harte Zeiten angebrochen. Die CSU revoltiert gegen ihn, Markus Söder läuft sich schon warm. Erleben wir eine Parteichef-Dämmerung? Wir würden noch nicht auf Seehofers Aus wetten.

Kommentar : China im Rückwärtsgang

Bei seinem Amtsantritt galt der Chef der Kommunistischen Partei, Xi Jinping, als Reformer, der dem Markt eine entscheidende Rolle geben wollte. Doch nun, fünf Jahre später, ist alles anders.

FAZ.NET-Countdown : Chinas Macht, Jamaikas Anfang

Chinas Nationalismus wird dieses Jahrhundert prägen. Warum Xi Jinping das geschickter macht als Donald Trump und was sonst noch wichtig wird, lesen Sie im FAZ.NET-Countdown.

Frankreich-Kommentar : Schwacher Staat

Frankreich kündigt drastische Konsequenzen gegen straffällige Asylbewerber an. Warum dürfen sie überhaupt einwandern?

Raqqa-Kommentar : Auf die Schlacht folgt der Kampf

Die Befreiung der „Hauptstadt“ des Scheinkalifats ist eine wichtige Wegmarke im Kampf der Anti-IS-Koalition. Doch bald schon werden die Sieger die Waffen aufeinander richten.

Missbrauch-Kommentar : Gegen die Kirche

Wie die Kirchenoberen im Bistum Hildesheim mit Verdachtsfällen sexuellen Missbrauchs umgegangen sind, fügt der gesamten Kirche immensen Schaden zu. Nichts ist im Umgang mit Tätern so falsch wie „pastorale Loyalität“.

Kommentar : Merkels Stichworte für Jamaika

In der Renten- und Pflegepolitik warten schwierige Aufgabe auf Union, Grüne und FDP. Merkels Jamaika könnte der großen Koalition hier ähnlicher sein, als dem Land guttut.
Monokulturen und der Einsatz von Agrarchemikalien stehen im Verdacht als Auslöser des Insektenschwunds.

75 Prozent weniger Insekten : „Wir befinden uns mitten in einem Albtraum“

Das Insektensterben lässt sich nicht mehr abstreiten. Der oft kritisierte Krefelder Entomologen-Verein hat jetzt in einer Langzeitstudie gezeigt: Die Populationen sind seit der Wende um drei Viertel geschrumpft. Welchen Anteil hat die Landwirtschaft, welchen das Klima?

Zurück in die Zukunft : China will wieder mehr Staat

Auf dem Parteikongress ordnet Xi Jinping seine Prioritäten neu. Mehr Planwirtschaft und Kontrolle sollen China zu neuer Größe führen. Welche Folgen könnte das haben?

Air Berlin : Instinktlos

Der Chef von Air Berlin bekommt wohl eine Abfindung in Höhe von bis zu 4,5 Millionen Euro. So kann man als Führungskraft in einer Krise nicht vorangehen, es sei denn, man pfeift auf moralische Integrität. Ein Kommentar.
Der Ruf der Avocado ist allmählich so matschig, wie die Frucht das selbst sehr schnell sein kann.

Das Ende der Avocado : Faulige Dekadenz

Avocados sind hip, aber ökologisch fragwürdig. Wer sich über sein Essen distinguiert, sollte auf andere Lebensmittel ausweichen. Nur was kommt im Frage?

Champions League

3:0 gegen Celtic : Heynckes kann auch noch Champions League

Celtic Glasgow war kein Maßstab: Gegen die Bayern hielten die Schotten nicht dicht. Jupp Heynckes kehrt mit einem lockeren Sieg in die Champions League zurück.
Champions League

Zahlungsverkehr : Die Deutschen stehen zum Bargeld

Beim bargeldlosen Bezahlen sind die Deutschen wahrlich keine Vorreiter. Dennoch nehmen diese Transaktionen zu – und lassen Bargeld-Kritiker hoffen.
Der katalanische Regierungschef Carles Puigdemont (rechts) und Regierungssprecher Jordi Turull bei einer außerordentlichen Sitzung des katalanischen Kabinetts am 18. Oktober 2017 in Barcelona

Vor Ablauf des Ultimatum : Spanien hält den Atem an

Am Donnerstagvormittag läuft die Frist ab die Ministerpräsident Rajoy der katalanischen Führung gesetzt hat. Was passiert, wenn sie Regierungschefs Puigdemont verstreichen lässt?
Sondierungsgespräche von Union und Grünen: Angela Merkel mit Peter Altmaier, Katrin Göring-Eckhardt und Cem Özdemir am Mittwoch in Berlin.

Union und Grüne : „Es gab keine Verspannungen“

Die erste Runde der Jamaika-Gespräche ist beendet. Zwischen Union und Grünen gibt es vor allem in der Flüchtlingspolitik Differenzen. Die Parteien zeigen sich dennoch weitgehend zuversichtlich.
Make China Great Again: Studenten sehen sich in Huaibei Xis Eröffnungsrede des Parteikongresses an. Der Jubel für den Parteichef ist groß.

Chinas Zukunft : Groß, marxistisch, schön

Xi Jinping skizziert China als moderne, orthodoxe Weltmacht. Den „chinesischen Traum“ will er mit Härte verwirklichen. Und einer starken, unumstrittenen Partei.
Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann (Mitte) hat derzeit viel Gegenwind.

Air Berlin : Streit um Spitzengage und Stellenabbau

Die Unruhe bei Air Berlin geht weiter: Die Kritik an der Vergütung von Vorstandschef Winkelmann wächst. Und der Aufbau einer Transfergesellschaft sorgt für hitzige Debatten.
Die Konzernzentrale von Hochtief in Essen.

