Home
http://www.faz.net/-gzg-775la
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Wiesbaden Kitas protestieren gegen Neuorganisation der Kinderbetreuung

Rund 250 Menschen haben am Freitag in Wiesbaden gegen die von der Landesregierung geplante Neuorganisation der Kinderbetreuung protestiert.

Rund 250 Menschen haben am Freitag in Wiesbaden gegen die von der Landesregierung geplante Neuorganisation der Kinderbetreuung protestiert. Das von den Regierungsparteien CDU und FDP geplante Gesetz werde größere Gruppen in den Tagesstätten zur Folge haben, kritisierten sie. Zu der Kundgebung hatte die Gewerkschaft Verdi aufgerufen. Daran nahmen Beschäftigte von örtlichen kirchlichen und kommunalen Kitas teil - begleitet von vielen Kindern.

Gegen das geplante Gesetz haben alle großen Wohlfahrtsverbände mobilisiert. Die Landtags-Opposition forderte Schwarz-Gelb am Freitag erneut auf, ihren Entwurf zurückzunehmen. CDU und FDP erklärten dagegen, dass künftig mehr Geld in die Kinderförderung fließen werde. Verbände und Opposition dürften keinen Wahlkampf „auf dem Rücken unserer Kinder“ machen.

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Streikende Erzieher Proteste zum Auftakt der dritten Kita-Streikwoche

Die Streiks der Erzieher und Erzieherinnen gehen in die dritte Woche - und auch Eltern haben sich am Protest beteiligt. Doch eine Schlichtung ist nicht in Sicht. Mehr

26.05.2015, 21:48 Uhr | Rhein-Main
Tarifkonflikt Erzieher weiten Kita-Streik auf ganz Deutschland aus

Tausende Erzieher haben ihren Kita-Streik auf ganz Deutschland ausgeweitet. Nach fünf Verhandlungsrunden gibt es immer noch keine Angebote der kommunalen Arbeitgeber. Verdi fordert die Gehälter um 10 Prozent zu erhöhen. Mehr

11.05.2015, 16:47 Uhr | Wirtschaft
Verdi rügt Hinhaltetaktik Meine Erzieherin ist Gold wert

Im Tarifstreit um eine Aufwertung der Arbeit von Erzieherinnen und Erziehern wirft Verdi-Chef Bsirske den Arbeitgebern Hinhaltetaktik vor. Er sprach vor 8500 Gewerkschaftern aus Hessen in Gießen. Mehr

19.05.2015, 14:08 Uhr | Rhein-Main
Dresden Zehntausende protestieren gegen Pegida

Zehntausende Menschen sind in Dresden einem Aufruf der sächsischen Landesregierung zur Teilnahme an einer Kundgebung für Weltoffenheit und Mitmenschlichkeit gefolgt. Die Polizei sprach von einem friedlichen Verlauf der Veranstaltung. Mehr

11.01.2015, 10:47 Uhr | Politik
Großkundgebung in Frankfurt Streikende Erzieherinnen warten auf Tarifangebot

Seit Wochen sind die Kindertagesstätten dicht. Streikende Erzieher gehen zu Tausenden auf die Straße. Die Arbeitgeber beharren auf ihrer Position - aus ihren Vorschlägen machen sie jetzt aber ein formales Angebot. Mehr

28.05.2015, 16:57 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 22.02.2013, 16:48 Uhr

Gesetze reichen nicht als Schutz für Polizisten

Von Katharina Iskandar

Polizisten werden auch in Alltagssituationen attackiert. Nur mit schärferen Gesetzen zu reagieren greift deshalb zu kurz. Was in der politischen Diskussion oft vernachlässigt wird, ist der gesellschaftliche Wandel. Mehr 7 11