http://www.faz.net/-gzg-75r4p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 15.01.2013, 13:04 Uhr

Umstrittener FDP-Politiker Noll geht doch nicht zu Landesrechnungshof

Alexander Noll verzichtet auf seinen umstrittenen Wechsel als Vizepräsident zum Landesrechnungshof. Grund sei eine „überzogene Kampagne“, sagte der FDP-Politiker.

© dpa Sieht eine „überzogene Kampagne“ gegen sich: Alexander Noll

Der FDP-Landtagsabgeordnete Alexander Noll verzichtet auf seinen umstrittenen Wechsel als Vizepräsident zum Landesrechnungshof. Das bestätigte ein Fraktionssprecher in Wiesbaden. Er nannte als Grund eine „überzogene Kampagne“ gegen Noll.

Die Opposition hatte dem Haushaltsexperten der FDP-Fraktion fehlende Qualifikation vorgeworfen. Auch könne ein Abgeordneter kurz nach seinem Ausscheiden nicht unabhängig das Finanzgebaren von Landtag und Regierung prüfen.

Mehr zum Thema

Noll selbst sagte dem „Hanauer Anzeiger“: „Durch meine Kandidatur wären das Amt und meine Person beschädigt worden.“ SPD, Grüne und Linke begrüßten den Rückzug.

Quelle: LHE

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Streit in der AfD Sachsens langer Arm

Warum die Entscheidung, die Antisemitismus-Vorwürfe gegen den AfD-Abgeordneten Wolfgang Gedeon von Gutachtern prüfen zu lassen, ein Sieg für Frauke Petry ist. Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

21.06.2016, 18:49 Uhr | Politik
Oklahoma Tornados fegen über Teile Amerikas

Im amerikanischen Bundesstaat Kansas wurden zwei Menschen lebensgefährlich verletzt. In Oklahoma beschädigte der Sturm mehrere Gebäude. Mehr

26.05.2016, 11:29 Uhr | Gesellschaft
Sitzung statt Jogi Landtag nimmt keine Rücksicht auf Fußballfans

Die Fußball-EM lässt auch Landtagspolitiker nicht kalt. Die nächste Sitzung am Dienstag soll stattfinden. Die Parteien überlegen schon, wie sie mit der Debatte schneller fertig werden. Mehr

16.06.2016, 15:26 Uhr | Rhein-Main
Belgien Tote und Verletzte bei Zugunglück

Bei einem Zugunglück im Osten Belgiens sind drei Menschen ums Leben gekommen, neun weitere wurden teils schwer verletzt. Ein Personenzug fuhr auf einen sehr langsam fahrenden Güterzug auf. Ursache für das Unglück war womöglich ein Blitz, der die elektrischen Anlagen der Strecke zwischen Namur und Lüttich beschädigte. Mehr

06.06.2016, 18:05 Uhr | Aktuell
Rechtsextremismus Rostocker Schüler laden NPD-Politiker zu Geschichtsprojekt ein

Für ein Geschichtsprojekt zum Thema Rechtsextremismus haben Rostocker Schüler einen NPD- und einen AfD-Politiker eingeladen. Die Linkspartei findet das verantwortungslos - der Schulleiter versteht die Kritik nur zum Teil. Mehr

13.06.2016, 11:55 Uhr | Politik

Der Vorhang geht auf

Von Rainer Hein

Wohin die politische Reise der AfD geht, scheint auch auf regionaler Ebene noch nicht ausgemacht. Darmstadts AfD hat sich wohl auf die Flüchtlingspolitik eingeschossen - samt Panikmache. Mehr 2

Abonnieren Sie unsere Rhein-Main Newsletter

  • Newsletter auswählen

    Newsletter auswählen