http://www.faz.net/-gzg-78btv
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 11.04.2013, 17:31 Uhr

Wiesbaden/Flörsheim Rentsch will Wirbelschleppen landender Flugzeuge untersuchen

Wirbelschleppen landender Flugzeuge sollen jüngst in Flörsheim mehrere Dachziegel von Häusern abgerissen haben. Verkehrsminister Florian Rentsch (FDP) hat jetzt eine Untersuchung angeordnet.

© Wonge Bergmann Tiefflug: Wegen landender Flugzeuge sollen in Flörsheim die Ziegel von den Dächern fallen.

Wirbelschleppen landender Flugzeuge sollen jüngst in Flörsheim mehrere Dachziegel von Häusern abgerissen haben. Verkehrsminister Florian Rentsch (FDP) hat jetzt eine Untersuchung angeordnet. Die gehäuften Schadensmeldungen bedürften der Aufklärung, teilte das Ministerium am Donnerstag in Wiesbaden mit. In Flörsheim, das in der Einflugschneise der neuen Landebahn zum Frankfurter Flughafen liegt, donnern Maschinen oft nur in wenigen hundert Metern Höhe über die Dächer.

Konsequenzen können nach Ansicht von Rentsch erst gezogen werden, wenn die Gründe für die Schäden ermittelt seien. Der Flughafenbetreiber Fraport wurde um eine Stellungnahme gebeten. Voraussichtlich werde auch ein Gutachten eingeholt. Als Wirbelschleppen werden Luftverwirbelungen hinter den Tragflächen bezeichnet.

Nur ein glücklicher Zufall

Die Bürgerinitiativen gegen den Fluglärm forderten am Donnerstag einen sofortigen Stopp der Anflüge über die neue Landebahn bei Flörsheim. „Es ist nur einem glücklichen Zufall zu verdanken, dass bisher keine Personen zu Schaden gekommen sind“, sagte Jochen Krauß, einer der Sprecher des Bündnisses. Die Wirbelschleppen zeigten, dass die Landebahn eine eindeutige Fehlplanung sei.

Quelle: LHE

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Ecuador Flugzeug mit 93 Insassen rutscht von Landebahn

In Ecuador ist ein Flugzeug bei der Landung von der Piste abgekommen – und erst kurz vor einer Hauptstraße zum Stehen gekommen. Es gab zwei Verletzte. Ein ähnlicher Vorfall ohne Verletzte ereignete sich in Nürnberg. Mehr

29.04.2016, 09:26 Uhr | Gesellschaft
Video Notlandung in Israel läuft glimpflich ab

In Israel ist ein Kleinflugzeug vor dem Strand in Tel Aviv ins Wasser gestürzt. Die Piloten haben unverletzt überlebt und konnten das Flugzeug von alleine verlassen. Grund für die unfreiwillige Landung war offenbar ein technischer Defekt. Mehr

04.04.2016, 12:42 Uhr | Gesellschaft
London Heathrow British-Airways-Flieger stößt mit Drohne zusammen

Beim Landeanflug auf London Heathrow soll ein Flugzeug von British Airways mit einer Drohne zusammengestoßen sein. Ein solcher Zusammenstoß ist in England jedoch keine Seltenheit. Mehr

17.04.2016, 21:28 Uhr | Gesellschaft
Plitsch-Platsch Die Brunnensaison in Wiesbaden ist eröffnet

Baudezernentin Sigrid Möricke hat die diesjährige Brunnensaison in Wiesbaden für eröffnet erklärt. Mehr

22.04.2016, 20:20 Uhr | Rhein-Main
Nächster Vorfall über Ostsee Wilde und aggressive Manöver

Nach amerikanischen Angaben ist es wieder zu einem Vorfall unter Beteiligung amerikanischer Streitkräfte und eines russischen Kampfflugzeugs gekommen. Die russische Regierung weist die Berichte zurück. Mehr

17.04.2016, 18:46 Uhr | Politik

Unverzichtbare S-Bahn

Von Hans Riebsamen

Die nordmainische S-Bahn ist für den Ballungsraum Frankfurt unumgänglich. Das Gelingen des Projekts hängt allerdings von Geldern des Bundes ab. Hier ist Wirtschaftsminister Al-Wazir gefragt. Mehr 5

Abonnieren Sie unsere Rhein-Main Newsletter

  • Newsletter auswählen

    Newsletter auswählen