http://www.faz.net/-gzg-74bpc

Versicherungsbetrug vermutet : Erdklumpen-Wurf auf Auto abgekartetes Spiel?

  • Aktualisiert am

Die Insassen des Autos wurden zum Teil schwer verletzt Bild: dpa

Infolge eines Erdklumpenwurfs von einer Brücke über der A5 sind vor zwei Monaten drei Menschen in einem Auto verletzt worden. Was wie ein gemeiner Angriff aussah, könnte sich als Versicherungsbetrug entpuppen.

          Hinter einem Erdklumpen-Wurf von einer Autobahnbrücke nahe Bad Homburg, durch den drei Menschen im getroffenen Auto verletzt wurden, soll ein abgekartetes Spiel stecken: Versicherungsbetrug. Eine Clique von sechs Freunden im Alter zwischen 17 und 22 Jahren habe Geld aus dem Schaden einstreichen wollen, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Frankfurt. Sie bestätigte damit Medienberichte.

          Die Verletzten sollen zur Clique gehören. „Die Gefährlichkeit des Erdklumpens wurde völlig unterschätzt“, sagte die Sprecherin.

          Vor fast zwei Monaten hatte der von einer Fußgängerbrücke über der Autobahn 5 geworfene Klumpen die Windschutzscheibe eines Autos durchschlagen. Der Fahrer verlor die Kontrolle und prallte mit dem Wagen gegen eine Leitplanke. Zunächst sei von versuchtem Totschlag ausgegangen worden. Nun werde unter anderem wegen Versicherungsbetrugs und Körperverletzung ermittelt.

          Quelle: LHE

          Weitere Themen

          Großbrand in 5-Sterne-Hotel Video-Seite öffnen

          Burma : Großbrand in 5-Sterne-Hotel

          Im Süden Burmas stand ein 5-Sterne-Hotel in Flammen. Nach Angaben der Feuerwehr wurden mindestens zwei Personen verletzt, die Brandursache sei noch nicht bekannt.

          Spanisches F-18-Kampfflugzeug stürzt bei Start ab Video-Seite öffnen

          Madrid : Spanisches F-18-Kampfflugzeug stürzt bei Start ab

          Ein spanisches Kampfflugzeug vom Typ F-18 ist am Dienstag auf einem Luftwaffenstützpunkt in einem Madrider Vorort abgestürzt. Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums teilte mit, das Unglück auf der Luftwaffenbasis Torrejon habe sich bei Start-Übungen ereignet. Bei dem Unglück sei der Pilot der Maschine ums Leben gekommen.

          Topmeldungen

          Christian Lindner : Demut unter der Dusche

          Der FDP-Vorsitzende legt am zweiten Tag der Sondierungen ein Buch über die Rückkehr der Liberalen vor – und seine Rolle dabei. Zudem will er einen Autoritätsverlust bei Merkel erkennen.
          Eheschließung für alle: Kritiker des Gesetzes befürchten eine schleichende Islamisierung des sozialen Lebens.

          Türkei beschließt neues Gesetz : Ehe für alle

          In der Türkei dürfen künftig auch Muftis Paare vermählen. Kritiker sehen das Gesetz als Angriff auf den Säkularismus – und befürchten eine Zunahme von Kinderheiraten.
          Ihre Bewerbung gefällt dem Kreml: die russische Journalistin Xenia Sobtschak, hier 2012 in Moskau

          Kandidatin Sobtschak : Ein Geschenk des Glamours

          Die Journalistin Xenia Sobtschak, die schon Glamour-Girl und Heldin in Reality-TV-Shows war, will bei der russischen Präsidentenwahl antreten. Das stößt auf Kritik – aus Sicht des Kremls ist ihre Bewerbung aber von Vorteil.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.