Hochtief : Milliarden für Mautstraßen

Der Baukonzern Hochtief will 17,1 Milliarden Euro für einen spanischen Mautstraßen-Betreiber ausgeben. Damit will man Konkurrenz aus Italien ausstechen.
Vor fünf Jahren kannte Huawei außerhalb Chinas so gut wie niemand. Heute ist der Konzern der drittgrößte Handy-Hersteller.

Eigene Innovationen : China, Reich der Ideen

Bisher haben die Chinesen nur kopiert. Jetzt versuchen sie es mit eigenen Innovationen. Könnte die Weltwirtschaft bald aus dem Reich der Mitte heraus regiert werden?
Gestartet als kleines Start-up, gehört WhatsApp inzwischen zu Facebook.

Beliebter Messenger : Verfolgt von WhatsApp

Bislang kann man mit WhatsApp seinen aktuellen Standort verschicken. Jetzt führt der Messenger eine neue Funktion ein, mit der man seinen Freunden noch dichter auf den Fersen sein kann.

Der Tag : Das bringt der Donnerstag

Grüne und FDP halten Sondierungsgespräche. Eine neue Studie zur Jugenderwerbstätigkeit wird veröffentlicht. Varta kommt an die Börse. Der große Wall-Street-Crash jährt sich zum 30. Mal.
Keiner, der sich zurückhält: George Soros mischt sich auch mit 87 Jahren noch in die Weltpolitik ein.

Nachfolge : Soros baut die zweitgrößte Stiftung Amerikas

Der Fondsgründer George Soros regelt seine Nachfolge und stiftet 18 Milliarden Dollar. Doch das geschieht nicht nur aus Nächstenliebe: Steuerliche Motive sind offensichtlich im Spiel.
Im 21. Jahrhundert beherrscht Großbritannien nicht mehr die Meere, die Meere beherrschen vielmehr Großbritannien.

FAZ Plus Artikel: Brexit und Handel : Britisches Armageddon

EU-Gegner machen sich etwas vor: Der Brexit wird Großbritannien zu einem netten kleinen Snack für die Raubtiere im Dschungel des Welthandels machen. Warum scheint das niemand zu sehen?
Derzeit außer Diensten: Die dänischen Fußballerinnen streiken

Frauenfußball : Dänen sagen Qualifikationsspiel ab

Dänemark bringt sich durch den Streit um die Entlohnung der Fußballerinnen wohl um die WM-Chance. Der Verband hat das Qualifikationsspiel gegen Schweden am Freitag abgesagt. Es drohen Spielwertung und Punktabzug.
Ungewollt zum Revolutionär: der Weingartener William Harth.

Ringen : Etappensieg für DRL

Die Deutsche Ringer-Liga (DRL) erzielt einen Sieg auf juristischem Terrain. Der Internationale Ringerverband UWW hat sein Strafandrohungen vorerst zurückgezogen. Ein Hinweis darauf war wohl schon der Kampf des serbischen Olympiasiegers Davor Stefanek.
Hauptsache man hat Spaß bei der Arbeit: Yossi Elad wird im Frankfurter Club Michel kochen.

Yossi Elad in Frankfurt : Koscher für alle

Yossi Elads Restaurant Machneyuda ist eine Institution in Jerusalem. Nun ist der Koch für elf Tage in Frankfurt – und hat sich für sein Menü von der Stadt inspirieren lassen.

Retortenbabys : Ein total vergreistes Gesetz

Kneift die Politik weiter? Die Reproduktionsmedizin stellt das Kinderkriegen auf den Kopf und nichts passiert. Jetzt drängt die Nationalakademie, das alte Embryonenschutzgesetz zu ersetzen - und staunt, was sich im Alpenraum tut.
Bekommen Hilfe auf dem Weg zum Studium: Hessische Schüler, die in diesem Jahr in das Programm „Studienkompass“ aufgenommen wurden.

Bildungsferne Familien : Studieren für Anfänger

Seit zehn Jahren hilft ein Förderprogramm Schülern aus bildungsfernen Familien bei der Studienwahl. Was bringt das? Eine Spurensuche unter Teilnehmern.
Stellenmarkt


Es gab mehrere Gründe, weshalb die Jenaer Burschenschaft 1817 gerade die Wartburg für das Fest wählte: Ihre Bedeutung als Wallfahrtsstätte der Lutheraner, ihr Ruf als Wiege der deutschen Sprache und ihre zentrale Lage machten sie zu einem passenden Ort für ein „vaterländisches Fest“.

Reise

Wartburgfest : Und sagen das Wahre und Rechte laut

Am 18. Oktober 1817 kamen auf der Wartburg Hunderte Studenten zu einem Fest zusammen, auf dem sie einen modernen Nationalstaat forderten. Einer von ihnen war Wilhelm Olshausen aus Holstein. Seinem Vater schilderte er die Fahrt dorthin als Entdeckungsreise.

Londoner Ergebnisse : Der Papst wird abgedankt

Die Umsätze bei den Londoner Auktionen bleiben im Ganzen stabil. Während Bacons Papstbildnis scheitert, können einige Künstler neue Auktionsrekorde aufstellen.

Wiener Auktionen : Mund aus Feigen

Die Wiener Auktionshäuser Dorotheum und Kinsky starten mit einem üppigem Angebot an Altmeistern und Werken des 19. Jahrhunderts in die Herbstsaison. Eine Vorschau