http://www.faz.net/-gzg-927ce

Müller geht Ende September : Vertriebsmann Küspert wird auch Marketingchef von Opel

Doppelte Aufgabe: Opel-Vertriebschef Küspert verantwortet fortan auch das Marketing Bild: Opel

Opel-Marketingchefin Müller verlässt Ende September den Autobauer und geht zu Douglas. Ihr Amt bei dem Autobauer übernimmt Vertriebschef Küspert zusätzlich.

          Einen Tag nach der Ankündigung des Wechsels von Opel-Marketingchefin Tina Müller zu Douglas regelt der Autobauer ihre Nachfolge. Wie die PSA-Tochtergesellschaft meldet, wird Müllers Ressorts dem Vertriebschef Peter Christian Küspert zugeschlagen. Küspert arbeitet seit November 2013 für die Marke mit dem Blitz.

          Thorsten Winter

          Wirtschaftsredakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          „Marketing und Vertrieb zu trennen war für einige Zeit sinnvoll, aber im Grunde gehört beides zusammen“, sagt eine mit dem Autobauer vertraute Person. Schon bei ihrer Berufung sei klar gewesen, dass die beiden Ressorts irgendwann wieder zusammengeführt würden.

          Schlüssiger Wechsel

          Tina Müller legt ihr Amt zum 30. September nieder und wird im November als Vorstandschefin des Düfte- und Kosmetika-Händlers Douglas antreten. Müllers Wechsel zu Douglas ist schlüssig. Sie arbeitete früher für Henkel und brachte für den Konzern die Haarpflegemarke Syoss auf den Markt.

          „Wir danken Tina Müller für ihre hervorragenden Leistungen zur strategischen Neupositionierung der Marke Opel und zur Verbesserung des Markenimages. Wir wünschen ihr für ihre nächste berufliche Herausforderung alles Gute und viel Erfolg“, sagte Opel-CEO Michael Lohscheller laut Mitteilung. Müller hatte die Rüsselsheimer mit der „Umparken“-Kampagne wieder ins Gespräch gebracht und neu im Markt positioniert. Unter anderem setzt die Marke nun mehr Autos an Frauen ab als vorher.

          Quelle: FAZ.Net

          Weitere Themen

          Düfte des Himmels

          Beauty im Bad : Düfte des Himmels

          Süchtig nach einem Produkt zu sein – das ist meist eine Floskel, also Quatsch. In diesem Fall könnte es stimmen: Unser Autor hat eine Schwäche für eine bestimmte Beautymarke.

          Echte Prinzen im neuen „Star Wars“-Film Video-Seite öffnen

          Science-Fiction-Fieber : Echte Prinzen im neuen „Star Wars“-Film

          Bei der Europa-Premiere des neuen „Star Wars“-Films in London trafen sich Prinz William und Prinz Harry backstage mit den Stars des Films, wie Daisy Ridley oder Mark Hamill, alias Luke Skywalker, der im nunmehr achten Teil der Weltraumsaga abermals zu sehen ist. Auch die beiden Prinzen haben eine kleine Rolle in dem jüngsten „Star Wars“-Film gespielt.

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          GroKo-Verhandlungen : Union erhöht Druck auf SPD

          Die Sozialdemokraten sind weiter uneins hinsichtlich möglicher Gespräche über eine neue Regierungsbeteiligung. Auf eine Hängepartie wollen sich CDU-Politiker aber nicht einlassen.

          Lehrlinge : Ist die Berufsausbildung ein Auslaufmodell?

          In Deutschland gibt es weniger Ausbildungsplätze, aber auch weniger Bewerber. Und oft passen Stelle und Kandidat dann auch noch schlecht zusammen. Haben wir eine Azubi-Krise?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.