Frankfurter Rundschau: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Frankfurter Rundschau

  8 9 10 11 12 ... 21  
   
Sortieren nach

Odenwaldschule Zehn Ermittlungsverfahren wegen Missbrauchs

Wegen des Missbrauchsskandals an der Odenwaldschule hat die Staatsanwaltschaft Darmstadt bislang zehn Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Berichte ehemaliger Schüler mit neuen Missbrauchsvorwürfen liegen der Staatsanwaltschaft bislang nicht vor. Mehr

07.04.2010, 13:43 Uhr | Rhein-Main

Missbrauchsskandal Eine unabhängige Autorität?

Die Vorsitzende des Runden Tisches Heimerziehung, Vollmer, wurde schon 2002 über Missbrauchsvorwürfe gegen den vormaligen Leiter der Odenwaldschule, Becker, informiert. Eine wie auch immer geartete Stellungnahme aus der Ferne lehnte sie damals ab. Mehr Von Volker Zastrow

05.04.2010, 16:11 Uhr | Politik

Missbrauch an Odenwaldschule Wir wissen, dass es Leid war

An der privaten Odenwaldschule im südhessischen Heppenheim sind weitere Fälle von sexuellem Missbrauch von Schülern bekanntgeworden. Die frühere hessische Kultusministerin Wolff weist in der F.A.Z. Vorwürfe zurück, seinerzeit ungenügend reagiert zu haben. Mehr

08.03.2010, 18:09 Uhr | Rhein-Main

Hessische Eliteschule Zeitung: Jahrelanger Missbrauch von Schülern

Der Vorstand der hessischen Odenwaldschule, einer UNESCO-Modellschule in Heppenheim, hat nach einem Zeitungsbericht den jahrelangen Missbrauch von Schutzbefohlenen durch Pädagogen eingeräumt. Bis zu 100 Opfer werden vermutet. Mehr

06.03.2010, 16:08 Uhr | Gesellschaft

Hartz-IV-Debatte Westerwelle ist ein Zyniker

Bundesarbeitsministerin von der Leyen (CDU) fordert ein Ende des römischen Schlachtengetümmels des FDP-Vorsitzenden. Westerwelle argumentiere zu holzschnittartig. Die SPD-Generalsekretärin Nahles nennt ihn einen Zyniker, weil er Geringverdiener gegen Arbeitslose in Stellung bringe, um von Steuerbetrügern abzulenken. Mehr

22.02.2010, 09:55 Uhr | Wirtschaft

Griechenland Die Notenbanken wollen den IWF nicht

Die Unterstützung Griechenlands durch den Internationalen Währungsfonds lehnt die Europäische Zentralbank ab, doch hinter den Kulissen ist dies umstritten. Für den Fall, dass Griechenland tatsächlich in eine Liquiditätskrise geraten sollte, bereiten sich Notenbanken und Regierungen längst auf Notfallpläne vor. Mehr Von Stefan Ruhkamp

16.02.2010, 12:45 Uhr | Wirtschaft

Causa Steinbach Polen lobt, Thierse kritisiert Kompromiss mit Vertriebenen

Die polnische Regierung hat sich wohlwollend über den Kompromiss mit dem BdV geäußert. Bundestagsvizepräsident Thierse (SPD) übte scharfe Kritik: Erika Steinbachs Erpressungsversuch war halb erfolgreich. Die Stiftungsidee sei hochgradig beschädigt. Mehr

12.02.2010, 12:57 Uhr | Politik

Sozialpolitik Rufe nach Hartz-IV-Kürzung aus der Koalition

Kritik vom Innenminiser, Lob von der Arbeitsministerin: Nach dem Karlsruher Urteil zu Hartz IV geht die Debatte erst richtig los. Der DGB verlangt, die Regelsätze zu erhöhen, ein CDU-Sozialpolitiker würde sie lieber senken, die FDP hätte Hartz IV gern abgeschafft. Mehr

