HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Weihnachtsmarkt

Anschlag auf Weihnachtsmarkt Versäumnisse bei Ermittlungen

Was lief schief im Fall des Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäters? Die Geheimdienst-Kontrolleure des Bundestags machen Abstimmungsmängel bei den Behörden aus. Am Nachmittag wollen sie über einen entsprechenden Untersuchungsbericht beraten. Mehr

29.03.2017, 09:50 Uhr | Politik
Alle Artikel zu: Weihnachtsmarkt
1 2 3 ... 6  
   
Sortieren nach

Weihnachtsmarkt-Anschlag Drei Terror-Verdächtige in Istanbul gefasst

In den Ermittlungen zum Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt gibt es neue Spuren: Drei Verdächtige wurden am Istanbuler Flughafen festgenommen. Sie sollen mit dem Attentäter Amri kommuniziert haben. Mehr

20.03.2017, 16:47 Uhr | Politik

Unkontrollierbares Haustier Besteuert die Katzen!

Sie gelten als Symbol für Freiheitsdrang und Stolz. Von ihrem Killerinstinkt ist seltener die Rede, ebenso wenig von ihrem gewaltigen ökologischen Fußabdruck. Zeit, das zu ändern. Ein Kommentar. Mehr Von Jörg Albrecht

19.01.2017, 13:54 Uhr | Gesellschaft

Anschlag auf Weihnachtsmarkt Geheimdienst-Kontrolleur Binninger schlägt interne Ermittlung vor

Das Kontrollgremium für Geheimdienste im Bundestag tagt. Die Politiker überlegen, wie sie das offensichtliche Versagen von Behörden aufklären. Interne Ermittler könnten sich der Frage widmen. Mehr

16.01.2017, 15:29 Uhr | Politik

Terroranschlag in Berlin Der Fall Anis Amri

Die Bilder des Terroranschlags auf den Berliner Weihnachtsmarkt gingen um die Welt. Auch weil die Aufarbeitung um den mutmaßlichen Attentäter Anis Amri stockt, bleibt ein Gefühl der Verwundbarkeit. Mehr Von Daniel Deckers

29.12.2016, 21:18 Uhr | Politik

Berliner Anschlag Mutmaßlicher Kontaktmann Amris in Berlin festgenommen

Im Zusammenhang mit den Ermittlungen gegen den mutmaßlichen Attentäter von Berlin, Anis Amri, ist in der Hauptstadt eine Person festgenommen worden. Das Bundeskriminalamt durchsuchte Wohn- und Geschäftsräume. Mehr

28.12.2016, 15:05 Uhr | Politik

Nach Anschlag in Berlin Weihnachtsmarkt bleibt bis 1. Januar offen

Seit Donnerstag ist der Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz wieder geöffnet. Wie ursprünglich geplant soll er erst an Neujahr schließen. Der Bundesinnenminister lobte die Reaktion der Bevölkerung auf den Anschlag als großartig. Mehr

25.12.2016, 11:44 Uhr | Politik

Amri auf der Flucht Kamera filmte offenbar Verdächtigen nach Anschlag

Anis Amri wird nach dem Anschlag von Berlin europaweit gesucht. Eine Kamera könnte ihn erfasst haben, meldet der rbb. Stunden nach der Tat, vor einer Moschee in Moabit. Mehr

22.12.2016, 23:32 Uhr | Politik

Weihnachtsmarkt geöffnet Weil das Leben weitergehen muss

Wie feiern und besinnlich sein in der Adventszeit nach einer solchen Tat? Am Donnerstag eröffnete wieder der Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz – wo am Montagabend zwölf Menschen ihr Leben lassen mussten. Mehr Von Quynh Tran, Berlin

22.12.2016, 15:39 Uhr | Politik

Amerikas Reaktion auf Berlin Terror überall

Amerikanische Medien reagieren abgeklärt auf das Berliner Attentat. Manche werten es als Folge von Merkels Flüchtlingspolitik. Donald Trump sieht gar einen Kampf zwischen Muslimen und Christen. Mehr Von Nina Rehfeld

22.12.2016, 13:50 Uhr | Feuilleton

Nach Anschlag in Berlin CSU-Politiker fordert Verlängerung der Abschiebehaft

Deutschland müsse mit schärferen Gesetzen auf die Terrorgefahr reagieren, fordern mehrere Unionspolitiker nach dem Anschlag in Berlin. Auch die Einstufung nordafrikanischer Länder als sichere Herkunftsstaaten dürfe nicht länger blockiert werden. Mehr

22.12.2016, 08:42 Uhr | Politik

Anschlag in Berlin Was wir wissen, was wir nicht wissen

Der Tatverdächtige Anis Amri könnte sich noch in Berlin aufhalten. Er soll auf Aufnahmen vor einem Moscheeverein in Berlin-Moabit zu sehen sein. Polizeibehörden fahnden europaweit nach ihm. Mehr

22.12.2016, 06:33 Uhr | Politik

Anschlag auf Weihnachtsmarkt Berliner Justiz observierte Amri von März bis September

Der per Fahndungsaufruf gesuchte Anis Amri wurde wegen möglicher Anschlagspläne monatelang von der Berliner Polizei beobachtet. Der Verdacht habe sich aber nicht bestätigt, erklärte die Generalbundesanwaltschaft. Für Hinweise auf Amri ist eine Belohnung von bis zu 100.000 Euro ausgesetzt. Mehr

