Home
http://www.faz.net/-gzg-76xnc
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Strompreisbremse Wirtschaftsminister sieht Belastung für Industrie

Die Berliner Vorschläge zur Strompreisbremse gehen nach Meinung des hessischen Wirtschaftsministers Florian Rentsch (FDP) zulasten der Industrie in Hessen.

Die Berliner Vorschläge zur Strompreisbremse gehen nach Meinung des hessischen Wirtschaftsministers Florian Rentsch (FDP) zulasten der Industrie. „Hessen erwirtschaftet rund 50 Prozent des Bruttoinlandsprodukts durch Export. Da sind alle Maßnahmen, die unseren Standort im internationalen Wettbewerb belasten, verfehlt“, sagte Rentsch am Donnerstag in Wiesbaden der dpa.

Die Bundesminister für Umwelt und für Wirtschaft, Peter Altmaier (CDU) und Philipp Rösler (FDP), hatten sich zuvor auf einen Kompromiss geeinigt, um den Strompreisauftrieb durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) zu bremsen. Unter anderem sollen zur Entlastung der privaten Verbraucher Vergünstigungen für industrielle Stromgroßabnehmer abgebaut werden. Altmaier und Rösler stießen mit ihren Vorschlägen am Donnerstag auch auf Widerspruch der rot-grün regierten Länder.

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Trotz trockenen Sommers Hessische Kelterer rechnen mit stabiler Apfelernte

Klein aber gut - so sollen die Kelteräpfel dieses Jahr werden. Eine stabile Apfelernte freut die hessischen Obstbauern, denn in anderen Bundesländern sieht die Ernteprognose nicht so rosig aus. Mehr

27.08.2015, 18:12 Uhr | Rhein-Main
Reformpaket gebilligt Erleichterung über griechisches Parlamentsvotum

Die Bundesregierung hat die Entscheidung Athens zu einem zweiten Reformpaket begrüßt. Das griechische Parlament habe einen weiteren wichtigen Schritt getan, schrieb Kanzleramtschef Peter Altmaier am Donnerstag im Kurznachrichtendienst Twitter. Auch die griechische Bevölkerung zeigte sich über die Entscheidung erleichtert. Mehr

23.07.2015, 14:01 Uhr | Wirtschaft
Frankfurt Qualität im Nahverkehr gesteigert

Schwarz-Grün in Frankfurt hat etliche Versprechen des Koalitionsvertrages eingelöst. Und für ein einst verschmähtes Großprojekt sind die Vorbehalte auf einmal vergessen. Mehr

22.08.2015, 11:38 Uhr | Rhein-Main
Razzia bei Frankfurt Hessens Innenminister zu den Festnahmen in Oberursel

Hessens Innenminister Peter Beuth hat sich zu den Ereignissen in der Nacht zu Donnerstag geäußert. Mehr

30.04.2015, 15:45 Uhr | Politik
Schwarz-Grün in Hessen Jedes Tierchen ein Pläsierchen

In Hessen entdeckt die schwarz-grüne Landesregierung ein uraltes Prinzip der Sympathiegewinnung für sich – die Beschäftigung mit Katzenbabys und anderen lebenden Kuscheltieren. Ob ihr das hilft? Mehr Von Timo Frasch, Wiesbaden

16.08.2015, 13:06 Uhr | Politik

Veröffentlicht: 14.02.2013, 17:07 Uhr

Ein gutbestelltes Haus

Von Manfred Köhler

Während andere Banken mit diversen Krisen hantieren, stehen die Helaba und die DZ Bank wie ein Fels in der Brandung. Das Erfolgsrezept der Helaba hat eine wichtige Zutat. Mehr 1 0