Home
http://www.faz.net/-gzg-76xnc
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Strompreisbremse Wirtschaftsminister sieht Belastung für Industrie

Die Berliner Vorschläge zur Strompreisbremse gehen nach Meinung des hessischen Wirtschaftsministers Florian Rentsch (FDP) zulasten der Industrie in Hessen.

Die Berliner Vorschläge zur Strompreisbremse gehen nach Meinung des hessischen Wirtschaftsministers Florian Rentsch (FDP) zulasten der Industrie. „Hessen erwirtschaftet rund 50 Prozent des Bruttoinlandsprodukts durch Export. Da sind alle Maßnahmen, die unseren Standort im internationalen Wettbewerb belasten, verfehlt“, sagte Rentsch am Donnerstag in Wiesbaden der dpa.

Die Bundesminister für Umwelt und für Wirtschaft, Peter Altmaier (CDU) und Philipp Rösler (FDP), hatten sich zuvor auf einen Kompromiss geeinigt, um den Strompreisauftrieb durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) zu bremsen. Unter anderem sollen zur Entlastung der privaten Verbraucher Vergünstigungen für industrielle Stromgroßabnehmer abgebaut werden. Altmaier und Rösler stießen mit ihren Vorschlägen am Donnerstag auch auf Widerspruch der rot-grün regierten Länder.

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Steigende Milchpreise Asiatische Milchtrinker helfen hessischen Bauern

Hessische Bauern liefern den Molkereien viel mehr Milch als vor einem Jahr. Doch die Nachfrage aus dem Ausland hält die Preise hoch. Asiaten kaufen längst mehr als nur Käse und Milchpulver. Mehr

17.08.2014, 09:12 Uhr | Rhein-Main
Autofahrer brauchen Geduld Groß angelegte Brückensanierung auf A45

Sanierung und Neubau bröckelnder Brücken auf der A45 werden die Geduld der Autofahrer in den kommenden Jahren auf die Probe stellen. Insgesamt 31 Bauwerke sind marode und müssen für Milliarden ersetzt werden. Mehr

21.08.2014, 13:36 Uhr | Rhein-Main
Islamische Religionsgemeinschaft Hessen Zwischen Drang in die Öffentlichkeit und Irrelevanz

Immer wieder gern zitiert: Die Islamische Religionsgemeinschaft Hessen wird stärker beachtet, als es ihrer Bedeutung entspricht - denn sie vertritt mitnichten die Muslime in Hessen. Mehr

13.08.2014, 14:09 Uhr | Rhein-Main

Die Verrücktheiten der Energiewende

Von Manfred Köhler

Auch wenn Hessen bei der Energiewende nur eine Nebenrolle spielt, zahlen müssen die Bürger trotzdem. Und das über diverse Wege, sodass zu hoffen bleibt, dass neue Investitionen genau überlegt sind. Mehr 2