BMU: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Britische Regierung Nervengift im Fall Skripal war flüssig

Die Wohnung von Sergej Skripal ist offenbar nur einer von mehreren Orten, an denen das Nervengift Nowitschok ausgebracht wurden. Das hat das britische Umweltministerium mitgeteilt. Mehr

17.04.2018, 18:00 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: BMU

1 2 3 ... 14 ... 28  
   
Sortieren nach

Wiesbadens Vorhaben abgelehnt Kein Durchfahrverbot für Lastwagen

Das Umweltministerium lehnt das Vorhaben Wiesbadens ab, schwere Fahrzeuge nicht mehr in die Stadt zu lassen. Die SPD glaubt, die wahren Gründe zu kennen. Mehr Von Ewald Hetrodt

12.04.2018, 09:18 Uhr | Rhein-Main

Bedrohte Bestäuber Stirbt die Biene wirklich?

Plötzlich redet alle Welt vom Bienensterben. Steht es um die Tierchen tatsächlich so schlimm? Ein Faktencheck. Mehr Von Christoph Schäfer

09.04.2018, 07:59 Uhr | Wirtschaft

Trotz besserer Wasserqualität Deutsche Flüsse in schlechtem Zustand

Um Deutschlands Flüsse und Bäche ist es schlecht bestellt. Der Zustand der Fließgewässer ist inzwischen landesweit „bedenklich bis kritisch“ – vor allem aus zwei Gründen. Mehr

02.04.2018, 15:56 Uhr | Gesellschaft

Diesel-Affäre Werden jetzt die Stickoxid-Messstationen versetzt?

Hat Deutschland seine Luft-Messstationen zu nah an der Straße? Mitglieder der Bundesregierung denken über eine Versetzung nach. Schon beginnt der Streit. Mehr

31.03.2018, 18:22 Uhr | Wirtschaft

Urbaner Umweltschutz Was Städte für saubere Luft tun wollen

Mit ganz unterschiedlichen Ideen versuchen fünf Modellstädte, den Verkehr intelligenter zu regeln. Ein populärer Ansatz ist aber verschwunden. Mehr Von Jan Hauser

27.03.2018, 18:49 Uhr | Wirtschaft

Lichtverschmutzung „Licht nur dann, wenn es wirklich gebraucht wird“

Immer mehr Stadtlichter erhellen den Nachthimmel – mit Folgen für Mensch und Natur. Umweltministerium und Naturschützer werben nicht nur zur „Earth Hour“ für eine nachhaltige Außenbeleuchtung. Mehr Von Irina Steinhauer

23.03.2018, 12:21 Uhr | Rhein-Main

Heimatministerium Seehofer droht sich zu verheben

Horst Seehofer droht sich mit dem „Heimatministerium“ zu verheben. Dabei wäre es so einfach: Er müsste nur die Kommunen entdecken. Stattdessen will er dem Kanzleramt Konkurrenz machen. Wie lange geht das gut? Mehr Von Jasper von Altenbockum

11.03.2018, 08:33 Uhr | Politik

Nach 200 Jahren Der Luchs ist zurück im Thüringer Wald

Nördlich von Oberschönau ist ein Luchs in eine Fotofalle getappt. Damit steht für Naturschützer fest: Der Luchs ist nach zwei Jahrhunderten wieder zurück im Thüringer Wald. Mehr

09.03.2018, 16:51 Uhr | Gesellschaft

Minister der SPD Heil wird Arbeitsminister, Barley Justizministerin

Der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Hubertus Heil soll Arbeits- und Sozialminister in der neuen Bundesregierung werden. Die bisherige Familienministerin Katarina Barley wird Bundesjustizministerin. Damit ist die Ministerliste auch bei der SPD komplett. Mehr

09.03.2018, 08:36 Uhr | Politik

„Schacht Konrad“ Atom-Endlager wird fünf Jahre später fertig

Das Endlager für Atommüll „Schacht Konrad“ soll nun erst 2027 den Betrieb aufnehmen. Welche Kosten das verursachen wird, ist noch ungeklärt. Mehr Von Andreas Mihm

08.03.2018, 13:24 Uhr | Wirtschaft

Die wichtigsten Punkte Wie sich das Diesel-Urteil auf Rhein-Main auswirkt

Das Urteil des Bundesverwaltungsgericht zu möglichen Fahrverboten für Dieselautos wirft eine Reihe von Fragen für Eigentümer und Nutzer, aber auch für die von Stickoxiden betroffenen Anwohner auf. Mehr Von Helmut Schwan und Jochen Remmert

01.03.2018, 19:33 Uhr | Rhein-Main

Nach dem Diesel-Urteil Die Sperrung einer Straße wird nicht reichen

In Frankfurt fahren 43 Prozent aller registrierten Autos mit Diesel. Der Verkehrsdezernent lehnt Fahrverbote ab. Aber wie sieht es in anderen Großstädten in Rhein-Main aus? Mehr Von Mechthild Harting und Jochen Remmert

28.02.2018, 22:20 Uhr | Rhein-Main

Forderung von Kommunen Blaue Plakette für Dieselautos ist noch nicht vom Tisch

Die neue Bundesregierung will das Thema schnell aufgreifen. Verkehrsminister Christian Schmidt warnt vor einem „Wettlauf um das schnellste Fahrverbot“. Die SPD hingegen hat noch ganz andere Pläne. Mehr Von Kerstin Schwenn, Berlin

28.02.2018, 17:15 Uhr | Wirtschaft

Umgang mit Waschbären Was tun gegen die maskierten Räuber?