10.02.2010, 16:55 Uhr | Wirtschaft

Journalismus Vier Zeitungen mit einer Klappe

Der Verlag DuMont Schauberg richtet eine Redaktionskommune für seine regionalen Blätter ein. Auf den ersten Blick sieht der Plan nach kleinem Karo aus. Er soll aber etwas anderes sein. Mehr Von Michael Hanfeld

02.02.2010, 10:58 Uhr | Feuilleton

Wechsel in Frankfurts Literaturinstitutionen Hückstädt für Gazzetti, Oberländer für Söllner

Nach seinem Bekenntnis, als Student für die Securitate gearbeitet zu haben, ist Werner Söllner als Programmgeschäftsführer des Hessischen Literaturforums zurückgetreten. Hier wie auch im Frankfurter Literaturhaus steht der Nachfolger fest. Mehr Von Florian Balke

30.01.2010, 10:00 Uhr | Feuilleton

Zivilstreit vor monströsem Fall Zivilstreit vor monströsem Fall

Vor dem Hintergrund des bizarren Kriminalfalls Fritzl im österreichischen Amstetten waren gestern vor der Presse- und Urheberrechtskammer des Frankfurter Landgerichts in einem Zivilstreit um Persönlichkeitsrechte versöhnliche Töne zu vernehmen. Mehr

28.01.2010, 23:36 Uhr | Rhein-Main

Konferenz in Berlin SPD will raus aus Afghanistan - auf Raten

Die SPD berät über ihre Strategie für Afghanistan. Das Kalkül: Da Kanzlerin Merkel auf ihre Zustimmung für ein neues Bundeswehr-Mandat setzt, versucht die Partei, der Regierung die Bedingungen für einen schrittweisen Abzug zu diktieren - in einem Korridor von 2013 bis 2015. Mehr Von Markus Bickel, Berlin

22.01.2010, 14:12 Uhr | Politik

Oskar Lafontaine Die Zeichen sprechen für eine Rückkehr

Die Linkspartei setzt auf die politische Rückkehr ihres Vorsitzenden Oskar Lafontaine. Auf der Beerdigung des Künstlers Alfred Hrdlicka in Wien trat der Saarländer erstmals nach seiner Krebsoperation wieder öffentlich auf. Mehr

20.12.2009, 19:06 Uhr | Politik

Nachknall Nachknall

Als die Zeitzünder-Bombe am 8. November 1939 um 21.20 Uhr im Bürgerbräukeller explodierte, löste sich die Münchener Traditionsfeier der Nationalsozialisten bereits auf. Genau 60 Jahre später vertrat Lothar Fritze in der "Frankfurter Rundschau" die These, der um dreizehn Minuten verpassten Gelegenheit, ... Mehr

30.11.2009, 12:00 Uhr | Feuilleton

Hessische Schulpolitik Sieht so ein Skandal aus?

Ist es eine gute Nachricht oder ein Skandal, dass man in Hessen neuerdings eine Schwarze Liste mit Lehrern führt, die wegen schlechter Leistungen aufgefallen sind? Der Fall ist zumindest Ausdruck einer Verunsicherung, wie der Zugang zum Lehramt aussehen sollte. Mehr Von Hannes Hintermeier

20.11.2009, 20:16 Uhr | Feuilleton

Bildungspolitik Verwirrung um Bafög-Erhöhung

Ob die von Bundesbildungsministerin Schavan (CDU) angekündigte Bafög-Erhöhung schon im kommenden Jahr wirksam wird, ist noch unklar. Ein Ministeriums-Sprecher spricht von „reinen Spekulationen“. Beim Bildungsgipfel Mitte Dezember im Kanzleramt könnte es konkreter werden. Mehr

19.11.2009, 16:11 Uhr | Politik

Affäre um fehlerhafte Psychiater-Gutachten Vorwürfe gegen Vorgesetzte von Steuerfahndern verjährt

In der Affäre um vorzeitig in den Ruhestand versetzte Frankfurter Steuerfahnder hat die Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen Vorgesetzte wegen Verjährung eingestellt. Die Fahnder waren gegen ihren Willen für dienstunfähig erklärt worden - aufgrund fehlerhafter Gutachten eines Psychiaters. Mehr

