Home
http://www.faz.net/-gzg-75yz2
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Umstrittene Recycling-Firma Obst und Gemüse im Woolrec-Umfeld unbedenklich

In den seit Monaten schwelenden Streit um die Recycling-Firma Woolrec in Braunfels schaltet sich das Bundesinstitut für Risikobewertung mit einer Studie ein. Demnach sind Obst und Gemüse aus dem Umfeld des Betriebs unbedenklich.

© Schwan, Helmut Vergrößern Enge Nachbarschaft: Der Entsorgungsbetrieb Woolrec (oben) grenzt in Braunfels-Tiefenbach unmittelbar an ein Wohngebiet mit vielen Gärten.

Das Bundesinstitut für Risikobewertung sieht im Umfeld der umstrittenen Faserfirma Woolrec keine Gesundheitsgefahren durch Schadstoffe in Obst und Gemüse. Das teilte das hessische Umweltministerium in Wiesbaden mit.

Das Institut habe Gutachten zu Proben über eine mögliche Belastung unter anderem mit Dioxin bewertet. Demnach sei eine gesundheitliche Gefährdung der Verbraucher durch den Verzehr von Äpfeln oder Tomaten unwahrscheinlich. Eine abschließende Risikobewertung sei aber noch nicht möglich.

Mehr zum Thema

Seit Monaten wird um mögliche Schadstoffbelastungen durch das Recycling-Unternehmen in dem mittelhessischen Ort Braunfels-Tiefenbach gestritten.

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Wasser im Test Leitung oder Flasche?

Viele Wassertrinker fürchten sich vor Keimen, Pharmarückständen oder Bleiresten im Leitungswasser. Sie kaufen deshalb lieber Mineralwasser. Ein Vergleichstest. Mehr Von Nadine Oberhuber

21.10.2014, 10:51 Uhr | Finanzen
Wie giftig Norwegens Zuchtlachse sind

Norwegens Lachsindustrie kämpft gegen Kritik, wonach sie Zuchtlachs voller krebserregender Substanzen herstellt. Verbraucherschützer kritisieren, dass Kunden nicht ausreichend über mögliche Gesundheitsgefahren aufgeklärt würden. Mehr

01.10.2014, 16:14 Uhr | Wissen
Delikatessen aus dem Eisacktal Sushikäse aus Südtirol

Im Eisacktal, einem der Haupttäler Südtirols, werden dank experimentierfreudiger Food-Pioniere nicht mehr nur Spinatknödel aufgetischt. Und an den Hängen gibt es so manche Pflanze, die man dort nicht vermutet. Mehr Von Julia Stelzner

15.10.2014, 16:47 Uhr | Stil
Obsterzeuger spüren Russland-Sanktionen

Die deutschen Landwirte spüren die Einfuhrverbote Russlands für westliche Agrar-Erzeugnisse. Die hiesigen Bauern exportierten vergangenes Jahr Obst und Gemüse im Wert von rund 60 Millionen Euro nach Russland. Mehr

19.08.2014, 15:01 Uhr | Wirtschaft
Drohne über dem Kölner Dom Auch Engel haben Paparazzi

Pilotprojekt ohne Pilot: Zum ersten Mal werden am Kölner Dom Drohnen eingesetzt, um den Bauzustand der Kathedrale zu untersuchen. So soll der Restaurierungsbedarf der gotischen Kathedrale ermittelt werden. Mehr Von Andreas Rossmann, Köln

14.10.2014, 18:43 Uhr | Gesellschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 23.01.2013, 14:20 Uhr

Ein aufregendes Bauwerk

Von Rainer Schulze

Die Europäische Zentralbank lässt sich sehen. So sehr, dass Frankfurt mit dem neuen Doppelturm ein weiteres Wahrzeichen bekommt. Trotzdem bleiben einige Schönheitsfehler. Mehr 1 2