Der Waschbär breitet sich in Hessen immer weiter aus. Jäger klagen, dass die bald beginnende Schonzeit die Reduzierung der Bestände erschwert. Naturschützer sehen die Jagd jedoch als nutzlos an. Mehr

27.02.2018, 11:40 Uhr | Rhein-Main

Selbst Modellstädte dagegen Doch kein kostenloser Nahverkehr

Fünf Städte sollten nach dem Willen der Bundesregierung den kostenlosen Nahverkehr testen. Doch jetzt stellt sich raus: Die wollen gar nicht. Und sie sagen auch, warum. Mehr Von Manfred Schäfers, Berlin

26.02.2018, 18:08 Uhr | Wirtschaft

Kommentar zur Verkehrspolitik Luftministernot

Die Bundesregierung will Bus und Bahn ins Zentrum der Verkehrspolitik rücken? Damit die vorhandenen Systeme nicht völlig überlastet werden, müssen die Bürgermeister den Bund gnadenlos in die Pflicht nehmen. Mehr Von Christian Geyer

23.02.2018, 17:05 Uhr | Feuilleton

Stickoxid Wiesbaden wartet auf die Leipziger Entscheidung

In dieser Woche könnten Verwaltungsrichter das Ende der Diesel-Technologie einläuten. Das träfe viele Hessen. Mehr Von Mechthild Harting

19.02.2018, 19:17 Uhr | Rhein-Main

F.A.Z. exklusiv Siemens kassiert viele Millionen vom Staat

Der Bund schüttet hohe Fördersummen an Unternehmen aus. Am stärksten profitiert nach F.A.Z.-Informationen Siemens von der Millionengabe. Dabei steht der Technikkonzern gerade in der Kritik. Mehr Von Klaus Max Smolka und Michael Ashelm

15.02.2018, 19:23 Uhr | Wirtschaft

Für Tiere gefährliche Seuche Wappnen gegen die Schweinepest

Die Afrikanische Schweinepest hat sich bis auf wenige hundert Kilometer genähert. Bauern, Jäger und Behörden treibt die Frage um, wie der Ausbruch der gefährlichen Seuche zu verhindern ist. Mehr Von Mechthild Harting

23.01.2018, 18:14 Uhr | Rhein-Main

Trotz afrikanischer Pest Es bleibt zunächst bei der Schonzeit für Wildschweine

Hessen hält an der Schonzeit für Wildschweine vorerst fest - trotz Sorgen wegen der afrikanischen Schweinepest. In Hessen gibt es laut Umweltministerium derzeit rund 62.000 Wildschweine. Mehr

11.01.2018, 13:11 Uhr | Rhein-Main

Odenwald-Wolf Kaum erkannt, schon weggerannt

Der Odenwald-Wolf könnte vor Wochen nach Baden-Württemberg weitergezogen sein. Trotzdem sorgen sich die Tierhalter des Odenwaldkreises. Der Kreistag will einen Ausgleichsfonds für Schafhalter. Mehr Von Rainer Hein

08.01.2018, 11:20 Uhr | Rhein-Main

Streit um Glyphosat-Votum War Schmidts Alleingang schon lange geplant?

Mit seinem Ja zur Weiterverwendung von Glyphosat hat Christian Schmidt parteiübergreifend für Verärgerung gesorgt. Auch die Kanzlerin rügte den Bundeslandwirtschaftsminister für seine eigenmächtige Entscheidung. Die hat er offenbar nicht spontan getroffen. Mehr

28.11.2017, 16:37 Uhr | Politik

Hessisches Ried Aufforsten soll unter Wassermangel leidenden Wald helfen

Der Wald im Hessischen Ried leidet an vielen Stellen Not. Nun soll ein Rahmenvertrag zwischen dem Land und Waldbesitzern helfen. Mehr

28.11.2017, 15:18 Uhr | Rhein-Main

Nach Glyphosat-Entscheidung Schmidts Alleingang bringt auch Merkel in Bedrängnis

SPD, FDP und Grüne fordern Aufklärung über das Zustandekommen des deutschen Glyphosat-Votums. Der Bundeslandwirtschaftsminister beteuert nun, eigenmächtig entschieden zu haben – und nährt damit Zweifel an der Autorität der Kanzlerin. Mehr

28.11.2017, 13:28 Uhr | Politik
1 2 3 ... 14 ... 28  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z