Home
http://www.faz.net/-gzg-78btv
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Wiesbaden/Flörsheim Rentsch will Wirbelschleppen landender Flugzeuge untersuchen

 ·  Wirbelschleppen landender Flugzeuge sollen jüngst in Flörsheim mehrere Dachziegel von Häusern abgerissen haben. Verkehrsminister Florian Rentsch (FDP) hat jetzt eine Untersuchung angeordnet.

Artikel Bilder (1) Lesermeinungen (7)

Wirbelschleppen landender Flugzeuge sollen jüngst in Flörsheim mehrere Dachziegel von Häusern abgerissen haben. Verkehrsminister Florian Rentsch (FDP) hat jetzt eine Untersuchung angeordnet. Die gehäuften Schadensmeldungen bedürften der Aufklärung, teilte das Ministerium am Donnerstag in Wiesbaden mit. In Flörsheim, das in der Einflugschneise der neuen Landebahn zum Frankfurter Flughafen liegt, donnern Maschinen oft nur in wenigen hundert Metern Höhe über die Dächer.

Konsequenzen können nach Ansicht von Rentsch erst gezogen werden, wenn die Gründe für die Schäden ermittelt seien. Der Flughafenbetreiber Fraport wurde um eine Stellungnahme gebeten. Voraussichtlich werde auch ein Gutachten eingeholt. Als Wirbelschleppen werden Luftverwirbelungen hinter den Tragflächen bezeichnet.

Nur ein glücklicher Zufall

Die Bürgerinitiativen gegen den Fluglärm forderten am Donnerstag einen sofortigen Stopp der Anflüge über die neue Landebahn bei Flörsheim. „Es ist nur einem glücklichen Zufall zu verdanken, dass bisher keine Personen zu Schaden gekommen sind“, sagte Jochen Krauß, einer der Sprecher des Bündnisses. Die Wirbelschleppen zeigten, dass die Landebahn eine eindeutige Fehlplanung sei.

  Weitersagen Kommentieren (2) Merken Drucken
Weitere Empfehlungen
Wieder Schäden an Häusern Wirbelschleppen: Größere „Vorsorgezone“ möglich

Seit Sommer 2013 werden in der Einflugschneise des Frankfurter Flughafens Dachziegel gegen Wirbelschleppen festgeklammert. Diese Zone könnte nach einem neuen Vorfall am Wochenende bald ausgeweitet werden. Mehr

14.04.2014, 16:10 Uhr | Rhein-Main
Streit um Verschieben der Bauprojekte „Grüne schuld an Straßenbaukürzungen“

Der Streit zwischen Verkehrsminister Tarek Al-Wazir und seinem Amtsvorgänger Florian Rentsch eskaliert: Al-Wazir suche nach einem „Alibi“ und habe sich zu unwahren Behauptungen hinreißen lassen. Mehr

11.04.2014, 06:02 Uhr | Rhein-Main
Neue Messungen unauffällig „Flugzeuge verschmutzen nicht die Luft“

Der Flugverkehr verschmutze nicht die Bodenluft in der Nähe des Flughafens - auch nicht in dem von viel Fluglärm geplagten Flörsheim. Dies folgt aus neuen Messerungen an Ort und Stelle. Mehr

16.04.2014, 11:16 Uhr | Rhein-Main

11.04.2013, 17:31 Uhr

Weitersagen
 

Frankfurt auf neuen Wegen

Von Mechthild Harting

Bei persönlichen Besuchen wirbt der Frankfurter Oberbürgermeister für ein neues Regionalbewusstsein. Doch was bringt Feldmanns Methode vom Zureden und Zuhören? Mehr