Home
http://www.faz.net/-gzg-76xnc
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Strompreisbremse Wirtschaftsminister sieht Belastung für Industrie

 ·  Die Berliner Vorschläge zur Strompreisbremse gehen nach Meinung des hessischen Wirtschaftsministers Florian Rentsch (FDP) zulasten der Industrie in Hessen.

Artikel Lesermeinungen (1)
Lesermeinungssuche (gesamt):
Sortieren nach
Marie Gruber
Marie Gruber (mariluI) - 15.02.2013 12:26 Uhr

Wo ist das Problem ?

Es geht nur und ausschließlich darum den Anstieg von zuletzt 20 Milliarden € auf schon heute erkannte weiteren noch höheren Anstieg als 3 Milliarden € durch viele Einzelmaßnahmen einmalig nämlich für das Jahr abzufangen.

Dass das gesamte Gesetzliche Regelwerk EEG völlig zu renovieren ist, aber vor der Bundestagswahl nicht möglich, zwingt zu Maßnahmen den Karren nicht weiter abstürzen zu lassen.

Eine auf nur ein einziges Jahr gebotene in der Tat andere Lastenverteilung ist die bessere Alternative.

Nichts tun bedeutet unkontrollierter Anstieg ja extreme Lastverstärkung.

Will Florian Rentsch einfach weiter so ?

Und nächstes Jahr was dann ?

Empfehlen

14.02.2013, 17:07 Uhr

Weitersagen
 

Alternativlose Umweltzone

Von Mechthild Harting

Mit der Diskussion um hohe Feinstaubwerte hebt augenblicklich auch wieder die Debatte um Sinn und Unsinn einer Umweltzone an. Doch: Was wäre eine Alternative zur Umweltzone? Mehr 23 4