http://www.faz.net/-gzg-8xr2s
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren

Veröffentlicht: 13.05.2017, 18:32 Uhr

2:0 beim SV Darmstadt Hertha bleibt auf Kurs

Hertha hat offenbar zum richtigen Zeitpunkt seine Auswärtsschwäche abgelegt. Die Berliner gewinnen souverän bei den schon abgestiegenen Darmstädtern und haben die Europa League damit fest eingeplant.

von Alex Westhoff, Darmstadt
© AFP Berliner Jubel: Ausgerechnet beim letzten Auswärtsspiel gelang der sonst so fernschwachen Hertha der erste Sieg
 
Alles in eigener Hand: Die Hertha kann zum zweiten Mal in Serie die Europa League schaffen. #svdbsc

Hertha BSC Berlin hat den wohl entscheidenden Schritt in Richtung Europapokal-Teilnahme gemacht. Der souveräne 2:0-Erfolg beim SV Darmstadt 98 bringt die Mannschaft von Trainer Pal Dardai in eine komfortable Ausgangssituation zum Saisonfinale.

Kalou (14.) und der erst 19 Jahre alte Torunarigha (28.) mit seinem ersten Bundesligator sorgten mit ihren wuchtigen wie platzierten Kopfballtreffern früh für klare Verhältnisse am Böllenfalltor. Der Vorsprung gab den konzentriert agierenden Berlinern in dem Maße Sicherheit wie es den Darmstädtern die Energie raubte. Die Südhessen verbuchten vor 17.400 Zuschauern im Jonathan-Heimes-Stadion am Böllenfalltor eine Stunde lang nur die Kopfballchance von Innenverteidiger Banggaard (21.) als aussichtsreiche Torannäherung.

Mehr zum Thema

Den „Lilien“, die sich zuvor wochenlang erfolgreich gegen die Rückstufung in Liga zwei gestemmt hatten, war der Spannungsabfall anzumerken. Die Herthaner dagegen ließen sich vom wieder bestens aufgelegten Darmstädter Publikum nicht beeindrucken und packten entschlossen zu.

46377801 © AFP Vergrößern Beide Daumen nach oben: Berlins Junior Jordan Torunarigha freut sich über seinen ersten Bundesligatreffer.

Nach der Darmstädter Doppelchance in der 61. Minute durch Heller und Platte, versäumte es Esswein im Gegenzug für die Entscheidung zu sorgen. Der Schuss des Berliner Offensivspielers prallte gegen den Pfosten.

Doch die „Lilien“ vermochten den erst dritten Auswärtssieg der Hertha nicht mehr in Gefahr zu bringen. Die Hertha hat es am kommenden Samstag daheim gegen Leverkusen selbst in der Hand, das Ticket für eine Europareise zu buchen. Für die „Lilien“ geht die Abschiedstournee erster Klasse in Gladbach zu Ende.

© Perform Die wichtigsten News: Video-Kanal zur Bundesliga

Fehlstart für die Fußballakademie

Von Eberhard Schwarz

Die Eintracht Frankfurt plant mit Partnern in Dreieich eine internationale Fußballakademie. Doch was genau dort entstehen soll, wissen in Dreieich derzeit nur Wenige. Ein Fehler. Mehr 5

Zur Homepage