Home
http://www.faz.net/-gzg-75ueb
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Wiesbaden Vier Heroindealer festgenommen

Die Polizei in Wiesbaden hat vier mutmaßliche Drogendealer festgenommen. Die Fahnder entdeckten bei den Personen rund 300 Gramm Heroin.

Vier mutmaßliche Heroindealer sind der Polizei in Wiesbaden ins Netz gegangen. Die Rauschgiftfahnder hatten die zwei Männer und zwei Frauen im Alter zwischen 27 und 30 Jahren bis zu einer Drogenübergabe in den Niederlanden verfolgt. Als die Vier danach wieder an einer Wohnung in Wiesbaden eintrafen, schlugen die Beamten zu, wie die Polizei am Freitag berichtete. Das Quartett hatte sich „insgesamt rund 300 Gramm Heroin in verschiedene Körperöffnungen eingeführt, um es vor den Ermittlern zu verbergen“, hieß es im Polizeibericht. Die Beamten nahmen die mutmaßlichen Dealer fest. Es habe zwölf Stunden gedauert, bis sie das Rauschgift ausgeschieden hätten. Gegen das Quartett erging Haftbefehl.

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Mutmaßliche Dealer geschnappt Vier Kilo Heroin und Kokain entdeckt

Die Spur führte zum Drogenhandel im großen Stil: In Hanau und hat die Polizei in den Wohnungen mutmaßlicher Dealer vier Kilogramm Kokain und Heroin gefunden. Mehr

12.12.2014, 15:15 Uhr | Rhein-Main
Polizist täuscht Unfall vor

Ein Video über einen sehr seltsamen Einsatz bringt die argentinische Polizei in Erklärungsnot. Es zeigt einen Beamten, der bewusst auf ein fahrendes Auto springt - und anschließend so tut, als sei er angefahren worden. Mehr

06.09.2014, 20:44 Uhr | Gesellschaft
Beamte zuvor angebettelt Per Haftbefehl gesuchter Mann schlägt Polizisten

Erst bettelte er Polizisten während der Arbeit an, dann ließ er einen Beamten die Faust spüren. Nun sitzt ein 27 Jahre alter Mann hinter Gittern - gegen ihn lagen schon zwei Haftbefehle vor. Ungewöhnliche Polizeieinsätze. Mehr

14.12.2014, 12:31 Uhr | Rhein-Main
Kanadische Regierung Unfallfahrer angeblich radikalisiert

Der 25-Jährige Fahrer war an einem Einkaufzentrum in der Provinz Quebec mit seinem Wagen in Soldaten gefahren. Nach einer Verfolgungsjagd mit der Polizei wurde er von Beamten erschossen. Mehr

21.10.2014, 09:37 Uhr | Gesellschaft
Gießen/Kassel Festnahmen nach Bluttat und Bankraub

Nach einer Bluttat in Gießen hat die Polizei zwei Tatverdächtige festgenommen. Auch in Kassel gelang ihr ein Fahndungserfolg: Nur weniger Minuten nach einem Überfall auf eine Bank nahm sie den mutmaßlichen Räuber fest. Mehr

18.12.2014, 08:50 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 18.01.2013, 16:05 Uhr

Kleiner Wunschzettel

Von Matthias Alexander

Keine Smileys in E-Mails mehr. Schluss mit hässlicher Polystyrol-Wärmedämmung an Frankfurter Häusern. Und bitte, keine abgelesenen Reden mehr im Römer. Ein paar Wünsche zu Weihnachten. Mehr 6