http://www.faz.net/-gzg-8mz5r

Vor allem Osteuropäer : Experten: Immer mehr Wohnungslose in Hessen

  • Aktualisiert am

Einer aus einer wachsenden Zahl in Hessen: Obdachloser in Frankfurt Bild: dpa

Wie viele Wohnungslose in Hessen leben, ist statistisch nicht erfasst. Doch es werden laut Verein „Armut und Gesundheit in Deutschland“ immer mehr.

          Experten warnen vor einem dramatischen Anstieg der Zahl an Wohnungslosen in Hessen. „Wir beobachten seit fünf Jahren eine deutliche Zunahme“, sagte der Vorsitzende des Vereins „Armut und Gesundheit in Deutschland“, Gerhard Trabert, der Deutschen Presse-Agentur.

          Genaue Zahlen gibt es nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Wiesbaden nicht. Betroffen von Obdachlosigkeit sind laut Trabert derzeit vor allem Menschen aus Osteuropa, die in Deutschland keine Arbeit finden.

          Nach Schätzung der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAG) lebten deutschlandweit 2014 rund 335.000 Menschen ohne Wohnung - so viel wie noch niemals zuvor. Im Jahr 2018 sind es nach der Prognose des Berliner Vereins bereits mehr als eine halbe Million. Das wäre eine Steigerung um 60 Prozent.

          Quelle: dpa

          Weitere Themen

          Trump mahnt Reform der Vereinten Nationen an Video-Seite öffnen

          Amerika : Trump mahnt Reform der Vereinten Nationen an

          Der amerikanische Präsident Donald Trump hat massive Kritik an den Vereinten Nationen geübt und erhebliche Reformen bei der Weltorganisation verlangt. Die Vereinten Nationen blieben wegen Bürokratie und Missmanagements weit unter ihrem Potenzial, sagte Trump am Montag beim ersten Besuch des UN-Sitzes in New York seit seiner Amtseinführung im Januar.

          Topmeldungen

          Janet Yellen ist die Chefin der amerikanischen Notenbank Federal Reserve

          Historische Wende : Fed dreht den Geldhahn langsam zu

          Die Federal Reserve gibt den Einstieg in den Austieg bekannt. Die Stimulierung der Märkte soll nach und nach zurückgefahren werden. Es geht um Anleihen im Wert von knapp 4,5 Billionen Dollar.
          Polizeikräfte stehen vor dem durchsuchten Wirtschaftsministerium, während ein Demonstrant pro-separatistische Schilder zeigt.

          Festnahmen in Katalonien : Stimmzettel beschlagnahmt

          Die spanische Guardia Civil beschlagnahmt mehrere Millionen Wahlzettel für das geplante Referendum zur katalanischen Unabhängigkeit. In Barcelona demonstrierten mehrere Tausend Menschen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.