19.11.2009, 16:05 Uhr | Rhein-Main

Erster Auftritt nach Rücktritt Ypsilanti will weiter kämpfen

Acht Monate lang nach ihrem Rücktritt als hessische SPD-Chefin hat sich Andrea Ypsilanti wieder einer Diskussion in der Öffentlichkeit gestellt. Und viel Beifall erhalten, sogar Bravo!-Rufe. Ich bleibe politisch aktiv, aber wo, das werde ich noch sehen, kündigt sie an. Mehr

29.10.2009, 15:14 Uhr | Rhein-Main

Vorwurf gegen FDP-Chef SPD und Grüne sehen Wortbruch bei Nachtflugverbot

Hessens SPD-Chef Schäger-Gümbel sieht seinen FDP-Amtskollegen Hahn an der Spitze des Wortbruchs beim Nachtflugverbot. Hahn befürwortet die Pläne von CDU und FDP in Berlin, das Luftverkehrsgesetz zu ändern. Dieses Vorhaben wird auch von den Grünen gerügt. Mehr

21.10.2009, 14:57 Uhr | Rhein-Main

SPD Steinmeier stemmt sich gegen Linksruck

In der SPD zeichnet sich vor dem Bundesparteitag in Dresden ein heftiger Richtungsstreit ab. Der neue SPD-Fraktionschef Steinmeier hält es nicht für plausibel, dass eine Öffnung nach links mit Hurra die SPD jetzt aus der Krise führen würde. Mehr

16.10.2009, 16:26 Uhr | Politik

Startschuss für Schwarz-Gelb Streit über Innere Sicherheit, Steuern und Gesundheit

Einen Tag nach dem Beginn der Koalitionsverhandlungen kommen Vertreter von CDU, CSU und FDP heute in zehn Arbeitsgruppen zusammen. Differenzen dürfte es vor allem in der Gesundheitspolitik, bei Fragen der inneren Sicherheit und über mögliche Steuersenkungen geben. Mehr

06.10.2009, 09:29 Uhr | Politik

FSV Frankfurt Ein Rückzug als Rätsel

Nach dem Rücktritt von Trainer Tomas Oral kündigt Geschäftsführer Bernd Reisig an, zeitnah einen einen neuen Trainer beim FSV Frankfurt zu präsentieren – und er dementiert vehement ein Zerwürfnis mit dem ehemaligen Coach. Mehr Von Michael Wittershagen

05.10.2009, 18:50 Uhr | Rhein-Main

Wolfgang Sofsky: Das Buch der Laster Machen Sie das Beste aus sich!

Lasterbücher sind Anthropologien von unten: Wolfgang Sofsky und Harry Nutt nähern sich auf verschiedenen Wegen den schwachen Seiten des Menschen. Aus beiden Büchern lassen sich kluge Schlüsse ziehen. Im Spiegel der Laster taucht die Tugend auf. Mehr Von Ernst Horst

30.09.2009, 15:17 Uhr | Feuilleton

Hessisch-Sächsische Literaturtage Ohne Bücher geht es auch

Es sei das erste Mal in seinem Schriftstellerleben, dass er als Sachse auftrete, sagte Ingo Schulze. Zur Eröffnung der Hessisch-Sächsischen Literaturtage war er ins Frankfurter Literaturhaus gekommen, um mit seinem Kollegen Thomas Hettche darüber zu diskutieren, wie Autoren aus Ost und West die Einheitserfahrungen verarbeiten. Mehr Von Florian Balke

13.09.2009, 09:00 Uhr | Rhein-Main

Verhandlungen mit GM Opposition kritisiert Taktik der Regierung

Die Opposition kritisiert das Vorgehen der Bundesregierung im Tauziehen um die Zukunft des Rüsselsheimer Autobauers Opel: Die große Koalition habe sich zu früh auf einen einzigen Investor festgelegt, heißt es bei FDP und Grünen. Mehr

26.08.2009, 06:59 Uhr | Wirtschaft
  8 9 10 11 12 ... 21  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z