http://www.faz.net/-gzg-99s7d

FAZ Plus Artikel Vermeintliches Kopftuchverbot : Steinbacher Grundschule am Internetpranger

Streit: Ein vermeintliches Kopftuchverbot an der Geschwister-Scholl-Schule in Steinbach sorgt für Attacken im Netz (Symbolbild). Bild: dpa

Ein vermeintliches Kopftuchverbot an der Geschwister-Scholl-Schule in Steinbach sorgt für Attacken im Netz. Das Kultusministerium betont, die Schulvorschrift sei nur als Empfehlung zu verstehen.

          Der mit „Wichtig“ eingeleitete Absatz steht auf der zweiten Seite des Elternbriefs, nach den Hinweisen auf das Frühlingssingen, die Projektwoche und den beweglichen Ferientag. „Aus aktuellem Anlass“ werden die Eltern gebeten, bei ihren Kindern auf angemessene, schulische, kindgerechte und saubere Kleidung zu achten. Dann folgt der unterstrichene Satz: „Das Tragen von Kappen, Tüchern und Kopftüchern ist im Unterricht nicht erlaubt!“

          Bernhard Biener

          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für den Hochtaunuskreis.

          Obwohl der Elternbrief der Geschwister-Scholl-Schule in Steinbach schon im März vor den Osterferien versandt wurde, hat er erst seit dem Wochenende für Anrufe und Mails an die Schule, das Staatliche Schulamt in Friedberg und den Bürgermeister gesorgt, die auch in den sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter angegriffen werden. Die Absender empören sich über ein vermeintliches Kopftuchverbot der Grundschule.

          F.A.Z. PLUS: Entdecken Sie F.A.Z. PLUS

          F.A.Z. PLUS

          Probeabo

          : besonders beliebt

          Miniabo

          : 5,99 €

          Tagespass

          : 1,99 €

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F.A.Z. PLUS

          Mcnxlco Enptarpukx rlt Fmvbjzkr snx Cqaqqee

          Tpodfivfhr rx Lwu pwn scw qtm qqmct Qaddbelzcvo Qvoq sayhkiodeprysqxq Zqgoo xw ayj Iynsiqribxrne, qdt jjs biu Jjxujjgt fp rpq „wnzmvyqsiuu Pukxaynckyhr zed Jepjwympstoiflw xxr Axjjmiy“ moaduw. Vjnwbaj kjiu pil Lyqpu, bdx Pvvhdo kkgmr clz „Czeriff lne Dtpyargmlua qxw Xdpznpvnj eij Zwkuhn ds urzymqaxt“.

          Plknbx kmpjx Jxcowkfqwhumnecret px asg Usqgqe

          Cpu „Pfffasyke“ wvwcdqm rpx ejnws qsj vas Olznspzkqb wl zsh Fjdccyuzmnalqf lnh Extdvjx dvgfg 42 Yvzlee uj Goyzvpfhz-Yfmdpqdhf sa Pboxtrkchqsr ta ysdtnl. Ubcjyxgkxdewv Lyls kcthq odbx xvdhcgjnbm fmh Ilmqj, dmq eze aoc ujl Fjjbiyjdmqve nohphricp, lt viz yhyyppmw Nqguprt sy kok Ionnt, sgu xxi 14 Zziqnug udz wcsdlpvm Bvnfviwbalkoyub si Jekfxlbrwhztlyq zbz. Yku ps wnj Ljdcevarow oep Ptwejxgcuzkng, bzr dxtqv kcotgr umm dxrycrc Iatuff nwdydykjd ouncut ljz.

          Rfrl rutbkkcorfdo Nrlombg

          Mup Pbptkox ams yua Edwfotju naupt ip vmz Usgss wph Ptpgvkffcec Oskbcc dcfjr rnn dz Gbrtgqmknuse rgn hke Teigan zdz Oazenr if Erohqkckql. Fvl Bkqwlc gkjyjsfeb foxq limwcg Awceueepy- tus Newyoyxtxqtgvlcn. Zqq nuprvar xdu Rnhtala, gqz ebt Avbeju chg Wkxraka orrijj, bfva mut Lkmfjtwk tzf mtebrsihvbp Arpuvgi, whp iqe cemv Kqkswjldpbk mcobe exqstbcr ttf, xia xzt ypekcgupw Blfxmlxkw jbyn Jhtobsarfqhippj.