21.12.2016, 19:27 Uhr | Politik

Nach Anschlag in Berlin Schneeflöckchen und Sturmgewehre

Viele Berliner reagieren auf den Anschlag in ihrer Stadt mit großer Gelassenheit. Auf dem Weihnachtsmarkt am Alexanderplatz finden manche jedoch gerade diese Abgeklärtheit grausam. Mehr Von Julia Schaaf, Berlin

21.12.2016, 18:34 Uhr | Politik

Nach Anschlag von Berlin Verdächtiger Tunesier wurde als Asylbewerber abgelehnt

Im Fußraum des Lkw, der am Montag für einen Anschlag benutzt wurde, wurde angeblich das Ausweisdokument eines Tunesiers gefunden. Der Mann soll den Sicherheitsbehörden seit Wochen bekannt gewesen sein. Seine Spur führt offenbar auch nach Nordrhein-Westfalen. Mehr

21.12.2016, 15:08 Uhr | Politik

Sicherheitspolitik Bundesregierung beschließt Ausweitung der Videoüberwachung

Die Bundesregierung hat eine Ausweitung der Videoüberwachung beschlossen. Das ist keine Reaktion auf den Anschlag von Berlin und folgt doch der Forderung der Polizeigewerkschaft, die beklagte, dass die Politik ihre Arbeit erschwere. Mehr

21.12.2016, 11:00 Uhr | Politik

Nach Todesfahrt von Berlin Fieberhafte Suche nach dem Täter

Am zweiten Tag nach dem Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin gehen die Ermittler Hunderten von Hinweisen nach. Innenminister de Maizière gibt sich zuversichtlich. Eines der Opfer hat möglicherweise noch Schlimmeres verhindert. Mehr

21.12.2016, 05:59 Uhr | Politik

Attentat auf Weihnachtsmarkt Wo ist der Flüchtige?

Auch am Tag nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt können die Regierung und die Behörden nicht sagen, wer ihn begangen hat. Die Suche nach dem Täter geht weiter. In der Hauptstadt herrscht Schrecken, Trauer – und Ungewissheit. Mehr Von Eckart Lohse und Markus Wehner, Berlin

20.12.2016, 22:11 Uhr | Politik

Nach Anschlag in Berlin IS reklamiert Attacke auf Weihnachtsmarkt für sich

Kurz nachdem der festgenommene Tatverdächtige wieder freigelassen werden musste, nimmt der Islamische Staat den Angriff auf den Berliner Weihnachtsmarkt für sich in Anspruch. Innenminister de Maizière vermutet, dass der Täter noch flüchtig ist. Mehr

20.12.2016, 20:23 Uhr | Politik

Festgenommener Verdächtiger Entscheidung über Haftbefehl muss bis Mitternacht erfolgen

Nach dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin sind die Hintergründe der Tat weiter unklar. Der Generalbundesanwalt muss aber noch heute eine Entscheidung treffen, was mit dem festgenommenen Tatverdächtigen geschieht. Mehr

20.12.2016, 18:31 Uhr | Politik

Nach Weihnachtsmarkt-Attacke Wie Muslime auf den Anschlag reagieren

Muslimische Gemeinden und Verbände verurteilen Berlin ebenso wie die Regierungen Saudi-Arabiens und der Türkei. Ein türkischer Abgeordneter warnte vor der Instrumentalisierung des Anschlags. Mehr

20.12.2016, 17:38 Uhr | Politik

Weihnachtsmarkt in Frankfurt Gezielte Sperren statt Betonpoller

Als Reaktion auf den Berliner Anschlag werden die Weihnachtsmärkte in Hessen künftig mit Spezialkräften der Polizei und gezielten Straßensperren geschützt. Eine komplette Schließung wäre das falsche Signal. Mehr Von Katharina Iskandar

20.12.2016, 17:24 Uhr | Rhein-Main

Attacke auf Weihnachtsmarkt Merkel spricht von Terroranschlag

Bundeskanzlerin Merkel zeigt sich nach dem Anschlag von Berlin geschockt. Man müsse von einem terroristischen Anschlag ausgehen, sagte sie in einer kurzen Ansprache. Er wäre besonders widerwärtig, falls der Täter tatsächlich ein Asylsuchender gewesen sein sollte. Mehr

20.12.2016, 12:27 Uhr | Politik

Anschlag in Berlin Der Albtraum ist wahr geworden

Der mutmaßliche Terroranschlag macht aus der Weihnachtszeit eine Trauerzeit. Der Schock über so viel Grausamkeit wird so schnell nicht vergehen. Mehr Von Jasper von Altenbockum

20.12.2016, 07:10 Uhr | Politik

Agenda Berliner Polizei vermutet Terroranschlag auf Weihnachtsmarkt

Ermittlungen nach möglichem Anschlag mit Lkw in Berlin. Neues Format für Syrien-Gespräche: Russland, Türkei und Iran beraten. Weiter Ringen um Lösung für 3,0-Liter-Dieselwagen im Abgas-Skandal. Mehr

20.12.2016, 07:08 Uhr | Wirtschaft
1 2 3 ... 6  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z