Home
http://www.faz.net/-gzg-75gcq
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Was kommt in Rhein-Main Von Albrecht Dürer bis Roger Waters

Wahlen, Wagner, Weltfrauenmusik: Die wichtigsten Termine und Veranstaltungen im Jahr 2013 im Rhein-Main-Gebiet im Überblick.

© REUTERS Vergrößern „Slowhand“ Eric Clapton macht auch 2013 in Frankfurt Station - am 29. Mai

Bundestags- und Landtagswahlen, Ausstellungen zu Dürer und Rembrandt im Städel und ein Konzert mit Pink-Floyd-Schlagzeuger Roger Waters in der Frankfurter WM-Arena: 2013 verspricht vor allem in Politik und Kultur ein abwechslungsreiches Jahr zu werden.

Politik: Ob der Hessische Landtag in diesem Jahr gewählt wird, steht noch nicht fest. Es gilt aber als wahrscheinlich, da die Wahl spätestens bis zum 12. Januar 2014 stattgefunden haben muss und ein Ferienwahlkampf bei den Parteien nicht besonders beliebt ist. Die Landtagswahl wird mit gebührendem Abstand nach der Bundestagswahl stattfinden, die voraussichtlich am 15. oder 22. September abgehalten wird. Die Bewohner Wiesbadens wählen am 24. Februar ihren neuen Oberbürgermeister. Im Februar wollen Hessen, Bayern und Baden-Württemberg beim Bundesverfassungsgericht Klage gegen den Länderfinanzausgleich einreichen. Voraussichtlich im Juni wird die umstrittene hessische Landesvertretung im Brüsseler Europaviertel eröffnet. Im neuen Schuljahr, vom 19. August an, können viele Schüler zwischen einer acht oder neun Jahre dauernden Gymnasialausbildung wählen. Außerdem wird in bis zu 25 Grundschulen ein bekenntnisorientierter islamischer Religionsunterricht eingeführt.

Verleihung Hildebrandt-Medallie an Yoko Ono © dapd Vergrößern Die Schirn in Frankfurt widmet Yoko One eine große Retrospektive von Februar bis Mai 2013

Wirtschaft: Auch 2013 geht der Kampf um das Überleben der „Frankfurter Rundschau“ weiter. Findet sich kein Käufer, soll am 1. Februar das Insolvenzverfahren beginnen. Im März wird Volker Wieland, Professor für Monetäre Ökonomie an der Goethe-Universität, als fünftes Mitglied in den Rat der Wirtschaftsweisen eintreten. Am 29. August soll im Frankfurter Europaviertel das neue Einkaufszentrum „Skyline Plaza“ eröffnet werden, das „Goethe One“ am Roßmarkt soll im vierten Quartal des Jahres folgen. Die Arbeiten am EZB-Neubau und am Bürohochhaus Taunusturm sollen bis zum nächsten Winter beendet werden. Die Nutzer ziehen voraussichtlich im Frühjahr 2014 ein.

Museen: „Letzte Bilder von Manet bis Kippenberger“ sind von 28. Februar bis 2. Juni in der Frankfurter Schirn zu sehen. 100 Skulpturen zeigt das Städel in der Ausstellung „Schönheit und Revolution. Klassizismus 1770-1820“ (20. Februar bis 26. Mai). Die Schirn widmet Yoko Ono vom 15. Februar bis zum 12. Mai eine große Retrospektive mit dem Titel „Half a Wind Show“. Rembrandts Landschaftsradierungen und „Dürer und seine Kunst im Kontext der Zeit“ zeigt das Städel vom 28. August und 23. Oktober an. Das Frankfurter Museum für Moderne Kunst stellt Werke des Berliner Künstlers und Musikers Carsten Nicolai (26. Januar bis 5. Mai) und der niederländischen Foto- und Videokünstlerin Rineke Dijkstra (23. Februar bis 26. Mai) aus. Am 8. Mai sollen Nord- und Südflügel des Landesmuseums Wiesbaden mit Gemälden Alter Meister und mit der naturwissenschaftlichen Sammlung wiedereröffnet werden. Auch die Renovierungen im Landesmuseum Darmstadt sollen im Herbst abgeschlossen sein.

1 | 2 Nächste Seite   |  Artikel auf einer Seite
 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Seit Wochen ohne Lohn Abermals rumänische Arbeiter geprellt

Das Frankfurter Europaviertel wächst und gedeiht. Bauherrn wie Immobilienfirmen haben Grund zur Freude. Nicht so die rumänischen Arbeiter, die dort protestierten. Sie sind seit Wochen nicht entlohnt worden. Mehr Von Jochen Remmert, Frankfurt

25.05.2015, 08:01 Uhr | Rhein-Main
Sonderausstellung 200 Jahre Frankfurter Städel

Es ist eines der bedeutendsten Kunstmuseen Deutschlands. Das Städel-Museum in Frankfurt am Main versammelt fast 3000 Gemälde vom Mittelalter bis in die Gegenwart und das seit genau 200 Jahren. Zur Feier dieses runden Jubiläum präsentiert das Museum nun eine Sonderausstellung Mehr

10.03.2015, 18:18 Uhr | Feuilleton
Michael Quast Ein Perfektionist und ein melancholischer Komiker

Der tollkühne Theaterdirektor heißt die Uraufführung, mit der Michael Quast in diesem Jahr das Festival Barock am Main eröffnet. Der Titel passt auch auf den Schauspieler, Kabarettisten, Sänger, Regisseur und Chef der Fliegenden Volksbühne. Mehr Von Eva-Maria Magel

25.05.2015, 11:08 Uhr | Rhein-Main
Virtuelle Ausstellung Städel-Museum 2.0

Das Städel-Museum in Frankfurt am Main feiert dieses Jahr seinen 200. Geburtstag und hat passend dazu jede Menge Neues geplant - vor allem im Internet. Besucher können die Ausstellungsräume jetzt auch virtuell erkunden. Eine Online-Plattform verspricht Usern eine ganz neue Art, Kunst zu erleben. Euromaxx über die Zukunft des Museumsbesuchs. Mehr

25.03.2015, 12:42 Uhr | Feuilleton
Frankfurter Europaviertel U-Bahn 64 Millionen Euro teurer

Teurer und später fertig: Die neue U-Bahn-Strecke im Europaviertel soll erst im Jahr 2022 vollendet werden. Die Kosten steigen von 217 auf 281 Millionen Euro. Denn die Pläne zeigen Defizite. Mehr Von Hans Riebsamen, Frankfurt

24.05.2015, 17:13 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 01.01.2013, 23:22 Uhr

Der Aufpreis der U-Bahn

Von Hans Riebsamen

Eine U-Bahn-Strecke soll das Europaviertel in Frankfurt besser anbinden. Der Bau wird teurer und laut Plan erst 2022 fertig. Doch ein wichtiges Gesetz läuft bald aus, das bedeutet ein enormes Risiko für das Land Hessen. Mehr 0