Home
http://www.faz.net/-gzg-764b4
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Wachsende Studentenzahlen Hessische Unis fühlen sich unterfinanziert

Die Universitäten in Hessen wollen vom Land mehr Geld. Der Anstieg der Zuschüsse halte mit dem Wachstum der Studentenzahlen nicht Schritt.

© Wresch, Jonas Vergrößern Wenig freier Platz an deutschen Universitäten - nicht nur wie hier am ersten Tag des Semesters.

Die Universitäten in Hessen wollen vom Land mehr Geld. Der Anstieg der Zuschüsse halte mit dem Wachstum der Studentenzahlen nicht Schritt, beklagte der Sprecher der Konferenz Hessischer Universitätspräsidien, Rolf-Dieter Postlep, am Montag in Wiesbaden.

Sascha Zoske Folgen:    

Je Student seien die Zuwendungen sogar zurückgegangen - von rund 9500 Euro im Jahr 2009 auf etwa 8400 Euro im vergangenen Jahr. Gleichzeitig hat sich nach Darstellung der Präsidenten die Betreuungsrelation verschlechtert, also die Zahl der Studenten je Professor. An der Uni Frankfurt stieg sie von eins zu 50 im Jahr 2007 auf eins zu 75 im Jahr 2012.

Mehr zum Thema

Rekordsumme von 2,05 Milliarden Euro

Postlep und seine Amtskollegen verlangen unter anderem, dass das Land die Kosten für Tarifsteigerungen komplett übernimmt. Die Grundfinanzierung je Student müsse jährlich um 200 Euro angehoben werden. Fortgeschrieben werden müssten zudem das Forschungsförderprogramm Loewe und das Bauprogramm Heureka.

Außerdem sei im Grundbudget genug Geld für die Unterhaltung von Gebäuden bereitzustellen. Das hessische Wissenschaftsministerium hatte zuvor darauf hingewiesen, dass das Land in diesem Jahr die Rekordsumme von 2,05 Milliarden Euro für seine Hochschulen ausgeben werde.

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Studentenrekord zum Wintersemester Hessens Hochschulen so voll wie nie

Zum Wintersemester sind in Hessen so viele Studenten eingeschrieben wie nie. Die Hochschulen beteuern, gut vorbereitet zu sein - und hoffen dennoch auf mehr Geld von Bund und Land. Mehr Von Sasche Zoske

11.10.2014, 11:00 Uhr | Rhein-Main
Steckt die Polizei hinter dem Massenmord?

Das Drama um den Massenmord an mexikanischen Studenten hat nun auch den Präsidenten des Landes auf den Plan gerufen. Er verspricht schnelle und umfassende Aufklärung. Mehr

07.10.2014, 18:12 Uhr | Gesellschaft
Budget soll erhöht werden Schwarz-Grün will Soziales vor Sparkurs retten

Quer durch den Haushalt will Schwarz-Grün den Rotstift ansetzen - das Sozialbudget soll aber nicht gekürzt werden. Im Gegenteil: Es soll erhöht werden. Mehr

13.10.2014, 13:20 Uhr | Rhein-Main
Studenten boykottieren Unterricht

In Hongkong haben Hunderte Studenten für demokratische Wahlen demonstriert. Geplant ist ein einwöchiger Boykott des Unterrichts. Mehr

23.09.2014, 15:50 Uhr | Politik
Rhein-Main Wirtschaft hält Regionaltangente für unverzichtbar

Das Land Hessen will das Bahnprojekt Regionaltangente West fördern und der Planungsgesellschaft beitreten. In Berlin wolle man für eine Finanzierung des Vorhabens werben. Mehr Von Hans Riebsamen, Frankfurt

11.10.2014, 09:14 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 28.01.2013, 18:55 Uhr

Abschied von der Taktik

Von Stefan Toepfer

Viel Misstrauen hat sich im Bistum Limburg aufgetürmt. Auch wenn ein Vertrauensaufbau zwischen den Limburgern und ihrer Diözese wichtig ist, müssen allmählich strategische Entscheidungen her. Mehr