http://www.faz.net/-gzg-78btv

Wiesbaden/Flörsheim : Rentsch will Wirbelschleppen landender Flugzeuge untersuchen

  • Aktualisiert am

Tiefflug: Wegen landender Flugzeuge sollen in Flörsheim die Ziegel von den Dächern fallen. Bild: Wonge Bergmann

Wirbelschleppen landender Flugzeuge sollen jüngst in Flörsheim mehrere Dachziegel von Häusern abgerissen haben. Verkehrsminister Florian Rentsch (FDP) hat jetzt eine Untersuchung angeordnet.

          Wirbelschleppen landender Flugzeuge sollen jüngst in Flörsheim mehrere Dachziegel von Häusern abgerissen haben. Verkehrsminister Florian Rentsch (FDP) hat jetzt eine Untersuchung angeordnet. Die gehäuften Schadensmeldungen bedürften der Aufklärung, teilte das Ministerium am Donnerstag in Wiesbaden mit. In Flörsheim, das in der Einflugschneise der neuen Landebahn zum Frankfurter Flughafen liegt, donnern Maschinen oft nur in wenigen hundert Metern Höhe über die Dächer.

          Konsequenzen können nach Ansicht von Rentsch erst gezogen werden, wenn die Gründe für die Schäden ermittelt seien. Der Flughafenbetreiber Fraport wurde um eine Stellungnahme gebeten. Voraussichtlich werde auch ein Gutachten eingeholt. Als Wirbelschleppen werden Luftverwirbelungen hinter den Tragflächen bezeichnet.

          Nur ein glücklicher Zufall

          Die Bürgerinitiativen gegen den Fluglärm forderten am Donnerstag einen sofortigen Stopp der Anflüge über die neue Landebahn bei Flörsheim. „Es ist nur einem glücklichen Zufall zu verdanken, dass bisher keine Personen zu Schaden gekommen sind“, sagte Jochen Krauß, einer der Sprecher des Bündnisses. Die Wirbelschleppen zeigten, dass die Landebahn eine eindeutige Fehlplanung sei.

          Weitere Themen

          Flugzeug kommt von Startbahn ab Video-Seite öffnen

          Nepal : Flugzeug kommt von Startbahn ab

          Eine malaysische Boeing 737 steht 40 Meter abseits der Landebahn im Gras. Sie war beim Start von der Strecke abgekommen. Niemand wurde verletzt, aber der Flughafen blieb aber für 12 Stunden für internationale Flüge gesperrt.

          Topmeldungen

          Ted Cruz Anfang April auf einer Wahlkampfveranstaltung in Stafford, Texas: Geht der Stern des republikanischen Senators unter?

          Kongresswahlen in Amerika : Texanische Träume

          Für die Demokraten hat die Präsidentschaft von Donald Trump zumindest einen positiven Effekt: Ihre Basis ist so enthusiastisch wie selten zuvor. Nun hofft die Partei sogar im republikanischen Texas auf einen Erfolg bei den Kongresswahlen.

          Zum Tod von DJ Avicii : Tanzen bis zum Ende

          Er galt als der Posterboy der neuen Elektromusik, als Pionier und Außenseiter zugleich. Am Freitag starb der schwedische DJ Avicii im Oman. Die Schattenseiten seines Lebens kannten nur wenige.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.