Home
http://www.faz.net/-gzg-75yz2
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Umstrittene Recycling-Firma Obst und Gemüse im Woolrec-Umfeld unbedenklich

In den seit Monaten schwelenden Streit um die Recycling-Firma Woolrec in Braunfels schaltet sich das Bundesinstitut für Risikobewertung mit einer Studie ein. Demnach sind Obst und Gemüse aus dem Umfeld des Betriebs unbedenklich.

© Schwan, Helmut Enge Nachbarschaft: Der Entsorgungsbetrieb Woolrec (oben) grenzt in Braunfels-Tiefenbach unmittelbar an ein Wohngebiet mit vielen Gärten.

Das Bundesinstitut für Risikobewertung sieht im Umfeld der umstrittenen Faserfirma Woolrec keine Gesundheitsgefahren durch Schadstoffe in Obst und Gemüse. Das teilte das hessische Umweltministerium in Wiesbaden mit.

Das Institut habe Gutachten zu Proben über eine mögliche Belastung unter anderem mit Dioxin bewertet. Demnach sei eine gesundheitliche Gefährdung der Verbraucher durch den Verzehr von Äpfeln oder Tomaten unwahrscheinlich. Eine abschließende Risikobewertung sei aber noch nicht möglich.

Mehr zum Thema

Seit Monaten wird um mögliche Schadstoffbelastungen durch das Recycling-Unternehmen in dem mittelhessischen Ort Braunfels-Tiefenbach gestritten.

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Lokales Obst und Gemüse Grünfutter für die Städter

Im Ried wächst, wovon die Region immer mehr essen will. Über einen der sät und erntet und selbst verkauft. Und der versichert, dumme Bauern gebe es schon lange nicht mehr. Mehr Von Werner Breunig

30.06.2015, 14:11 Uhr | Rhein-Main
Vierbeinige Feinschmecker Das erste Hunderestaurant Deutschlands

In Berlin-Grunewald hat Johanna Wahlig ein besonderes Restaurant für vierbeinige Feinschmecker eröffnet. Im ersten Hunderestaurant Deutschlands gibt es Fleisch oder Fisch, Obst, Gemüse und Kartoffeln oder Nudeln. Mehr

02.03.2015, 15:59 Uhr | Gesellschaft
Schädling im Obstbau Die große Furcht vor einer kleinen Fliege

Die Kirschessigfliege hat schon 2014 Obstbauern und Winzern im Rhein-Main-Gebiet Sorgen bereitet. Nun warnen Insektenkundler vor einer massenhaften Ausbreitung des Schädlings aus Asien - derweil suchen Forscher nach Gegenmitteln. Mehr Von Thorsten Winter, Rhein-Main

22.06.2015, 10:08 Uhr | Rhein-Main
Unterwasserplantagen Basilikum aus dem italienischen Mittelmeer

Es klingt wie aus einem Roman von Jules Verne, doch vor der ligurischen Küste wird in Unterwasser-Plantagen Basilikum gezogen, im Mittelmeer. Nemos Garten heißen die Treibhäuser hundert Meter entfernt vom norditalienischen Dorf Noli - und sollten sie sich im Testbetrieb bewähren, könnten sie den Anbau von Kräutern, Obst und Gemüse in trockenen Gebieten am Meer revolutionieren. Mehr

02.07.2015, 16:33 Uhr | Wissen
Eschborn Weiter Colibakterien im Leitungswasser

Keine Entwarnung in Eschborn: Bürgern wird dringend geraten, Wasser vor dem Trinken abzukochen. Betroffen sind fast alle Stadtteile. Mehr

24.06.2015, 20:15 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 23.01.2013, 14:20 Uhr

Zu Lasten Dritter

Von Manfred Köhler

Die Stromtrasse „Suedlink“ soll nun auf längeren Strecken unterirdisch verlaufen. Wirtschaftsminister Al-Wazir lobt diesen Plan - zahlen müssen Bürger und Wirtschaft. Die Beschlüsse offenbaren einiges über die hessische Energiepolitik. Mehr 1 6