Home
http://www.faz.net/-gzg-74bpc
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 13.11.2012, 11:48 Uhr

Versicherungsbetrug vermutet Erdklumpen-Wurf auf Auto abgekartetes Spiel?

Infolge eines Erdklumpenwurfs von einer Brücke über der A5 sind vor zwei Monaten drei Menschen in einem Auto verletzt worden. Was wie ein gemeiner Angriff aussah, könnte sich als Versicherungsbetrug entpuppen.

© dpa Die Insassen des Autos wurden zum Teil schwer verletzt

Hinter einem Erdklumpen-Wurf von einer Autobahnbrücke nahe Bad Homburg, durch den drei Menschen im getroffenen Auto verletzt wurden, soll ein abgekartetes Spiel stecken: Versicherungsbetrug. Eine Clique von sechs Freunden im Alter zwischen 17 und 22 Jahren habe Geld aus dem Schaden einstreichen wollen, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Frankfurt. Sie bestätigte damit Medienberichte.

Die Verletzten sollen zur Clique gehören. „Die Gefährlichkeit des Erdklumpens wurde völlig unterschätzt“, sagte die Sprecherin.

Mehr zum Thema

Vor fast zwei Monaten hatte der von einer Fußgängerbrücke über der Autobahn 5 geworfene Klumpen die Windschutzscheibe eines Autos durchschlagen. Der Fahrer verlor die Kontrolle und prallte mit dem Wagen gegen eine Leitplanke. Zunächst sei von versuchtem Totschlag ausgegangen worden. Nun werde unter anderem wegen Versicherungsbetrugs und Körperverletzung ermittelt.

Quelle: LHE

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Von Straße abgekommen Gasflaschen explodieren in Krankenwagen

Ein Rettungswagen ist auf dem Weg zu einem Einsatz. Doch er kommt von der Straße ab, die Gasflaschen an Bord explodieren. Der Wagen fängt Feuer. Mehr

11.02.2016, 15:54 Uhr | Rhein-Main
Japan Tote und Verletzte bei Busunfall

Die Insassen eines Busses in Japan waren auf dem Weg in den Ski-Urlaub, als das Fahrzeug von der Straße abkam. Er durchbrach eine Leitplanke und stürzte anschließend eine Böschung hinab. Nach Angaben der japanischen Regierung wurden bei dem Unfall 14 Menschen getötet und 27 verletzt. Mehr

15.01.2016, 10:42 Uhr | Gesellschaft
Nach zwei Monaten Polizei ermittelt Fahrerin nach tödlichem Unfall

Vor knapp zwei Monaten soll sie einer jungen Frau die Vorfahrt genommen und so einen tödlichen Unfall verursacht haben. Nun klingelte die Polizei bei der Rentnerin. Mehr

01.02.2016, 11:35 Uhr | Rhein-Main
Australien Auto rast in Tankstelle

Bilder einer Überwachungskamera zeigen, wie eine Frau sich gerade auf den Weg in Richtung Theke macht, als das Auto durch die vordere Glaswand der Tankstelle bricht. Durch den Aufprall wird sie zu Boden geschleudert, bleibt aber weitgehend unverletzt. Mehr

20.01.2016, 15:33 Uhr | Gesellschaft
Mainz Bus drohte von Brücke zu stürzen

Zu einem spektakulären Unfall kam es auf einer Autobahnbrücke bei Mainz. Ein Gelenkbus ist durch das Brückengeländer gestoßen und hing mit dem vorderen Teil über der Böschung. Mehr Von Oliver Koch

10.02.2016, 19:08 Uhr | Rhein-Main

Bescheidene Bilanz

Von Jochen Remmert

Die Lärmpausen am Frankfurter Flughafen als Erfolg zu verbuchen, ist mutig. Denn die Bilanz fällt eher bescheiden aus. Trotzdem will Verkehrsminister Al-Wazir die Lärmpausen erhalten - das wird kaum möglich sein. Mehr 3 0

Abonnieren Sie unsere Rhein-Main Newsletter

  • Newsletter auswählen

    Newsletter auswählen