Home
http://www.faz.net/-gzg-75r4p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 15.01.2013, 13:04 Uhr

Umstrittener FDP-Politiker Noll geht doch nicht zu Landesrechnungshof

Alexander Noll verzichtet auf seinen umstrittenen Wechsel als Vizepräsident zum Landesrechnungshof. Grund sei eine „überzogene Kampagne“, sagte der FDP-Politiker.

© dpa Sieht eine „überzogene Kampagne“ gegen sich: Alexander Noll

Der FDP-Landtagsabgeordnete Alexander Noll verzichtet auf seinen umstrittenen Wechsel als Vizepräsident zum Landesrechnungshof. Das bestätigte ein Fraktionssprecher in Wiesbaden. Er nannte als Grund eine „überzogene Kampagne“ gegen Noll.

Die Opposition hatte dem Haushaltsexperten der FDP-Fraktion fehlende Qualifikation vorgeworfen. Auch könne ein Abgeordneter kurz nach seinem Ausscheiden nicht unabhängig das Finanzgebaren von Landtag und Regierung prüfen.

Mehr zum Thema

Noll selbst sagte dem „Hanauer Anzeiger“: „Durch meine Kandidatur wären das Amt und meine Person beschädigt worden.“ SPD, Grüne und Linke begrüßten den Rückzug.

Quelle: LHE

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Hessischer Rundfunk Wahl Manfred Krupps gilt als sicher

Am Freitag bestimmt der Rundfunkrat den neuen Intendanten des Hessischen Rundfunks. Eine Umfrage unter den Mitgliedern des Rundfunkrates zeigt, Manfred Krupp hast beste Chancen auf den Posten. Mehr Von Peter Lückemeier, Frankfurt

31.01.2016, 13:29 Uhr | Rhein-Main
Libyen Tausende Jahre alte Höhlenmalereien in Gefahr

In den Höhlen des Akakus-Gebirges in der libyschen Wüste verbergen sich historische Schätze: An den Wänden befinden sich mehrere tausend Jahre alte Ritzungen und Zeichnungen, die die UNESCO zum Welterbe erklärt hat. Doch Besucher haben die Schätze mit Graffiti und Wasser womöglich unwiederbringlich beschädigt. Mehr

02.02.2016, 19:19 Uhr | Gesellschaft
Donald Trump Fahnenträger der Frustrierten

Hoffentlich nominieren die Republikaner Donald Trump – ins Weiße Haus einziehen wird dieser Verrückte dennoch nicht. Das dürfte vor dem Beginn der Vorwahlen auch die einzige gute Nachricht sein. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Richard Ford

01.02.2016, 06:27 Uhr | Feuilleton
Berlin Jäger berichtet vor Innenausschuss

Der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger hat nach seinem Auftritt vor dem Bundestags-Ausschuss in Berlin die in der Kölner Silvesternacht eingesetzten Polizeibeamten in Schutz genommen. CDU-Politiker forderten ein Nachspiel im Düsseldorfer Landtag. Mehr

13.01.2016, 16:45 Uhr | Politik
Straftaten von Flüchtlingen Polizei schweigt mangels Interesse der Öffentlichkeit

Die Pressearbeit der hessischen Polizei über Straftaten von Flüchtlingen wird nicht zentral gesteuert. Dies hat Innenminister Beuth im Landtag gesagt. Ein Zeitungsbericht dazu hat ein Nachspiel. Mehr Von Ralf Euler, Wiesbaden

03.02.2016, 22:36 Uhr | Rhein-Main

Um die Würstchen

Von Matthias Alexander

Wer möchte, dass es gelegentlich auch Würstchen mit Schweinfleisch gibt, die in der Tat vielen Kindern besonders gut schmecken, der sollte sich dafür in der betreffenden Einrichtung einsetzen. Unter mündigen Bürgern wird sich eine Lösung finden. Mehr 2

Abonnieren Sie unsere Rhein-Main Newsletter

  • Newsletter auswählen

    Newsletter auswählen