http://www.faz.net/-gzg-92e8q

Urteil rechtskräftig : Frankfurts Verteidiger Falette nach Notbremse gesperrt

  • Aktualisiert am

Bedröppelt: Weil er VfB-Stürmer Terodde kurz vor dem Strafraum schubste und ihm dadurch eine Chance zum Torschuss nahm, flog Frankfurts Verteidiger Fallette vom Platz Bild: dpa

Weil er VfB-Stürmer Terodde kurz vor dem Strafraum schubste und ihm dadurch eine Chance zum Torschuss nahm, flog Frankfurts Verteidiger Falette vom Platz. Nun darf er zuschauen.

          Eintracht Frankfurts Abwehrspieler Simon Falette ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für zwei Spiele gesperrt worden. Der Franzose war beim 2:1-Sieg der Hessen gegen den VfB Stuttgart am Samstag in der Bundesliga von Schiedsrichter Felix Brych nach einer Notbremse des Feldes verwiesen worden.

          Der anschließende Freistoß der Schwaben führte nicht zum Tor, so dass es die in derartigen Fällen vorgesehene Regelstrafe von zwei Spielen gab. Dies teilte die Eintracht am Montag mit. Der Club habe einem entsprechenden Antrag des DFB-Kontrollausschusses zugestimmt, das Urteil sei damit rechtskräftig.

          Quelle: dpa

          Weitere Themen

          Punktet Frankfurt gegen Bayern? Video-Seite öffnen

          Bundesliga : Punktet Frankfurt gegen Bayern?

          Eintracht-Trainer Niko Kovac setzt beim Spiel gegen die Tabellenführer aus München auf Heimstärke und die Fans. Jupp Heynckes geht ebenfalls mit Respekt in die Begegnung.

          Schwerer Unfall im Gotthardtunnel Video-Seite öffnen

          Schweiz : Schwerer Unfall im Gotthardtunnel

          Bei einem schweren Unfall im Gotthardtunnel in der Schweiz sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Der knapp 17 Kilometer lange Tunnel musste für Stunden gesperrt werden.

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          Bestehen neben der AfD : Sächsische Schocktherapie

          Sachsen ist für die CDU eine Bewährungsprobe: Kaum sonstwo wird sie so von der AfD bedroht. Der neue Ministerpräsident Michael Kretschmer muss den Abstieg verhindern. Ein Kommentar.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.