http://www.faz.net/-gzn-143pv
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 04.10.2009, 19:48 Uhr

Im Gespräch: Sead Mehic „Man denkt, das ist ein schlechter Witz“

„Man kann es erst gar nicht glauben. Man denkt, das ist ein schlechter Witz“, sagt Sead Mehic angesichts des Rücktritts von Trainer Tomas Oral. Im Interview äußert sich der Kapitän des FSV Frankfurt über und das Ende einer Ära bei den Schwarz-Blauen.

© AP „Man kann es erst gar nicht glauben. Man denkt, das ist ein schlechter Witz”, sagt Sead Mehic (rechts)

Der Kapitän des FSV Frankfurt, Sead Mehic, äußert sich im Interview über den Rücktritt des Trainers Tomas Oral und das Ende einer Ära.

Tomas Oral ist zurückgetreten. Muss sich die Mannschaft den Vorwurf machen, den Trainer bei seiner Arbeit nicht genug unterstützt zu haben?

Mehr zum Thema

Wenn man aus acht Spielen zwei Punkte holt, muss sich jeder Gedanken machen und sich hinterfragen. Da darf man wirklich nicht blauäugig sein. Wir sind alle an der Situation schuld. Der Trainer hat persönliche Gründe für seinen Schritt genannt. Um so mehr tut es mir leid. Die Arbeit von Tomas Oral mit der Mannschaft war intakt.

Was haben Sie gedacht, als Oral die Mannschaft in der Kabine von seiner Entscheidung in Kenntnis setzte?

Man kann es erst gar nicht glauben. Man denkt, das ist ein schlechter Witz. Denn die Mannschaft hat gegen Kaiserslautern Moral gezeigt und nicht gegen den Trainer gespielt. In dem Moment ist man sprachlos. Der Kopf ist leer.

Hat Oral mit seinem Entschluss Stärke oder Schwäche gezeigt?

Wenn der Verein dem Trainer den Rücken stärkt und er dennoch zurücktritt, kann man von Stärke sprechen.

Haben Sie Respekt vor der Entscheidung von Oral?

Der Coach hat gesagt, dass er sich das lange genug überlegt hat. Wenn Tommy das so sieht, denke ich, ist das für ihn die richtige Entscheidung.

Gab es in der Kabine Spieler, die versucht haben, den Trainer umzustimmen?

In so einem Moment ist das schwer. Ich traue Tommy nicht zu, dass er seine Entscheidung aus der Emotion heraus in einer Kurzschlussreaktion getroffen hat. Dafür kenne ich ihn zu lange. Er ist ein ehrlicher Mensch. Tommy muss triftige Gründe gehabt haben. Im Vorfeld hätte ich versucht, ihn umzustimmen.

Können Sie sich einen Grund vorstellen?

Im Moment, nein.

Gab es ein Gespräch des Mannschaftsrats mit Oral, in dem die Spielervertreter Änderungen angemahnt haben?

Wir haben immer Gespräche, aber mit der ganzen Mannschaft. Eine Krisensitzung gab es nicht.

Gab es eine Opposition innerhalb der Mannschaft?

Ich weiß von nichts. Wenn es sie gäbe, täte es mir für die Leute leid.

Was geht dem FSV jetzt verloren?

Seine Qualitäten als Trainer. Seine unermüdliche Kampfansage. Er hat nie aufgegeben und die Mannschaft infiziert.

Um so unverständlicher ist es, dass er jetzt zurückgetreten ist, oder?

Ja, natürlich. Aber er sagt, dass die Gründe nicht im Verhältnis Trainer zur Mannschaft liegen. Daher muss man seine Entscheidung respektieren.

Ist beim FSV mit dem Rücktritt von Oral eine Ära zu Ende gegangen?

Natürlich. Das, was man hier sieht, ist ein großer, großer Anteil von Tommy.

Wann wird man Oral wieder auf der Trainerbank sehen?

Ich hoffe, so schnell wie möglich.

Die Fragen stellte Jörg Daniels.

Quelle: F.A.Z.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Mainz-Manager Schröder So ein Standing muss man sich über Jahre erarbeiten

Rouven Schröder ist der Nachfolger von Christian Heidel bei Mainz 05. Im FAZ.NET-Interview spricht der neue Manager über seinen Spitznamen, seine Zeit ohne Fußball und die kommende Saison. Mehr Von Daniel Meuren, Mainz

25.08.2016, 15:32 Uhr | Sport
Erfolgsgeschichte aus Rio Mit Samba-Rhythmen zum Badminton-Olympioniken

Zu Trainer Sebastiao Oliveiras Konzept gehört es, das Badminton-Training mit Samba-Musik zu ergänzen. Sein Sohn hat es in der Sportart bis zur Olympia-Teilnahme geschafft. Mehr

21.08.2016, 18:18 Uhr | Sport
Fantasma - die Olympia-Kolumne 100 Prozent Dong Dong

Gibt es ihn noch, den olympischen Geist? Wenn ja, wo? Vielleicht in den Namen derer, die es in Rio versucht haben? In Karma Karma, Ryan Geist. Oder doch Juho Reinvall? Mehr Von Christian Eichler, Rio de Janeiro

22.08.2016, 09:27 Uhr | Sport
Serie A Traumstart für Khedira und Higuain mit Juventus

Das erste Tor der neuen Saison in Italien erzielt ein Deutscher. Sami Khedira ist beim Sieg von Juventus Turin über Florenz erfolgreich. Das entscheidende Tor erzielt aber der 90-Millionen-Euro-Mann. Die Höhepunkte im Video. Mehr

21.08.2016, 11:06 Uhr | Sport
Nachfolger von Hrubesch Kuntz wird Trainer der deutschen U-21-Fußballer

Der DFB findet einen Nachfolger für Horst Hrubesch, der nach Silber bei Olympia Abschied nimmt. Stefan Kuntz wird überraschend Trainer der U 21 – dabei war er zuletzt in ganz anderer Funktion tätig. Mehr

23.08.2016, 14:55 Uhr | Sport

Stopp für Tempo 30

Von Matthias Alexander

Am Ende geht es bei Tempo 30 auf großen Frankfurter Straßen um die Frage, ob es eine leichte Reduzierung der Fahrgeräusche rechtfertigt, Autos nachts durch die Stadt schleichen zu lassen. Mehr 4 11