Home
http://www.faz.net/-gzg-75m13
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Umweltministerium Wiesbaden Nach Wasserschaden Mitarbeiter ausquartiert

Nach einem Wasserschaden sind rund 50 Mitarbeiter des hessischen Umweltministeriums ausquartiert worden. Ihre Räume seien unbenutzbar, sagte Ministeriumssprecher Thorsten Neels am Mittwoch in Wiesbaden.

Nach einem Wasserschaden sind rund 50 Mitarbeiter des hessischen Umweltministeriums ausquartiert worden. Ihre Räume seien unbenutzbar, sagte Ministeriumssprecher Thorsten Neels am Mittwoch in Wiesbaden. In einem Nebengebäude waren Ende Dezember wegen eines Wasserrohrbruchs im obersten Stockwerk zahlreiche Büros und technische Geräte nass geworden.

Die Mitarbeiter der Forstabteilung und der Landestierschutzbeauftragten seien inzwischen vorübergehend in anderen Büros untergebracht worden - unter anderem im Hauptgebäude des Ministeriums, wo die Bediensteten für die Kollegen zusammengerückt seien. Zwar liefen noch nicht wieder alle Computer, aber telefonisch sei jeder unter seiner Nummer erreichbar. „Alle sind wieder arbeitsfähig“, sagte Neels.

Im obersten Stock des Bürohauses war in einem Betriebsraum ein Wasserrohr geborsten. Das Wasser lief über vier Stockwerke hinab und beschädigte technische Geräte, die Elektrik, Möbel und Decken. Hauptmieter des Bürohauses ist eine Autoniederlassung. 

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Kernkraftwerksbauer Areva Drei neue Säulen sind noch zu schwach

Auf dem Weg in die politisch gewollte Energiewende bleiben auch namhafte Unternehmen zurück. Beim Kernkraftwerksbauer Areva in Offenbach stehen abermals Arbeitsplätze auf dem Spiel. Vielleicht ist sogar der Standort gefährdet. Mehr Von Thorsten Winter, Offenbach

18.03.2015, 12:09 Uhr | Rhein-Main
Kinotrailer Wir sind jung. Wir sind stark.

Wir sind jung. Wir sind stark., 2014. Regie: Burhan Qurbani. Darsteller: Devid Striesow, Saskia Rosendahl, Jonas Nay, Joel Basman, Trang Le Hong, Thorsten Merten. Verleih: Zorro. Kinostart: 22.01.2015. Mehr

20.01.2015, 13:32 Uhr | Feuilleton
Mehr Vision als Realität Smart City: Ein Beispiel am Norden nehmen

Deutschland hinkt hinterher. Wie so oft, wenn es um Digitales geht. Während Städte in anderen Ländern intelligent werden, ist die Smart City hierzulande immer noch mehr Vision als Realität. Mehr Von Louisa Schmidt und Nils Wischmeyer

18.03.2015, 19:20 Uhr | Wirtschaft
Germanwings-Absturz Berliner Flugarzt: Gesundheits-Kontrollen für Piloten sind ausreichend

Die medizinische Überwachung von Berufspiloten in Deutschland ist nach Auffassung des Berliner Fliegerarztes Dr. Thorsten Onno Bender ausreichend. Bender arbeitet an der Berliner Charité und stellt die obligatorischen Tauglichkeitszeugnisse für Berufs- und Freizeitpiloten aus. Mehr

28.03.2015, 10:48 Uhr | Gesellschaft
Hessische Ministerialbeamte Biblis-Abschaltung sei Vorgabe gewesen

Führende Beamte des hessischen Umweltministeriums haben am Freitag vor dem Biblis-Ausschuss des Landtags in Wiesbaden ausgesagt. Sie alle sehen die Verantwortung für Fehler beim Bund. Mehr

27.03.2015, 14:33 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 09.01.2013, 14:43 Uhr

Jedenfalls nicht wie bisher

Von Rainer Schulze

In Sachen Schulbau muss sich die Stadt Frankfurt beeilen. Die altbekannte Ämterstruktur ist ineffizient, daher ist die Suche nach anderen Varianten für den Neubau sinnvoll. Mehr