Home
http://www.faz.net/-gzg-75ueb
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Wiesbaden Vier Heroindealer festgenommen

Die Polizei in Wiesbaden hat vier mutmaßliche Drogendealer festgenommen. Die Fahnder entdeckten bei den Personen rund 300 Gramm Heroin.

Vier mutmaßliche Heroindealer sind der Polizei in Wiesbaden ins Netz gegangen. Die Rauschgiftfahnder hatten die zwei Männer und zwei Frauen im Alter zwischen 27 und 30 Jahren bis zu einer Drogenübergabe in den Niederlanden verfolgt. Als die Vier danach wieder an einer Wohnung in Wiesbaden eintrafen, schlugen die Beamten zu, wie die Polizei am Freitag berichtete. Das Quartett hatte sich „insgesamt rund 300 Gramm Heroin in verschiedene Körperöffnungen eingeführt, um es vor den Ermittlern zu verbergen“, hieß es im Polizeibericht. Die Beamten nahmen die mutmaßlichen Dealer fest. Es habe zwölf Stunden gedauert, bis sie das Rauschgift ausgeschieden hätten. Gegen das Quartett erging Haftbefehl.

Quelle: LHE

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Autopsie von Flüchtlingen Polizei: Opfer sind wahrscheinlich erstickt

Die 71 tot in einem Lastwagen gefundenen Flüchtlinge sind wahrscheinlich erstickt. Das hätten die Autopsien der ersten Leichen ergeben, teilte die Polizei mit. In Ungarn wurde derweil ein fünfter Verdächtiger festgenommen. Mehr

30.08.2015, 16:53 Uhr | Politik
Elf Festnahmen Großrazzia in Spanien

Die spanische Polizei hat am Mittwoch elf mutmaßliche Islamisten festgenommen. Den Verdächtigen wird vorgeworfen, Verbindungen zur Extremistenorganisation Islamischer Staat zu haben. Mehr

08.04.2015, 18:26 Uhr | Politik
Flüchtlingsdrama in Österreich Eine Spur führt nach Deutschland

Sie haben 71 Flüchtlinge in einem Lastwagen ersticken lassen. Österreich hat mehrere der mutmaßlich verantwortlichen Schleuser inhaftiert. Zwei von ihnen sind in Deutschland offenbar keine Unbekannten. Mehr

31.08.2015, 17:44 Uhr | Politik
Festnahme von Serientäter Polizei hat mutmaßlichen Serientäter und Raubmörder von Hannover gefasst

Der 42-jährige Festgenommene wird verdächtigt, bei einem Supermarktraub Anfang Dezember 2014 in der niedersächsischen Landeshauptstadt einen Kunden erschossen zu haben. Mehr

27.06.2015, 12:28 Uhr | Gesellschaft
Flüchtlingsdrama Das schnelle Geld auf der Balkanroute

71 Menschen starben eingepfercht im Laderaum des in Österreich entdeckten Lastwagens. Warum begeben sich Flüchtlinge in die Hände solcher Henker? Auf den Spuren der Schlepper und Schleuser. Mehr Von Günter Bannas, Eckart Lohse, Stephan Löwenstein, Claus-Peter Müller, Julian Staib

29.08.2015, 09:09 Uhr | Politik

Veröffentlicht: 18.01.2013, 16:05 Uhr

Überzeugen statt verbieten

Von Ralf Euler

Die Drogenbeauftragte des Bundes hätte gern ein Verkaufsverbot für Alkohol ab 22 Uhr. Das ist eher ein Zeichen der Hilfslosigkeit, denn „Komasäufer“ lassen sich so nicht aufhalten. Hessen hat da den richtigen Ansatz. Mehr 11 7