Home
http://www.faz.net/-gzj-6m6ee
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Sulzbach Apple und Hollister künftig im Main-Taunus-Zentrum

Das Main-Taunus-Zentrum will im November, wie geplant, eine neue Einkaufsmeile mit 70 Geschäften eröffnen. Apple-Fans aus dem Taunus müssen dann nicht mehr bis nach Frankfurt fahren.

© Marcus Kaufhold Vergrößern Heute noch Beton, bald schon iPhones: Die Erweiterung des Main-Taunus-Zentrums in Sulzbach soll im November fertig sein.

Das Main-Taunus-Zentrum, kurz MTZ, wächst. Wer regelmäßig an dem Einkaufszentrum an der Autobahn A 66 in Sulzbach vorbeifährt, kann beobachten, wie es mit den Bauarbeiten für die Norderweiterung Tag für Tag ein gutes Stück vorangeht. „Wir liegen im Zeitplan“, sagt Center-Manager Matthias Borutta auf Anfrage. „Nach dem bisherigen Stand der Dinge werden wir im November Eröffnung feiern.“ Wann genau, sei noch nicht sicher.

Fest steht: Unter den neuen Mietern sind auch der kalifornische Computer- und Handyanbieter Apple sowie die amerikanische Lifestyle-Marke Hollister. Bisher hatte das Main-Taunus-Zentrum keine Namen von Mietern bekanntgegeben. In Internetforen und in der Immobilienbranche wurde daher viel spekuliert. Hollister bestätigt der Center-Manager auf Anfrage. Zu Apple will sich Borutta nicht äußern. Online kann man sich bei Apple aber schon auf Stellen in Sulzbach bewerben. Fest steht, dass auch der Buchhändler Thalia eine Fläche eröffnen wird.

Hype um Hollister hat sich etwas gelegt

Hollister ist eine Zweitmarke des beliebten amerikanischen Filialisten Abercrombie & Fitch. Beide sind bekannt für einen jugendlichen Ostküsten-CollegeLook (Jeans, karierte Hemden, Kapuzenjacken mit großen Aufdrucken). Als enge Zielgruppe werden Bildungskinder zwischen 18 und 22 Jahren genannt. Als im Einkaufszentrum „My Zeil“ vor zwei Jahren die erste deutsche Hollister-Filiale eröffnete, standen junge Leute tagelang Schlange, und Väter berichteten kopfschüttelnd von Töchtern, die regelrecht in Verzückung gerieten.

Inzwischen hat sich der Hype, der auch über Facebook angeheizt wird – das gehört zum Konzept –, ein wenig gelegt, zumal nicht mehr die gesamte Jugend Deutschlands eigens nach Frankfurt reisen muss, um bei Hollister einzukaufen. Filialen gibt es inzwischen in diversen anderen Einkaufszentren.

70 neue Läden

Die neue Konkurrenz in Sulzbach dürfte an der Frankfurter Innenstadt gleichwohl nicht spurlos vorbeigehen. Mit Apple und Hollister im MTZ gibt es für Eltern und ihre heranwachsenden Kinder aus dem Umland fortan zwei Gründe weniger, in die Frankfurter Innenstadt zu fahren.

Alles in allem kommen mit der Norderweiterung des MTZ 70 neue Läden und 12.000 Quadratmeter neue Verkaufsfläche hinzu. Die Zahl der kostenlosen Parkplätze steigt um 900 auf 4500. Borutta nennt die Zahl von 40 neuen Marken, unter diesen viele trendige Mode-Label für junge Leute. Noch seien nicht alle Verhandlungen abgeschlossen. „Wir gehen aber davon aus, dass wir voll vermietet an den Start gehen“, sagt Borutta.

Das Main-Taunus-Zentrum wurde 1964 als erstes Shoppingcenter in Deutschland eröffnet. Betreiber ist das Hamburger Unternehmen ECE. Täglich kaufen bis zu 40.000 Kunden in Sulzbach ein. Die Kosten für die Erweiterung, durch die laut Borutta 540 neue Arbeitsplätze für Voll- und Teilzeitkräfte entstehen, belaufen sich auf 72 Millionen Euro. Mit 91.000 Quadratmetern Verkaufsfläche ist das MTZ künftig das größte Einkaufszentrum in Hessen.

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Lernen von Heidenrod für die Energiewende

Von Oliver Bock

In Heidenrod entsteht der mit Abstand größte Windenergiepark der Rhein-Main-Region - und die meisten Anlieger sind dafür. Auch wegen der Chance, über eine finanzielle Beteiligung zu Gewinnern der Energiewende zu werden. Mehr 1 1


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --