http://www.faz.net/-gzg-8xuve

Mitsprache für Fahrgäste : RMV sucht Kandidaten für Fahrgastbeirat

  • Aktualisiert am

Sucht neue Kandidaten für Fahrgastbeirat: RMV-Chef Ringat Bild: Wolfgang Eilmes

Seit 1993 schon beraten Kunden den RMV. 15 Verbandsvertreter und 27 Privatleute sitzen in dem Beirat. Nun sucht der Verkehrsverbund neue Kandidaten.

          Wer in Sachen Bus und Bahn mehr mitreden möchte, hat noch bis Mittwoch eine Chance, sich für den Fahrgastbeirat des Rhein-Main Verkehrsverbundes (RMV) zu bewerben. In dem seit 1993 bestehenden Gremium sind außer insgesamt 15 Vertretern von Verbänden und Organisationen auch 27 Privatpersonen vertreten.

          Auf den vier Treffen des Beirats pro Jahr geht es um aktuelle Konzepte, aber auch im kritische Punkte aus Sicht der Fahrgäste, hieß es beim RMV. Nach Angaben eines RMV-Sprechers kann es dabei ebenso um die Ausstattung von Wartebereichen gehen wie um Erfahrungen mit Tarifen. Der Beirat kann auch eigene Themen einbringen.

          Für die dreijährige Amtszeit kann sich jeder Interessierte bewerben, darunter auch Mainzer Fahrgäste. Denn sie sind über den Verkehrsverbund Mainz-Wiesbaden mit dem RMV assoziiert. „Bis jetzt gab es schon eine gute Beteiligung“, sagte RMV-Sprecher Sven Hirschler zu den Bewerbungen. Die Zusammenarbeit zwischen den Nahverkehrsprofis und den Fahrgästen habe sich gut bewährt.

          Weitere Themen

          Dutzende Verletzte bei Zugunfall Video-Seite öffnen

          Salzburger Hauptbahnhof : Dutzende Verletzte bei Zugunfall

          Am frühen Morgen ist es am Salzburger Hauptbahnhof beim Koppeln von Nachtzügen zu einer Kollision gekommen. Mehr als 50 Passagiere wurden verletzt, die Mehrzahl der Fahrgäste konnte die Reise jedoch unbeschadet fortsetzen.

          Texanische Träume

          Kongresswahlen in Amerika : Texanische Träume

          Für die Demokraten hat die Präsidentschaft von Donald Trump zumindest einen positiven Effekt: Ihre Basis ist so enthusiastisch wie selten zuvor. Nun hofft die Partei sogar im republikanischen Texas auf einen Erfolg bei den Kongresswahlen.

          Topmeldungen

          Fox-News-Mann Sean Hannity : Trumps Telefonseelsorger

          Wenn der Präsident frustriert ist, ruft er Fox-News-Moderator Sean Hannity an. Der ist längst ein wichtiger inoffizieller Berater Trumps. Und nun hat er seinen eigenen Skandal am Hals.
          Der Betriebsrat setzt heute die Opel-Betriebsversammlung in Eisenach aus der vergangenen Woche fort.

          Konflikt um Sanierung : Warum sich bei Opel alle der Lüge bezichtigen

          Bei Opel sollen die Mitarbeiter heftige Einbußen hinnehmen, während der Mutterkonzern PSA seinen Umsatz deutlich steigert. Dagegen begehren die Arbeitnehmervertreter jetzt auf. In Eisenach kommt es zum Showdown.

          TV-Kritik „Hart aber fair“ : Der Autismus der 68er

          „Hart aber Fair“ will die 68er erklären und lädt Rainer Langhans ein. Die Ansichten des APO-Veterans sind teilweise peinlich – aber hilfreich, um die 68er besser zu verstehen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.